Suche: 
rückläufiger Index:

Suche nach *rech im Index Wortartikel

27 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I von Personen
II von Sachen
Verletzung des Stadt- oder Burgbannes
den Frieden verletzend
I von Menschen
II schwere Wunde

Friedbreche

, Friedbrech
I Bruch des (auferlegten) Friedens
II der den Frieden bricht

Fürsprech

, Vorsprech
I Wortführer, Sachwalter, Parteienvertreter
II Fürsprech als Schöffe, Urteilfinder
III Gemeindefürsprecher
IV in literarischen Belegen
I gebrechend, fehlend
II leicht brechend, brüchig

1Gebrech

, Gebrechen
I
II Unrecht
V Landplage, Not
gebr(a)uch in Köln aus Ergänzungswahl, nicht aus direkter Wahl der Zünfte hervorgegangener Teil des Rates
umgebrochenes Stück Land, Brachfeld
Sumpf(-wald), Morast
fertig, bereit, ausreichend
formelhaft
-- formelhaft
-- in Ordnung
für den Amtsbereich eines Kantons (III) zugelassener Fürsprech (I) 

Land(es)brech(en)

, n., auch m.?
wie Landgebresten 
wie Laubrechstätte 
wie Morgensprache (I 1) 

Nachbargebrech

, m.? n.?
der Verstoß gegen das Nachbarrecht, insb. die Grenzverletzung

(rech)

, adj., adv.
wie 1rechen (I); formelhaft mit dem synonymen raum (IV) 

2(Rech)

, n., (Reche), f.
der gute Zustand, die gute Ordnung; in Bezug auf eine Person: Gesundheit

3Rech

, m., n.?, (Reche), f.
Reihe, Linie; konkret: Hecke im Feld, Knick, Wall, Graben?; Grenzzaun; Reihe von Garben zur Zehntbemessung; auch: Maßeinheit für Tuch (Belege um 1250, 1589)

Rechen

, m., Rech, m., Reche, m., f.
I Harke, Werkzeug mit Stiel und Zinken; für die Feld- und Gartenarbeit; auch: Feuerhaken
II im Wasser: Fischrechen; gitterähnliche Vorrichtung in einem Bach oder Fluss, zB. zum Auffangen von Treibholz; bei größeren Anlagen auch für das gesamte Rechengebäude (Beleg 1477/94)

Rechtsprecher

, m., vereinzelt Rechtsprech, m.
Urteilsfinder, Beisitzer, Schöffe, der auch als Fürsprech (I) tätig sein kann

Schiffbreche

, f., mnl. auch (Schiffbrech), n. oder m.
wie Schiffbrechung