Suche nach *reiber im Index Wortartikel

396 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

"A. nannte das Volk diejenigen, die zur Zeit der Landvögte Verurteilte zu stäupen hatten" SchweizId. VI 64
I Ackerbauer in fremder Gemeinde
II wer sein Näherrecht ausübt
Schreiber des Rates der 8 in Dürkheim
Amtsausüber
I Verwaltungsbeamter
II Zunftschreiber
Anstifter
Beamter, der die Bücher führt
wer vor Gericht den Richter ablehnt
I ahd. uztribare für exterminator 
III Viehdieb
Agent und Berichterstatter
Schreiber im Bankgericht
Grenzaufseher
I Schreiber im Baugericht
II Schreiber des Bauamtes, Bauaufseher
Führer des Berggegenbuches
Hüttenbeamter (daneben wird auch noch ein Hüttenschreiber genannt)
einer Steinkohlengrube
der die Grubenrechnungsabschlüsse prüft
I
  • 1 gewerkschaftlicher Grubenschreiber
  • 2 Hilfsbeamter des Berggerichts oder Bergamts
II Verrechner der Steinbruchszinse
III grundherrlicher Rechnungsführer
IV Rechnungsführer der Alpgenossenschaft
Schreiber
I Aufseher, Verwalter
II Erheber (von Zehnten)
III Bewirtschafter
der die Verzeichnisse über das Armenwesen zu führen hat
Ackerbauer in der eigenen Gemeinde
Schreiber beim Birkgericht 
Schreiber des peinlichen Gerichts
Tagschreiber
Gerichtschreiber
Schreiber am Burggericht?
Schreiber oder Verwalter eines Gutes (Spottname)
Schreiber beim Chorgericht
Beamter, der die 1Datz festsetzt
Beamter für die Schreibarbeit im Deichwesen
Volksschullehrer
Gerichtsschreiber
Gerichtsschreiber eines Dorfs
Schreiber beim Ehegericht (II) 
"Angestellter beim Eichamt"
wer die Eichmarken anbringt; Buchhalter über das Weinungeld
I (Zwangs)vollstrecker
II rotwelsch: "der die Leute zum falschen Spiele bringt"
Schreiber bei der Einung (VII 1) 
kaufmännischer Hüttenbeamter
kaufmännischer Hüttenbeamter
"Schreiber bei der Kommission, die für die aus Frankreich verbannten eingewanderten Hugenotten zu sorgen hatte" SchweizId. IX 1538
Absager
Schreiber bei einem Militärgericht
"Schreiber einer im Felde befindlichen Truppe"
Unterbeamter des Oberfischmeisters
"Schreiber in einem städtischen Kornhaus" FrankfBerufWB. 47
ein Beamter in einer fürstlichen Hofhaltung
der Basler Fünfer 
Schreiber des Rats der Fünfzehn
I
Schreiber, der bei einer amtlichen Versteigerung das Protokoll führte
Rechnungsführer für die Erträge des großen Garns
Kontrollbeamter
I beim Zoll
II in Klöstern
III beim Heer
IV bei der Steuer
V
VI bergmännisch: Hilfsbeamter des Berggerichts, Führer des Berggegenbuchs 
VII Verschiedenes
"Controleur des Geleitseinnehmers, ein solcher war z. B. im Leipziger Geleitsamt" DWB. IV 1, 2 Sp. 3001
(Rechnungs-) Beamter im Geleitswesen
Schreiber des Ortsvorstands bzw. -gerichts
öffentlicher Notar
Schreiber einer Genoßsame 
amtlich bestellter Schreiber (I) an einem Gericht mit unterschiedlichen Aufgaben und Kompetenzen, ua. mit der Ausformulierung von Gerichtsurteilen, dem Aufsetzen gerichtlicher Urkunden, der Führung der Gerichtsbücher, der Anfertigung von Vorladungen und anderer gerichtlicher Korrespondenz sowie Protokollierungen uä. betraut; Richtschreiber 
der Leineweberzunft
der zur Befolgung des Gesetzes Treibende
Schreiber bei der Verwaltung eines (säkularisierten) Stiftes
Geschäftsmann
Archivar
Verhörschreiber
des Gotteshauses (I 2) Einsiedel
"Beamter des Grabenamts" Lasch-Borchling II 154
Friedhofsbeamter
Wundschreiber?
Schreiber am Kornhaus
Rechnungsbeamter der Gewerkschaft
Grundbuchführer
Lohnschreiber
der die Gülten ins Gültbuch einzutragen hat
der das Haderbuch führt
Einnehmer des Hafengeldes
"der den Hafer anschreibt, übernimmt, austeilt" Lasch-Borchling I 2 Sp. 247
Schloßbeamter
Schreiber beim Hallgericht
im Salzwesen
wie Halsgerichtsschreiber? 
"Hilfsbeamter des Hammerschaffers" Scheuchenstuel 122
Zunftschreiber und dergleichen, Protokollführer
Schreiber des Regensburger Hansgerichts (vom Ende des 14. Jahrhunderts an nachzuweisen)
Schreiber beim Haupt (III 2 a) eines Bundestages
der Gegenschreiber eines Zeughauses
I im Hause eines Bürgers
II in Burg, Schloß, Amtshaus
III insb. in Zürich im Kauf- und Salzhaus
IV Zimmermaler
Einnehmer des Weinzehnten
städtischer Beamter für den Heuverkehr
einem Hexenkurator zugeteilter Schreiber
städtischer Bediensteter
Bauschreiber bei Hof (VIII 4) 
Schreiber des Hofgedinges (I 1) 
Gegenschreiber eines Hofes (VIII 4) 
I
beim Kastenamt des Landgerichts Sulzbach

Hofküchenschreiber

, Hofkuchelschreiber
I
  • 1 beim Hofgericht Rottweil
  • 2 beim königlichen Hofgericht
  • 3 im Dienste von Fürsten und Herren
IV sonstiges: des Hofmeisters des Hospitals Königsfelden
I Bediensteter (des Staates, einer Stadt oder sonstigen Körperschaft oder Herrschaft), der als Schreiber bei Holzverteilungen, Holzverkäufen und ähnlichem tätig ist
II Protokollführer beim Holzgericht
in Österreich dem Hufmeister (II) zur Seite
Schreiber eines Hutmanns (II) oder einer 2Hütte (V) 
Aufseher über das Schmelzen in einer 2Hütte (VI) 
zur Kontrolle des Hüttenschreibers (I) eingesetzter Gegenschreiber (VI) 
I
III zur Überwachung des Holzverkaufs
IV zur Überwachung der Salzverschiffung bei der Hüttenhallfahrt
Schreiber eines Erbschaftsinventars
Schreiber des Inzichtgerichts 
Schreiber, Verfasser eines Jahrbuchs 
Bediensteter eines galizischen Kreisamtes (II 1), der für Judensachen zuständig ist
"nichtamtlicher Schreiber, der die Abrechung bei (Geld-) Geschäften mit Juden besorgte" SchweizId. IX 1542
Schreibergeselle
I junger Mann, der die Landwirtschaft erlernt
II Aufseher über Getreide und Böden
Gerichtsschreiber?
wie Kalkschreiber 
I
wie Kammerschreiber (II) 
Kontrollbeamter bei einer Kammer
bei einem Kammergericht (II 1 c) 

Kammerschreiber

, Kämmerschreiber
I Bediensteter an einem fürstlichen Hof für Kanzleiarbeit, Rechnungswesen oder bei der Verwaltung von Kammergut dem 1Kammermeister (I) beigegeben
  • -- beim holsteinischen Geheimen Rat
IV als Familienname
Bediensteter eines Kantonsgerichts 
I überhaupt
II Ernennung beziehungsweise Besetzung der Stellen
III Tätigkeit
IV Besoldung, Nebeneinnahmen
zu Kantonsrat (A I - III) 
Bediensteter einer Kantonsbehörde (C) 
seltenere, vorwiegend in früheren Jh. angewandte Bezeichnung für Kanzleischreiber 
I z. Begriff
II Vereidigung bei Dienstantritt
III Dienstpflichten
IV Aufgabenbereich
V Besoldung; Aufwandsentschädigung
VI weitere ältere Fundstellen aus verschiedenen mittel- und oberdeutschen Ouellen

Kanzleischreiber

, Kanzleienschreiber
(vereidigter) gehobener Kanzleibedienter mit im allgemeinen fest umrissenem Aufgabenbereich innerhalb der Schreib- und Registraturarbeiten einer Kanzlei (s.u. II), auch als Notar tätig, ursprünglich Kleriker, seit dem 15. Jh. in zunehmendem Maße juristisch gebildeter Laie; seine Stellung dient vielfach als Vorstufe für höhere Kanzleistellen (I), zB. der des Kanzleisekretärs, in Einzelfällen auch der des Leiters einer Kanzlei oder seines Stellvertreters
I ältere Begriffsbestimmungen
II Aufgabenbereich, der vorwiegend in der Herstellung von Reinschriften und deren Kollation mit den Konzepten sowie in Registratur- und Ordnungsarbeiten besteht, auch in der Führung von Rechnungsbüchern und in der Bearbeitung von Rechnungsangelegenheiten; qualifiziertere Kanzleischreiber fassen auch Konzepte ab und werden zur Protokollführung im Rat (Ratsschreiber) oder bei Gericht (Gerichtsschreiber) verwendet, in einigen Territorien obliegt ihnen die Abfertigung der (Kanzlei-)Boten, mitunter begegnen sie in älterer Zeit auch als Gesandte oder als Begleiter von Gesandtschaften
  • -- Tätigkeit des Kanzleischreibers als Nebentätigkeit
  • -- [bezüglich älterer Anleitungen für die Arbeit der Kanzleischreiber:]
III sonstige rechtliche Bestimmungen
  • 1 Bestellung und Vereidigung; Entlassung
  • 2 Dienstaufsicht
  • 3
    • a besondere Ge- und Verbote im Zusammenhang mit der amtlichen Tätigkeit (oben II)
    • b Bestimmungen zur Sitzordnung an der Hoftafel (II) vgl.:
  • 4
    • a Entlohnung
    • b Privilegierung
IV im Hexenprozeß
in Baden höherer Staatsbedienter
für die organisatorische Betreuung der fürstlichen (Musik-) 1Kapelle (III 2) zuständiger Hofbedienter 
(höherer) Bedienter in (Stift- und Land-) Kapitel (III 2, V) zur Erledigung von Kanzleiarbeiten und Rechtsangelegenheiten

Kasse(n)schreiber

, m., Kassaschreiber, m.
Kassenbeamter, Kassenbedienter für die Registerführung und andere schriftlichen Arbeiten
wie Kastengegenschreiber 
Gegenschreiber, Kontrollbeamter bei einem Kastenamt (I) 
Bediensteter bei einem Kasten (III oder IV) oder einer Stadtkasse
Verwalter eines Kaufhauses (I 1) und dessen Gehilfe
Kaufmann (I und II)
vorwiegend mit der Rechnungsführung betrauter Kellereibedienter
zur kirchlichen Vermögensverwaltung eingesetzter, zum Teil aber auch nur rechnungsführender Beamter
insbesondere in Appenzell vorkommende Bezeichnung für den von der Kirchhöre (II) bestellten Gemeindeschreiber
vereidigter Protokoll- und Urkundsbeamter in einer Kirchspielsgemeinde
I Lohnschreiber an öffentlichen Plätzen, der nach seiner Sitzgelegenheit benannt wird
II zur Kämmereiverwaltung (Kämmerei I) gehörender Beamter
"der Schreiber beim kleineren Landrecht" oJ. Brandl,Gl. 460

Klosterschreiber

, m., Klostersschreiber, m.
(vereidigter) Beamter in Klosterämtern (III), Klosterverwaltungen und protestantischen Damenstiftern
in Württemberg im Reformationsjahrhundert dem Klosterprälaten beigegebener herzoglicher Kontrollbeamter und Mitverwalter, zu Ende des Jh. unter dem Klosterverwalter stehend; Syn.: Klosterschaffner (vgl. WürtJb. 1903 Heft 1 S. 89 und 2 S. 66)
wie Klostergegenschreiber 
Schreiber in einem Konsistorium (II) 
Verwaltungsbeamter eines Konvents (I) 
den Kornherren (II) in Bern zugeordneter Schreiber
Bediensteter in einem Kornamt (I oder II), auch in der Verwaltung landesherrlicher Naturalgefälle, der die Kornrechnung (I) führt
wie Kornzollsammler 
niederer Bedienter in der Behörde eines Kreises (III 4) 
Schreiber in der Kriegsverwaltung (II) 
Kriegszahlmeister Kaiser Maximilians
Aufsichtsbeamter beim Messen der Krötel 
wie Küchenschreiber 
Münze, Schwarzburger Groschen von 1493
Kanzleischreiber für Geschäftsvorgänge, welche die Kurlinie oder die zu ihr gehörenden Landesteile betreffen
Verwaltungsbeamter in einer Küche oder einem Küchenamt (I) 
Buchhalter (II) in einem Laden (II) 
I Gl. zu rachinburgius 
II Verwaltungsbeamter verschiedenen Ranges, hervorgegangen aus der landesherrl. Kanzlei (A III) 
  • 1 in verschiedenen österreichischen Ländern oberster Finanzbeamter
  • 2 landesherrl. Beamter f. Rechtspflege (zB. Böhmen, Mähren) od. Finanzverwaltung (zB. Württemberg, Baden) od. auch mit gemischten Funktionen (zB. Kurpfalz, Schleswig-Holstein)
  • 3 Schreiber einer schweiz. Landesgemeinde (I), der auch private Rechtsgeschäfte beurkundet
IV landständischer Beamter
V städtischer Schreiber
wie Gegenschreiber 

Landgericht(s)schreiber

, m., Landesgerichtsschreiber, m.
I beeidigter Gerichtsschreiber an einem Landgericht (I) 
II Verwaltungsbeamter in einem Landgericht (II) 
landschaftlicher Kontrollbeamter
idR. ein von den Beisitzern der Landesschranne (I) gewählter Jurist als Protokollführer und Urkundsbeamter
einer, der Land als Weide od. Acker nutzt (vgl. vanHelten,OstfriesLex. 85)
Einnehmer und Verrechner des 1Landzolls (I) 
Schreiber am Laßgericht 
Schreiber im Bergwesen
Schreiber für Lehnsangelegenheiten
Protokollant im Loch (I) 
wie Losgänger (II), Losjünger, Losmann (I u. III) mit Übergang zur pejor. Bed. "Vagabund, Herumtreiber" vgl. Gutzeit,Livl. II 189f.
wie Losungschreiber 
wie das häufigere Losungschreiber 
Bediensteter des Losungsamts (I) zur Führung der städtischen Rechnungs- und Steuerlisten, auch des Rechnungswesens insgesamt
Kanzleibeamter, Protokollant in Malefizsachen (III) 
Verwaltungsbeamter einer 1Mark (I 1) 
I Gerichtsschreiber eines Marktes (V), teilweise auch mit weiteren Funktionen, häufig in der Wendung Stadt- und Marktschreiber 
II nur für Bozen belegt; Urkunds- und Ordnungsbeamter für den Bozener Jahrmarkt
Kontrollbeamter bei der Maut (III), Gegenschreiber (I) 
wie Mautamtgegenschreiber 
Schreiber als Mautbeamter 
Verwalter der städtischen Mehlwaage 
städtischer Schreiber, der die 1Metze (III 1) verzeichnet
Beamter, dem die Führung der Musterlisten und die Erledigung anfallender schriftlicher Arbeiten obliegt
Beamter in einer Mühle (I) oder Mühlenwaage, der zur Erhebung der Akzise das Gewicht des Getreides verzeichnet und die Mahlziesezeichen ausgibt
wie Münzgegenhändler 
ein Beamter einer Münze (IV) 
ein Kanzleibeamter
Aufsichtsbeamter, der Übernachtungsgäste in Wirtshäusern registriert
Beamter, der die im Ort übernachtenden Fremden verzeichnet
Person, die neben dem Amtsinhaber Schreibarbeiten ausführt
Notar in der Funktion als Schreiber
"ein öffentlicher Schreiber, der Urkunden ausfertigt" Bücher,FrankfBerufe 89
übergeordneter Kontrollbeamter im Finanzwesen
oberster Schreiber bei Holzverteilungen oder -verkäufen uä.
Schreiber bei einer Finanzbehörde
Schreiber bei einem Oberrat (II) 
Gerichtsschreiber eines Kollegiums von Oberschöffen 
Leiter, Vorsteher einer Schreibstube
Leiter einer städtischen Kanzlei
wohl Beamter bei der Obereinnahme 
wie Oberschreiber 
Person, die von Amts wegen Urkunden ausstellt oder beglaubigt, Notar 
wie Offenbarschreiber 
Schreiber, der Beherbergungskosten verzeichnet und erstattet
Schreiber beim Pfannhausamt 
Schreiber bei der Vermögensverwaltung einer Pfarre (I), Rechnungsführer bei einer Pfarrkirchenpflege
Person, die mit der Einnahme von Geldern und der Rechnungsführung darüber betraut ist
Person, die die Lebensmittelversorgung (im Rahmen der Lohnzahlung) regelt
Salinenschreiber, der das Trocknen und Abfüllen des Salzes überwacht und für den Salzverkauf verantwortlich ist
wie Pfisterherr 
I Schreiber bei einem Pflegamt (III) 
II Schreiber bei einem Pflegamt (I) 
I Verwaltungsbeamter des Würzburger Domkapitels
II obrigkeitlicher Bediensteter, der für einen ordnungsgemäßen Warentransport am Stadttor sorgt und die entsprechenden Gebühren einzieht
Rechnungsbeamter für den Pfundzoll (II) 
in der Verwaltung eines Pochwerks beschäftigter Schreiber
Gehilfe, Schreiber des Postmeisters (I) 
I von einer Kaufmannsgesellschaft eingesetzte Person, die den Frachtverkehr am Hafen überwacht und die Gebühren für den Warentransport und die Benutzung der Ladeeinrichtungen verrechnet
II Rechnungsführer bei einer Fähre?
Schreiber, Protokollant an einem Propstgericht 
Verwaltungsbeamter bei einem Proviantamt 
wie Rädelführer 
I Stadt-, Gemeindeschreiber, Sekretär bei einem (städtischen) Ratskollegium
II Schreiber eines fürstlichen oder kirchlichen Rates (V 1) 
Bediensteter einer Finanzverwaltung; in der Schweiz: Schreiber der Rechenherren 
Vorsteher eines Rechens (II) zum Auffangen von Treibholz
Ausfertiger von Rechnungen (II 1) 
I Vokabularbeleg
II "Rechtsschriftsteller" SchweizId. IX 1549
Verwaltungsbeamter im Dienst eines Regiments (V) 

Reiber

, m.
in einer Badstube (I) tätige männliche Person, tw. zunftgebunden
beamteter Schreiber in der Reichhofkanzlei 
wie Rentschreiber 
wie Rentschreiber 
Kontrollbeamter eines Rentamts (II) 
insb. in der Verwaltung und Verzeichnung herrschaftlicher Einkünfte tätiger Amtsträger
Schreiber einer Rentstube 
Stadtbediensteter, der für die Verwaltung von Retardaten (I) zuständig ist
Bergbaubeamter, der die Rezesse (III) prüft und der Bergbaubehörde weiterleitet
amtlich bestellter Schreiber (I) für die Protokollierung von Gerichtsverhandlungen und die Ausfertigung von Gerichtsurkunden
vereidigter Schreiber am Rittergericht (I) 
wie 1Rechenschreiber 
Bediensteter des Roßzollamts 
Kontrolleur der Erzbergwerksleute
Protokollführer am Rügegericht (I) 
Schreiber bei dem Rügegericht (III) 
Schreiber an einem Saalgericht (I) 
Gerichtsschreiber, Protokollführer
wie Sachwalt (III) 
für die Kassenführung verantwortlicher Bediensteter in einer Finanzverwaltung
Kontrolleur des Salzamts (I) 
Kontrollbeamter in einem Salzamt (I) 
Kontrollbeamter im Salzmeieramt 
Verwalter eines Salzwerks (I) 
Schreiber innerhalb der gemeinsamen Zollverwaltung der vier hessischen Fürstentümer bzw. Grafschaften
mit Angelegenheiten der "Lüneburger Sate" befaßter Schreiber
Verwaltungsbediensteter, der im Bereich der Schafhaltung tätig ist?
I Schreiber des Schiffsbuchs 
II Beamter des Erzbischofs von Salzburg, der als Schreiber neben dem Pfleger und dem Umgeher dem Laufener Schiffgericht (II) beiwohnte sowie Aufzeichnungen über den Salzausgang führte
Mann, der berufsmäßig mit Hilfe von Pferden Wasserfahrzeuge vom Ufer aus schleppt, treidelt
wie Schirmschreiber (I) 
I mit Schreib- und Verwaltungsaufgaben betrauter Bediensteter des Straßburger Schirmgerichts 
II Verwalter des Schirmkastens 
Schreiber in den Diensten eines Schloßherrn (II), auch in der Funktion eines Rechnungsführers oder Gerichtsschreibers
ein Schreiber in städtischen Diensten
vereidigter Schreiber (I 1) eines Schöffengerichts; insb. an Schöffenstühlen (II 2) juristisch geschult
Aufseher an einer Schranke (IV), der Passierscheine kontrolliert und das Passierbuch führt
vereidigter Schreiber (I) an einer Schranne (I); zuständig ua. für Protokollführung und Ausfertigung gerichtlicher Urkunden
I Amtsträger unterschiedl. Rangs, der ua. mit dem Aufsetzen insb. rechtlicher Texte, aber auch mit vielfältigen Verwaltungsaufgaben betraut ist; häufig verkürzt etwa für einen Gericht-, Kanzlei-, Rat- oder Stadtschreiber, oft mit deutlichen Überschneidungen in den Aufgabenbereichen; idR. vereidigt und zur Unparteilichkeit verpflichtet; wohl aufgrund der Übernahme auch notarieller Aufgaben gelegentlich als offen(bar)er Schreiber bezeichnet (vgl. Schreiber (II))
  • 1 als Gerichtsschreiber, Protokollant vor Gericht; auch zur Verwaltung der ein- und ausgehenden Schriftstücke und der Grundbücher uä. verpflichtet; zT. mit fester Entlohnung, zT. (zusätzlich) von den Prozessparteien bezahlt
  • 2 als Stadtschreiber oder Ratsschreiber (I); als (vom Rat gewählter) Leiter der städtischen Kanzlei zumeist der höchste Beamte der Stadt; ua. mit dem Verfassen städtischen Rechts, amtlicher Korrespondenz und mit diplomatischen Aufgaben befasst
  • 3 als Kanzleischreiber, höfischer Beamter
  • 4 als Registratur- oder Steuerbeamter mit der Führung von amtlichen Büchern, Steuer-, Zoll- oder Rechnungslisten betraut
  • 5 als Kirch- oder Klosterschreiber oder sonst in kirchlichen Diensten tätiger Amtmann
  • 6 im Bergrecht: als Schreiber im Bergwesen; Bergschreiber (I) 
  • 7 als Hilfs- oder Abschreiber, Kopist
II Notar; häufig als offen(bar)er Schreiber; da auch Stadtschreiber notarielle Aufgaben übernehmen, offen zu Schreiber (I) 
III Gehilfe des Judenrichters (I), der ua. für die Protokollierung von Ein- und Ausgaben zuständig ist
IV Protokoll- oder Rechnungsführer einer Bruderschaft, Gilde oder Genossenschaft
V berufsmäßiger (Ab-)Schreiber, Schönschreiber, Protokollant, auch als Lohnschreiber; zT. auch als (Privat-)Lehrer tätig
VI Autor, Urheber eines schriftlichen Werkes; hier insb. Verfasser einer Schmachschrift 
VII Person, die ein Schriftstück (zB. ein Testament) aufsetzt/aufgesetzt hat
VIII Person, die schreibt (I) 
für einen Schrein (II) zuständiger Schreiber (I); insb. mit Eintragungen ins Schreinbuch befasst
Schreiber (I 1) an einem 1Schubamt 
Vorsteher einer Finanzverwaltung, Rechnungsbeamter, Numerarius
Schreiblehrer
I umherreisender Händler, der 1Schweine (I) in Herden auf Märkte oder sonst zum Verkauf treibt
Sekretär, Protokoll- oder Rechnungsführer einer Schützengesellschaft (I) 
Gerichtsschreiber eines Sends (I) 
(öffentlicher) Schreiber (I od. II), Notar 
für das Siebenergericht (II) tätiger Schreiber (I 1) 
Schreiber (I) eines Siechenhauses 
Schreiber (I), Protokollant beim Sinneramt 
Schreiber einer Spende (IV) 
für die Schriftlegung zuständiger Bediensteter eines Spitals 
Schreiber (I) in einem Stadel (I od. II); für die Verzeichnung der ein- und ausgehenden Lagerbestände zuständig
prüfend tätiger Schreiber
Gerichtsschreiber an einem Stadtgericht (I) 
städt. Holzschreiber (I) 
wie Stadtkarrer 
wie Stadtschreiber, Ratsschreiber (I) 
Schreiber (I) in einer Stadtkämmerei (I) 
Leiter der Stadtkanzlei, dem insb. die Ausfertigung amtl. Urkunden und weiterer Schriftstücke, die Protokollführung und Rechtsberatung beim Stadtgericht (I), die Ausarbeitung städt. Satzungen, die juristische Beratung von Magistrat und Stadtregiment sowie die Vertretung der Stadt (III) in äußeren Angelegenheiten obliegen; selten auch als Bez. für weitere Schreiber (I) der Stadtkanzlei; alter Stadtschreiber Stadtschreiber außer Dienst
I bezügl. seiner gerichtlichen Zuständigkeiten, etwa rechtl. Beratung des Gerichts, Protokollführung, Zeugenverhör, Urteilsausfertigung und -bekanntgabe
II bezügl. seiner notariellen Tätigkeiten, insb. Ausfertigen und Siegeln von Urkunden mit dem Stadtsiegel und Aufsetzen von Schriftstücken für Privatpersonen; auch als Urkundszeuge
III bezügl. seiner Funktion als Ratsschreiber (I) und Berater des Magistrats (I) 
IV bezügl. seiner Funktion als Leiter der Stadtkanzlei sowie der Führung der Stadtbücher und der städt. Korrespondenz
V bezügl. seiner Funktion als Verfasser von Formular- und Rechtsbüchern sowie als Redaktor von Stadtstatuten und Stadtrecht (IV); auch mit der Verkündung von Stadtrecht betraut
VI bezügl. seiner Funktion als städt. Gesandter und Diplomat
VII bezügl. seiner Aufgaben bei der städt. Finanzverwaltung, insb. der Abgabeneintreibung
VIII bezügl. weiterer administrativer und (feuer- oder bau-)polizeilicher Aufgaben
IX bezügl. des Stadtschreiberamts als Nebentätigkeit, insb. für Schulmeister (I) in einigen kleineren Städten
X bezügl. seiner Schreibereischüler, Gehilfen und Mitarbeiter
XI bezügl. seiner Amtseinsetzung, Ausbildung und weiterer Einstellungsvoraussetzungen
XII bezügl. seiner Einkünfte, Privilegien und seines Vermögens
Substitut, Gehilfe eines Stadtschreibers 
I mit der Verwaltung eines Marstalls (I) betrauter Schreiber (I) 
II in Straßburg: städt. Steuerschreiber
I Amtsträger, der für die Anlieferung von Baumaterial zuständig ist
II städt. Amtsträger, dem die Grabstättenaufsicht obliegt und dem die Totengräber unterstehen
III milit. Amtsträger, der den Steinverbrauch bei Befestigungsarbeiten kontrolliert
wie Steuereinnehmer 
mit der Führung von Steuerbüchern, Steuerregistern ua. Steuerakten betrauter Steuerbeamter; auch Steuereinnehmer 
wie Steuereinnehmer; auch mit anderen Aufgaben betraut
Amtsträger in der Lüneburger Saline, dem die Buchführung über die ausgegebenen 2Steigen (VI) und den Salzgehalt der Sole obliegt
(reisender) Viehhändler, der mit Stieren handelt
Schreiber (I) in der Verwaltung eines 1Stifts (I) 
für die Abrechnungen der Störfischerei zuständiger städt. Amtsträger
I Gerichtsschreiber
II Schreiblehrer, (privater) Schreiber (V), Kopist
in Überlingen: städt. Steuerschreiber 
mit der Verfolgung von Stümplern (I) und der Beschlagnahme von Stümpelware betrauter Handwerksmeister