Suche nach *matte im Index Wortartikel

22 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Amtswiese
Wiese an einer Grenze
aus der Allmende ausgeteilte Matte
Wiese beim Hause
zu einem Hof (II 2) gehörige Wiese
zu einer Hufe (V?) gehörige Wiese

(Mähdermahd)

, subst., (Mähdermatte), subst.
(Tagesleistung eines Mähers als) Landmaß für eine Wiese, vgl. Lasch-Borchling II 937

Mannmahd

, n. u. f., Mannmatte, n. u. f.
I Flächenmaß für Wiesen (selten auch Wald, Äcker, Weinberge, vgl. SchwäbWB. IV 1452) im Umfang der Tagesleistung eines Mähers, die auch am Ertrag, einer Wagenladung Heu, gemessen werden konnte (vgl. den zweiten Beleg von 1279); metonymisch: ein Grundstück mit diesem Ausmaß
II Frondienst oder dessen Ablösung in Geld
III in juristischer Literatur des 18. Jahrhunderts Synonym für Hufe (IX), Bauerngut

1Matte

, f.
I zum Mähen bestimmtes Grasland im Ggs. zu Weideland, später allg. Wiese und Weide; von der Matte wird der Heuzehnt geleistet, sie ist zT. eingezäunt und liegt dadurch im Geltungsbereich des 1Hoffriedens (I) 
II Landmaß, Mahd (III); ebd. auch Belege, die hierher gehören können
III jn. die Matten hinab fertigen jn. töten
Wiese, deren Ertrag der Kirche zufließt

1Metze

, f., m., Matte, f. m.
I ein Hohlmaß, meist für Getreide, auch zur Abmessung von anderen Feldfrüchten und Flüssigkeiten
II geeichtes Meßgefäß mit dem Fassungsvermögen einer 1Metze (I), auch das obrigkeitlich hergestellte und als Norm gesetzte Urbild davon
III im Mühlenwesen
  • 1 nach der 1Metze (I) gemessener Teil des zu mahlenden Getreides als Mahllohn (I) für den Müller oder den Betreiber der Mühle, später als Geldablösung (auch zur Befreiung vom Mahlzwang)
  • 2 Metzeinnahme als Mahlpacht 
IV in Hamburg: Einnahmestelle des Metzgelds für das Malz der Bierbrauer; aM.: Lasch-Borchling II 926
V im Elsaß: Verkaufssteuer auf Lebensmittel
VI österreichisches Landmaß, auch im angrenzenden Allgäu, in Böhmen und Schlesien gebräuchlich; zur Umrechnung vgl. Kahnt,Maße 185
VII in besonderen Wendungen
  • 1 mit Metzen gelten als Unfreier Zins leisten
  • 2 mit dem Metzen kaufen oder verkaufen Kleinhandel treiben
  • 3 zur, auf der Metze sitzen das Recht auf Erhebung der 1Metze (III) innehaben

Mühlmetze

, f., daneben Mühlmetzen, m., Mühlmatte, f., (Mühlenmette), f.
I in einer Mühle (I) gebräuchliches Hohlmaß, nach dem der dem Müller als Mahllohn (I) zustehende Getreideanteil benannt ist
II Meßgefäß mit dem Fassungsvermögen einer Mühlmetze (I) 
zum Pfarrgut (I) gehörige Wiese
Wiese, auf der die Pferde der Gerichtsteilnehmer während der Sitzung geweidet werden
mit dem Schrittmaß abgemessene 1Matte (I), Wiese
wie Schützenplatz 
eine von der Allmende (II) ausgenommene, mit einer 1Steuer (IV) belastete Wiese
Weidefläche für Stiere 
durch Abholzung, Rodung (I) entstandene Wiese; auch als Liegenschaftsbezeichnung