Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hauptrecht

Hauptrecht


I Anteil am Nachlaß persönlich oder dinglich Abhängiger, Besthaupt
  • contigit ... quod U. ... episcopus super quibusdam prefati privilegii verbis questionem movit, exigens ab eis quod in quibusdam locis vulgo houbetreht vocatur, tamquam in prefato privilegio sub nomine bůtheil et supellectilis ab hoc iure non fuerint exempti
    1182 SpeyerUB. 22
  • ab exactione optimi animalis sive precioris vestimenti, quod in vulgari houbitreht vocatur ... sint absoluti
    1184 Stumpf,ActaImp. 221
  • iure extremo, quod houbetreht dicitur
    1222 WirtUB. III 134
  • jus quoque debitum et consuetum, quod heuberecht nominatur, coloni suo tempore solvere non tardabunt
    1251 WertheimUB. 33
  • swer in der stat ze marketrehte sitzet, stirbet er, so suln sin erben sin beste vihes houbet geben ze houbetrehte 
    1253 Franken/GrW. III 609
  • ab hac angaria que ... dicitur houbetreht 
    1274 Wimpfen 63
  • jus allud quod hoeftrecht dicitur
    1279 Tirol/GrW. II 732
  • super ... iuribus que buteil, heuptrecht et hertrecht dicuntur
    1282 MGConst. III 323
  • nihil iuris, quod haubtrecht vel buteil vulgariter nominatur
    1294 WertheimUB. 55
  • maius ius quod dicitur hiertreith vel hovetreith 
    1294 WirtUB. X 265
  • H. von Helderieth, an den wir han houbtrecht und wagenfůre
    1322 HennebUB. IV nr. 11
  • han wir verzigen uf dat hoůftreicht, dat wir vorderden
    1339 SiegenUB. I 136
  • daz ir sie an irn hauptrechten und fellen von ewer phalbürger wegen nicht irrent
    1348 MGConst. VIII 498 [hierher?]
  • sol her H. ... an der vorg. vicarien herberg haubtreht vnd hantlon haben
    1349 MWirzib. V 382
  • sollen wir von des stifts wegen ... zu Lorsch ziehen und nemen alle velle und houptrecht, die in den dorffern fallend sint
    1352 KarlsruherKopialbuch/DRWArch.
  • die heubtrecht daselbs sint auch mins herren
    1369 MannhGBl. 1 (1900) 212
  • wer der ist, der ... vordreti ... von vogtluͥten tail, erb, hoptreht oder vaͤll
    14. Jh. Leutkirch/Lünig,RA. XIII 57
  • solde man heübtrecht deilen, als man die scheffe vnd gülte deile
    1437 GrW. II 799
  • so seiend sie gefreit, so ainer stirbt für haubtrecht, geit er das best haubtrecht von vich und dhain claid
    1450 Schwaben/GrW. VI 221
  • wann ain man von tode abgout, von dem sol man nieme ze hōptrechte das beste hōptviech
    1457 HaigerlochStR. 54
  • hauptrecht. es ist auch recht ob ain mann stirbt, so soll ain mair im zu haus geen und das schwerste guet nemen
    1461 Tirol/ÖW. III 103
  • stirbet der mann ehe dann die frau, so felt der beeden herrn ein hauptrecht da; ... stirbet die frau ehe dann der mann, so fellt kein hauptrecht, stirbet aber die frau dem mann nach, so fellt den herren aber ein hauptrecht
    1490 Unterelsass/GrW. V 503
  • wo eins hie abeginge von todes wegen, so ist es keinem heren kein heuptrecht oder wätmale schuldig
    15. Jh. Waibstadt 116
  • kein bürger ... ist schuldig der herschaft zum Hirschhorn ... haubtrecht zu geben
    1518 ArchHessG. 14 (1875/79) 409
  • hoptrecht vnd väl von frawen vnd mannen sollen dem gotzhus vorbehalten sein
    1518 Ermatingen/GrW. I 242
  • 1523 ZWürtLG. 11 (1952) 177
  • seind nun unsere furnembste artikel: das ab sol sein hauptrecht und handloen
    1525 Fries,OstfrkBauernkr. II 179
  • [ob das betreffende Gebäu] uns handlohn und hauptrecht ... gelte
    1579 CJVenatorio-Forest. III 236
  • es gehöret solches [das Besthaupt] zum hauptrechte oder toten-hand u. baulebung
    1750 Klingner II 189
  • ein büttel sol vordern ... haübtrecht vnd velle dez vorgenanten gotzhußes, vnd darümbe sol man yme geben von eynem lebenden haübtrecht iiij ₰ ... von eynem doten haubtrecht ij ₰ ... vnd ein haübtrecht daz under zweyen ß ist, daz sol dez gebüttels sin
    oJ. Schwarzwald/GrW. I 429
II Spolienrecht
III Kopfzins
IV
wichtiges Recht
  • die hauptrechte der geistlichen, ihr forum und ihre immunität
    1760 v.Mosheim,KirchR. 600
V
gerichtliche Hauptverhandlung
  • alles was ainer geschriftlichen behelf hat, brief, buecher ... inventari oder anders, daz soll ainer im haubtrechten und nit im kundschaften einlegen
    1565 RaurisLR. 228
VI
Anklage im blutgerichtlichen Verfahren
VII Obergericht
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):