Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Kohle

Kohle

, f.

zu Wortformen und Genus vergleiche Kluge20 388
Brennstoff in Form von Holz- oder Steinkohle

I rechtl. als Grenzzeuge unter Grenzzeichen
  • wann man new ecker mist, ... mit rain vnd mit gemerkhen, es sei stein oder kolen, die man in grossen höfen in die erde grebt, vnd steinhauffen darauf legt, ader semlich ander dink, mercket man die mass der ecker, das die niemant prech
    14. Jh.? BrünnRQ. 220
  • soll ein jeder stein ehlen hoch boben erden gesatzt und mit kreutzer boben auch unden in der erd gehauen seyn, auch bei einem jeglichen drei kleine stein und kohlen ... gelegt, auch, wie margsteins recht und gewohnheit ist, gesetzt, die auch beide theil alle zehen jahr einmahl besichtigen sollen
    1535 Zangen,Beitr. 215
  • men mot kalen, glass, klein tegelgrus under den steinen, an den bomen tekene, under den graven settende steine finden
    1. Hälfte 16. Jh. Rügen/Rechtswahrzeichen II
  • na uthwisunge der kulen, so dar entwischen gegraven syn
    1558 Flensburg/Rechtswahrzeichen II 70
  • 1696 NeuburgKollBl. 105 (1950/51) 36
  • an etlichen orten nehmen sie an statt solcher steinlein oder nebst denenselben zerbrochene ziegelsteine, scherben oder glaͤsser, kohlen 
    1723 Beck,Gränzen 34
  • 1756 LuxembW.(Majerus) I 305
II glühende Kohle als Indiz für Brandstiftung
  • hweerso ma een man bitiget, dat hi nachtes habbe faren mit ... gliander coele toe enis sikeris mannes huse, ende him al syn gued of barnt
    oJ. Richth. 77
III bei Ordal
  • der angeklagte mußte entweder ein gluͤhendes eisen in der hand tragen ... oder uͤber ein gluͤhendes pflugschaar oder kohlen mit bloßen fuͤßen ... gehen und in jeder dieser proben unbeschaͤdigt bleiben
    1801 Rößig,Altertümer 330
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):