Suche: 
rückläufiger Index:

Suche nach *schicken im Index Wortartikel

16 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I allgemein
II insbesondere als Boten, Vertreter, Gesandten schicken
III abfinden
heimverweisen
I beaufsichtigen, befehligen, anordnen
II bereiten, fertig machen
III enem twe männer anschicken durch zwei ehrbare Männer Genugtuung fordern lassen
IV anraten, betreiben
V sich vor dem Pfarrer verloben
I zurückstellen
II hinaufschicken
A etwas wieder ins Lot bringen
B bestimmen, festsetzen
C aussenden
I schicken zu, nach; (vor-)laden
II (Geld oder Gut) an-, zuweisen; letztwillig bestimmen
darzusenden
I abliefern
II mitteilen
III "wenn ein Wandergesell in einer Stadt anlanget, muß er beym Handwerge sich melden und um Arbeit umschauen lassen, und dies heißen sie einschicken"
I sich entäußern
II berauben
"durch Tausch, Kauf oder Verkauf erhalten, an sich bringen"
"in feierlicher Weise durch Vermittler einen Heiratsantrag stellen"
einrichten
ins Haus schicken, zurückschicken
reflexiv sich herverfügen
I jemandes Flucht begünstigen
I machen, (in einen best. Zustand) bringen; auch: machen lassen, veranlassen, anordnen
II vermachen, (testamentarisch) verfügen, letztwillig zuwenden
III jn. (ent)senden, hinbeordern; jn. aus der Stadt schicken jn. ausweisen, verbannen; sich (an einen Ort) schicken sich (an einen Ort) begeben
IV etw. senden, zukommen lassen; (Geld) anweisen
V um/nach jm./etw. schicken jn./etw. holen lassen, auch: einholen; auf jn. schicken gegen jn. vorgehen
VI tun, schaffen; (mit jm.) zu schicken haben/ gewinnen (mit jm.) einen Rechtsstreit führen, vor Gericht austragen
VII Geschäfte machen, einen Vertrag abschließen
VIII refl.: sich an etw. orientieren, nach etw. richten
IX refl.: sich (aus)rüsten, bereit machen
X refl.: sich eignen, passen; geschickt sein angemessen, geeignet sein
XI refl.: sich ergeben, begeben
XII zu schicken haben geschlechtlich verkehren