Suche: 
rückläufiger Index:

Suche nach *hein im Index Wortartikel

145 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Steuerzettel?
Entlassungsschein für den abziehenden Bauern
"Das einem austretenden Arbeiter von seinem Dienstherrn ausgestellte Zeugnis über die richtig gepflogene Abrechnung" Scheuchenstuel 4
Bescheinigung für einen zu einer anderen Gemeinde übergehenden Bauern
amtliche Bescheinigung
vorläufiger Schuldbrief
Urkunde über die Anerkennung als Zunft
Gesicht
schriftlicher Antrag zur Geldaufnahme bei einer Bank mit amtlichem Verzeichnis der Pfänder, Schuldkopie
amtliche Aufenthaltsgenehmigung
der dem Bauerpächter ausgestellte Entlassungsschein
kirchlich
I behördliche Besichtigung; der dazu bestimmte Zeitpunkt, Lokaltermin; Grenzumgang
II "die Gesamtheit der vor Augen liegenden Umstände"
III Beweisstück
IV Grenzstein(?)
V Besichtigung des Anwesens der künftigen Schwiegereltern vor der Verlobung
VI Knospentriebe der Reben
Zeugnis über das Aufgebot eines Brautpaares
Aufgebotsurkunde
Bescheinigung über verabfolgten Bedemund
"schriftlicher Erlaß"
Belehnungsurkunde
Quittung
Desinfektionsschein
beweisende Urkunde
Zustellung
pfarramtliche Bewilligung zum Bettel
Schuldschein über die Frucht auf Halm und Strauch
(Urkunde über) Amtshandlung in peinlicher Strafsache; Schein, der zur Blutrache ermächtigt
Ausweis eines Boten
wie Brandbrief (I) 
Sammelerlaubnis für Hagelgeschädigte
Urkunde über den Besitz des Bürgerrechts
Ausweis für Dienstboten und ländliche Arbeiter
Urkunde über einen Gemeindebeschluß
pfarramtliche Eheerlaubnisurkunde
Ehrlichkeitsbescheinigung; Leumundszeugnis
Bescheinigung der Grundobrigkeit über Entlassung des Hörigen
Verkaufsurkunde mit Verzicht auf das Rückkaufsrecht
(Dienst-)Entlassungszeugnis
"von dem Polizeitamt den Hebräern ertheilt, sich in der Stadt Riga aufzuhalten" Gutzeit,Livl. I 297
I "eines Bauern, auf eine gewisse Zeit, ein oder zwei Jahre, irgendwo arbeiten zu dürfen" Gutzeit,Livl. I 297
Genehmigung, um am SGallustag Holz zu holen
Nachprüfung
Quittung
Ausweis über Geleit (II) 
wie Gerechtigkeitbrief 
vom Gericht ausgestellte Bescheinigung, Urkunde
wie Gesundheitbrief 
I schriftliche Vollmacht
II Arrestverfügung
Entlassungsschein
"Regreß-, Verlustschein, wodurch ein Gläubiger auf seine Ansprüche an die Konkursmasse verzichtet, dagegen das erste Anrecht auf allfällig neu erworbenes Vermögen des Schuldners erhält"
Bescheinigung über einen Grundbucheintrag
Freibrief der Herrschaft für Gesinde, das für gewisse Zeit in fremde Dienste gehen will
Vorteil? wie Gutgeschehen?
Bewilligungsurkunde
"Ausweis über ein Guthaben"
"Schein darüber, daß im Zollamt ein Zollstück angekommen ist"
I Beweisstück
II Unterschrift, unterzeichnete Ausfertigung
Ausweis, Zeugnis des Gesellen, Lehrbrief
Urschrift (einer Urkunde)
Urkunde über die amtliche Genehmigung zum Hausieren
Zeugnis über Heimatrecht 
Abgrenzung von Ländereien
Hausgenossenschaft, Dienstvolk
Bescheinigung über Eheschließung
Bescheinigung über Zulässigkeit der Zwangsvollstreckung?
pfarrliche Bescheinigung über eine erfolgte Trauungsbewilligung; hier im Bereich des bernischen Chorgerichts
I amtliche Bestätigung, Urkunde über einen Hof 
II von einem Gutshof ausgestellter Schein
ursprünglich wohl Februarlicht als Zeit des Holzholens, später Berechtigungsschein dafür
Urkunde über die Eintragung einer Hypothek für den Gläubiger
Einweisungsschein für einen bestimmten Besitz
Bescheinigung über die erfolgte (Pocken-)Schutzimpfung
Urkunde über die Verlängerung der Frist zur Lehnserneuerung
Zustellungs- oder Empfangsschein
vorläufiger Wechsel
anstelle der ordentlichen Trauscheine für Juden, deren Trauscheingelder der Potsdamer Waisenhauskasse zufließen und die daher nur von deren Direktor erteilt werden dürfen, von Regierungsbehörden ausgestellte vorläufige Trauscheine
Zeugnis über (die Einsetzung in) eine (akademische) Stellung beziehungsweise Prüfung
amtlicher Ausweis über die Invalidität
Ausweis über Erlaubnis zur Jagdausübung
Anstellungsurkunde eines Bediensteten an einer Rentkammer
I durch eine Kammer ausgestellte Ouittung
II Schuldschein
kirchenbehördliche Bescheinigung über die Aufnahme in den Kandidatenstand 
Lokaltermin (Besichtigung des Tatorts, Augenschein (I) durch eine Kanzlei (B II) 
von einer Kanzlei ausgefertigte schriftliche Bescheinigung 
Urkunde über Überlassung von Kapital (II 3) gegen Zins, Kreditkassenschein
Bescheinigung über die Einziehung von Schuldurkunden

Kassenschein

, m., Kassaschein, m.
I Anweisung auf eine (meist staatliche) Kasse (II 1) 
Niederschrift eines Kaufvertrags 
I schriftliche Erklärung über die Leistung einer Kaution oder Übernahme einer Bürgschaft (I) 
II Quittung über die hinterlegte Kaution 
schriftliche Richtigkeitserklärung
wie Kontraktbrief 
Bescheinigung über eine Warenladung
I landesherrl. Ehelichkeitserklärung, Legitimation (I 1 a) 
II schriftl. Vollmacht, Legitimation (II 1) 
III Behördenpapier, das zu einem bestimmten Handeln berechtigt
I (vorläufige) Bescheinigung über eine Belehnung
II Bescheinigung über eine Belehnung im Bergwesen
echte Not als Entschuldigungsgrund
wie Lokationbrief 
im Mondschein solange der Mond sichtbar am Himmel steht: im gleichen Monat
zusätzliche Bescheinigung
notarielle Urkunde

(Notschein)

, nur n.?
I rechtlich anerkannter Verhinderungsgrund für das Nichterscheinen vor Gericht, Fall von echter Not 
wie Passierschein 
amtliches Schreiben, das die Ein- und Ausreise von Personen oder die Ein- und Ausfuhr von Waren an einer Grenzkontrollstelle freigibt
Aufzeichnung einer Perquisition 
Dokument über den Vorrang eines Gläubigers
wie Quittung (IV) 

Rechtsschein

, m., n.
I von einem Gericht ausgefertigtes Dokument, Gerichtsurkunde
II Bescheinigung, daß ein Sachverhalt rechtmäßig ist
III Anschein von Rechtlichkeit, Rechtmäßigkeit
I Ausweis eines Soldaten, der die Zugehörigkeit zu Militär und Heer nachweist
II Heiratserlaubnis für Soldaten
schriftliche Rechnung, Aufstellung über eine zu bezahlende Steuer, Quittung
amtliche Bescheinigung über den Erlaß geschuldeter Leistungen
richterliche Bestätigung

Richteschein

, m., n.
von einem Gericht zu Beweiszwecken ausgestellte Urkunde

Schein

, m., n.
I Leuchten (eines Lichts), Glanz, bei der Sonne Schein tagsüber, insb. im Zsh. mit Gerichtsterminen
II Bescheinigung, Schriftstück
III (schriftliche oder mündliche) Vollmacht, Bevollmächtigung; oft in der Wendung in Schein und Namen 
IV (äußeres) Erscheinungsbild, Aussehen, Form, Gestalt; in/im Schein des Gerichts vor Gericht
V Augenscheinnahme, Beweis durch Augenschein (I); offenbarer/blickender Schein, Blick und Schein augenscheinlicher Beweis (insb. bei der handhaften Tat)
VI Objekt einer Bahrprobe; zum/im Schein gehen/kommen eine Bahrprobe durchführen, also die Totschlagsverdächtigen vor die Leiche treten lassen, um zu sehen, ob diese dann zu bluten beginnt, was als Beweis der Täterschaft gilt
VII unspezifisch: Beweis, Beweisvermutung, mit graduellen Unterschieden, die oft durch Attribute wie glaublich, genugsam oder gut ausgedrückt werden; Schein der Tat Tatspuren, Indizien (als missverstandene, verderbte Variante zu Scheinbartat)
VIII Anschein, Vermutung, Hinweis
IX Vorwand, Vortäuschen (eines Umstandes); Schein haben sich für etw. ausgeben (Beleg nach 1291)
Bescheinigung über das Schinden (I 1) eines seuchenbefallenen Tiers

Schöffenschein

, m., n.?
wie Schöffenurkunde, insb.: von Schöffen beurkundeter Schuldschein
Schriftstück, Urkunde zur Bestätigung des Bestehens einer Geld- oder sonstigen Schuld (I) 
vom Send (I) ausgefertigte schriftliche Bestätigung eines Sachverhalts

Sonnenschein

, m., n., selten f.
I Ausstrahlung von Licht durch die Sonne, Tageslicht, Tag
II (ganzer) Tag; binnen/bei zwei Sonnenschein(en) innerhalb von zwei Tagen
III Sonneneinstrahlung; den Sonnenschein irren den Einfall des Tageslichts behindern
IV (ein Lehen) bei der Herren Sonnenschein in Abgrenzung zum Sonnenlehen ausdrücklich von Lehnsherren (I) verliehene Lehen
V klarer als der Sonnenschein von höchster Klarheit, ohne den geringsten Zweifel
Bescheinigung über ein erteiltes Privileg
II schriftliche Erklärung, Deklaration über das eigene steuerpflichtige Vermögen