Suche: 
rückläufiger Index:

Suche nach *buerge im Index Wortartikel

51 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Nachbürge
für den gemeinsamen Alpbetrieb Verantwortlicher
der Gerichtsbarkeit unterworfene Bürgschaft
Schadenbürge
in Althochdeutschen Glossen für fideiussor, sponsor, satisdator, vas 
A Bürge, ähnlich wie neuhochdeutsch
B Bürgschaft
C übertragen: Pfand
Kautionsbürge
I Gemeindegeschworener
II der Gemeinde gestellter Bürge
pfandliche Sicherheit
Bürge (mit Grundbesitz?)
I "Freibürgschaftsverband"
II Mitglied eines Freibürgschaftsverbandes
III bürgschaftliche Verantwortung
IV Pfandversprechen
Burgbewohner? Burg?
bürgt dem Bürgen für den Hauptschuldner
I Geisel
II Geschäftsträger
Zahlungsbürge
wer sich vor Gericht verbürgt hat
Bürge für ungestörten Besitz
Übersetung für vas 
im Unterschied zu Rückbürge 
"Schützer des Heims (I 2, III)"
I Vorsteher und Richter einer ländlichen Gemeinde
II dörfliches Organ unter dem Schulzen oder Meier usw.
III städtisch
Leichenfrau
Gewährbürge
Bürge für die Aussteuer
Bürge bei Überlassung der Hofheuer?
dörflicher Amtsträger (zur Waldaufsicht)
Geisel (I) 
Geisel als Garant für eine Leistung (IV) 
wer sich zusammen mit anderen einem Gläubiger gegenüber verpflichtet, für die Erfüllung der Verbindlichkeit eines Schuldners einzustehen
Person, die sich mündlich für etwas verbürgt hat
"Beschützer, Vormund" AhdGlWB. 424
der bei Ausfall eines Hauptbürgen haftende nachgeordnete Bürge (A) 
wie Mitbürge 
Person, der man eine Bürgschaft abnötigt
II Rückbürge, der sich bei den Hauptbürgen für die Schuld verbürgt
Vorsteher einer ländlichen Gemeinde, den 1Heimbürgen (II) vorgesetzt
II vom Gläubiger benannte Person, die das Aufbieten des Pfandes bezeugen soll
Bürge für eine Geldschuld
Bürge, der als erster die Gewährspflicht hat
Mitglied eines Gremiums erfahrener Männer der Dingversammlung, das den vorsitzenden Richter bei der Urteilsfindung unterstützt; hauptsächlich in fränkischen Rechtstexten belegt
Person, die sich mit ihrem Grundbesitz für etw. verbürgt
vom Kläger zu stellende Gewährsperson, die sich gegenüber dem Beklagten für die Beachtung des Urteilsspruchs verbürgt
derjenige, welcher dem Bürgen (I) für dessen Rückforderung gegen den Hauptschuldner oder dem Nachbürgen für dessen Rückforderung gegen den Vorbürgen einsteht
zweiter Bürge, der sich verpflichtet den ersten oder Hauptbürgen schadlos zu stellen
wie Schadbürge, dann jeder Bürge
bestellter, mit einem speziellen Mandat versehener Bürge?
Person, die einen Schirm (II) gibt
jmd., der für die Schulden (I) eines anderen haftet, Bürge (A) 
Bürge für die Einhaltung der Vereinbarungen eines Stiftsmanns (II) mit seinem Grundherrn