Suche nach *kollegium im Index Wortartikel

44 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Landesbergbehörde
oberste Bergbehörde
oberste Bergbehörde in Wien
"aus den gegenwärtigen und gewesenen Vorstehern der Gilden oder Zünfte bestehend"
"eine nach dem Erdbeben von Basel zur Leitung des Aufbaues des Stadt bestellte Behörde von 5 Mitgliedern, aus welcher später das Fünferamt hervorging" SchweizId. III 211
Beratungskörper der Hofkammer 
kurfürstliche beziehungsweise herzogliche Behörde
I entsprechend Kammer (IV-VI) 
II am Reichskammergericht
seltener gebrauchte Bezeichnung für eine Kantorei (E) 
Gesamtheit der höheren Kanzleibedienten einer Kanzlei; häufig auch ein aus Kanzleiräten (I) der landesherrlichen Kanzlei (A III) gebildeter Beratungs- und Beschlußkörper mit (weiter oder enger) begrenzter sachlicher Zuständigkeit aus dem der Kanzlei als Regierungsbehörde obliegenden Aufgabenbereich; meist kurz Rat oder Kollegium, mitunter Kanzleirat (II) genannt
I in deutschen Territorien
  • 1 zum Begriff; allgemein
  • 2 Zuständigkeit und Geschäftsführung
  • 3 Organisation
II als deutsche Bezeichnung für die Gesamtheit der Kanzleibedienten der päpstlichen Kanzlei (A I) 
III bezüglich Schweden und Dänemark
Gesamtheit der vollberechtigten Kapitelsglieder eines Kapitels (III 2) 

Kasse(n)kollegium

, n., Kassakollegium, n.
Aufsichtsgremium über eine (Stadt-) Kasse (II 1) 
I Gemeinschaft gleichrangiger Mitglieder
II Erziehungsanstalt
wie Kommerzkammer 
I Gemeinschaft von Kreisständen (I), auch Kreisdeputation (I) 
II Kollegialbehörde eines Kreises (III 4) 
I anläßlich der ersten türkischen Belagerung Wiens zur Kriegsleitung eingesetztes und nach Beendigung des Kampfes wieder aufgelöstes Gremium
II im 18. Jh. Kollegium v. Kriegsräten (II), in größeren Staaten meist Oberkriegskollegium genannt, tw. auch Abteilung des Kriegsministeriums
Bezeichnung der seit 1634 in Kursachsen bestehenden kollegialen Behörde für das Kriegswesen, auch allgemeine oder vorübergehende Bezeichnung für einen Kriegsrat (I) 
wie Kurfürstenrat (II) 
wie Kurfürstenrat (II) 
oberstes Leitungsgremium in einem Land (II 1) 
Organ einer Kirchengemeinde zur Anzeige und Untersuchung von Sittenverstössen
übergeordnetes Kollegium (I) mit Aufsichtsfunktion insb. über Justiz und Verwaltung
beratendes, auch entscheidungsbefugtes Gremium, wie Rat (V) 
I in Territorien
II in der Stadt
III im Justizwesen
IV im Bereich der kirchlichen und klösterlichen Verwaltung
Kommission zur Wahrung der Interessen der schwedischen Krone bei der Durchsetzung der Reduktionverordnung 
Gesamtheit der Personen, die die Regierung (III) bilden
Gesamtheit der Mitglieder des Reichhofrats (I) 
Gesamtheit gleichrangiger Reichstände als Mitglieder des 1Reichstags (I); es gibt das kurfürstliche, fürstliche und reichsstädtische Kollegium
wie Reichstädterat 
(städtisches, landständisches) Gremium für Rechnungsprüfungen
Ratskollegium einer Rentkammer 
I ständische Versammlung und Gremium der Ritterschaft (II) 
II Ritterakademie
wie Schützengesellschaft (I) 
wie Staatsrat (I) 
Leitungs- und Aufsichtsgremium der Steuerverwaltung