Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kammerdiener

Kammerdiener

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
I allgemein
II an fürstlichen Höfen

II 1 hoher (adliger) Hofbedienter zur Beratung und Bedienung; auch Verwalter der Privatschatulle; manchmal unscharf in II 2 übergehend
II 2
niederer Hofbedienter zur persönlichen Aufwartung
Sachhinweis: 1589 Bayern/Kern,HofO. II 218f.; 1754 Moser,Hofr. I Beil. 340ff.; 1785 Krünitz,Encykl. 33 S. 274; Gundlach,HessZBeh. I 168ff
II 3 Ehrenamt, wie Kämmerer (II 5) 
III herrschaftlicher Bedienter; auch bei dem gehobenen Bürgertum
IV öffentlich Bediensteter

IV 1 bei einer Staatsbehörde
IV 2 bei einer Kommune (Kämmerei I oder III)
  • etliche tuzend schasl und täller sollen erkkaufft und dem camerdiener in sein infentur gegeben werden ... als wer solches gebraucht, auf jedes stück eine tax geschlagen und dem camerer erlegt wird
    1617 MHungJurHist. V 2 S. 148
unter Ausschluss der Schreibform(en):