Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): führen

führen

nd. voren 

I jemanden

I 1 wohin bringen
-- zu Schiff
  • den schipman ... schal nen schipper na der tyd mit witlicheyt voren by bote des copmans recht
    1404 Danzig(Hirsch) 78
  • das er [der Schiffmann] mich mit meiner kaufmanschatz solt gen Cöln führen 
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) Bl. 3
-- übersetzen
I 2 geleiten
  • as si einen romschen koninc hedden gekoren ... mois in der ertschebuschof zu Aiche voeren up den stoil und sal in da wien zo romschen coninge
    1270 KölnSprsch. 1
  • wer auch ... einen richter heischet, den sal er [der Kämmerer ] an demselben tag füren und den kommer tun
    1444 ArchHessG. 15 (1880/84) 148
  • daß frow B. in eren zue jrer fründschaft in gelait gefüert wurde
    15. Jh. Schwaben/FreibDiözArch. 10 (1876) 63
  • begert der, der do bekommert ist, burgen zu seczen, so sal der ryͤchter yn furen an dru ende in der ringmuren
    15. Jh. MWormat. 342
-- einen Kranken, Schwachen
  • wer ouch sömlich gemecht ... tun wil, dz es krafft hab, das sol beschechen by guter vernunft vnd also das einer old eine mögen an heben vnd füren vnd ane stecken für das hus für die tachstrouffen an die fryen stras gan vnd das gemecht ... tun
    1480 LuzernStR. 33
I 3 zur Kirche führen, heiraten
I 4 gefangen nehmen, setzen; zur Vollstreckung führen
I 5
einweisen
I 6
I 7 militärisch führen
-- Fehde
II etwas

II 1 befördern, bringen, fahren
-- holen
II 2 ein-, ausführen
-- durchführen
II 3 insbesondere zu Schiff befördern
II 4 ein Schiff leiten
III Waffen, Feldzeichen, Wappen usw.
IV
Amt bekleiden, Tätigkeit ausüben
V
VI
VI 1
VI 2
  • sweren, das er die wag geferlich nit gefürt oder damit gewonen habe
    15. Jh. Wimpfen 165
VI 3
  • ein ieder, der by vnns eignen rouch fürt 
    1581 Zürich/GrW. IV 312
VII im Rechtsgang

VII 1 Recht, Gericht führen Recht pflegen, richten
VII 2 eine Sache führen 
VII 3 Wort führen 
  • das er eynes mannes wort furen sal zu wichbilderechte
    14. Jh. GlWeichb. 350 Art. 41
  • sullen sy een voerspraek nemen oft huer mond huer woerden te vueren 
    1456 SneekStB. 71
VII 4 Klage führen 
VII 5
Zeugen, Beweis
  • we den anderen vor gerychte ladeth unde up eyn tuge fforen wyl
    1279 RigaStR. 43
  • dat man nenen tugh over velt voren moge
    nach 1325 SspLR. Glosse zu III 24 § 1
  • nene gheste mogen tuch voren in derselven stat to D.
    1345 DriburgPriv. 362
  • wilch man bude en tůch tho vorene 
    14. Jh. DortmStat. 73
-- laden
--
--
--
--
  • der chlager sol auch den prief füren dar umb zum Beweise beibringen 
    14. Jh. WienStRb. Art. 11
--
  • vullenkomenschap [Beweis durch Eid] sal men aldus voren: de sakewolde swere vor dat he hir genompt heft dat he dat mit den gheme hebbe ghedeghedinghet; ... ouer wem wert aldus vullenkomeschap ghevoret, de weddet den richter ses penninghe
    1368/76 HerfordRB.(Normann) 30
--
--
--
--
--
VIII reflexiv: sich verhalten, versöhnen
  • der vorgen. ubelwercker furte sich fruntlichen mit liplichen frunden des getotden oder nit
    1402 SchlettstStR. 99
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):