Suche nach *stellen im Index Wortartikel

39 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I etwas rechtlich aus der Welt schaffen durch einen Beteiligten
  • 1 ein Schuldverhältnis
    • a kündigen
    • b auslöschen von Verpflichtungen im allgemeinen
      • -- vielleicht auch hierher
      • -- den Ausständigen nach Wiederaufnahme der Arbeit
      • -- im besonderen: rechtlich rückgängig machen
    • c Schaden ersetzen
    • d jemanden befriedigen
  • 2 eine Fehde oder einen Prozeß
    • a im allgemeinen
      • α Fehde
      • β Prozeß
    • b einen Prozeß oder Prozeßteil durch Prozeßmittel (Einreden) beenden
      • -- ein Angebot ausschlagen
    • c etwas unterlassen
    • d eine Strafe verbüßen
II rechtlich aus der Welt schaffen durch Vorschrift von seiten eines Dritten
  • 1 Handlungen verbieten
  • 2 Rechtsverhältnisse beseitigen
    • a Abschaffung
      • -- eine Maßnahme rückgängig machen
    • b Dienstentlassung
    • c einen Prozeß niederschlagen
  • 3 Rechtssätze aufheben
III jemandem nachstellen
I zurücksetzen
II aus dem Wege räumen
anstrengen
freistellen
I mit persönlichem Objekt
  • 1 jemanden anstellen, in ein Amt einstellen, beauftragen
  • 2 jemanden aussteuern
II mit sachlichem Objekt: einrichten, anordnen, anstiften
  • 1 eine Bruderschaft begründen
    • -- anberaumen
    • -- Markt ansagen
  • 2 einführen, auch substantiviert
  • 3 auferlegen
  • 4 verzögern, aufschieben, einstellen
    • -- aufschieben der Gant bei verpfändeten Grundstücken
III im Gericht
  • 1 fragen, beantragen
  • 2 (Klage, Forderung, Urteil) erheben, aussprechen
  • 3 Gericht abhalten
  • 4 (Termin) anberaumen
I wörtlich
  • 1 hochstellen
    • a das Banner aufpflanzen
    • b öffentlich ausschreiben, ankündigen: Preis, Spiel
  • 2 darauf stellen: Lasten auferlegen
II Personen
  • 1 jemanden anstellen, in Dienst nehmen
  • 2 jemanden vorschlagen
  • 3 den Richter ernennen
  • 4 Bürgen stellen
  • 5 Abgeordnete versammmeln
III Kriegsvolk ausrüsten
  • -- Krieg beginnen
IV einführen, einrichten
  • 1 Gesetz
  • 2 Geschäft, Behörde
  • 3 Orden
  • 4 Ketzerei treiben
V das Gericht verschieben, verzögern
VI einer Sache nachgehen
VII (eine Rente in Geld) auszahlen
VIII reflexiv
  • 1 sich in jemandes Dienst stellen
  • 2 sich ausrüsten
  • 3 aufrührerisch werden
I
  • 1 hinausschieben, verzögern
  • 2 eine Anordnung aufheben
  • 3 jemanden ausschließen
  • 1 eine Urkunde, Vollmacht, Klage schriftlich ausfertigen
  • 2 aushändigen
III öffentlich zur Schau stellen
  • 1 Waren zum Verkauf
  • 2 jemanden an den Pranger stellen
IV Wachen aufstellen
V jemanden ausrüsten, aussteuern
VI synonym mit verwahren 
VII heimlich wegnehmen
VIII Geld aussetzen
I abstellen
II Berechtigung der Kleinfischer bei Berlin

bestellen

, bestallen
A mit persönlichem Objekt
    I umstellen, belagern
    II stellen, festnehmen
    III vorladen, vor Gericht stellen
    • -- Eigenleute zurückfordern
    • -- Zeugen stellen
    IV anstellen, beauftragen
B mit sachlichem Objekt
    I in sinnlicher Bedeutung
    • 1 belagern
      • -- militärisch besetzen
    • 2 beschlagnahmen
    • 3 (ein Gericht) abhalten
    • 4 ein Amt besetzen
    • 5 verwalten, sorgen für
      • -- ein Land regieren
      • -- (den Acker) bestellen
      • -- einrichten
      • -- ein Seelgerät stiften
      • -- letztwillig bestimmen, vermachen
    • 6 mieten
    • 7 einen Vertrag auf künftige Lieferung abschließen
      • -- zum Kauf anbieten
    • 8 (zur Verfügung) stellen
    II ausrichten, zustellen
    • 1
    • 2 Botschaft überbringen
      • -- aufsetzen
    • 3 Klage erheben
    • 4 Urteil aussprechen
    III bestimmen, festsetzen
    • 1 verhandeln mit jemandem, ausmachen, geloben
    • 2 ordnen, festsetzen
      • -- berichten, schlichten
      • -- anstiften
    • 3 (eidlich) feststellen, beweisen
C reflexiv
    I sich stellen unter
    II sich ein Urteil erwirken
    III sich bereit machen
    IV sich verheiraten
freistehen
in die Breche (II) stellen
versuchen
I als Stellvertreter bestimmen oder senden
II Vieh einstellen
III im Gerichtsverfahren
  • 1 (Zeugen, Eideshelfer, Bürgen) mitbringen, führen
  • 2 angeben, anzeigen
  • 3 zur Selbstgestellung veranlassen
IV vorschlagen
Widerstand leisten
I
  • 1 etwas
    • a in den Stall stellen
    • b beibringen
    • c verpfänden
  • 2 jemanden
    • a (dem Gerichte) einliefern
    • b (Zeugen, Bürgen) beibringen
    • c aufnehmen
  • 3 reflexiv
    • a etwas übernehmen
    • b sich einfinden
      • -- Gegenleistung tun?
    • c (in eine Gemeinschaft) eintreten
    • d
  • 1 abstellen, aufheben
  • 2 (ein Verfahren) einstellen
  • 3 (das Gericht) ausfallen lassen
III zurückstellen, aufschieben
IV einführen
V in den gerichtlichen Verfahrensbetrieb hineinnehmen
I aberkennen, berauben
  • -- notzüchtigen
II eines Amtes entsetzen
I sorgen für
II ersetzen
III anheimgeben
weiter tun, halten, bedienen
I wie neuhochdeutsch
II befreien
I beibringen, stellen
  • 1 als Zeugen, Rechtshelfer, Gewährsmann vor Gericht
  • 2 (den Beklagten) beibringen (durch den, der sich für ihn verbürgt hat)
  • 3 von Gefangenen
II jemand zum Stellvertreter, Bevollmächtigten bestellen
III jemand zum Kampfe fordern
IV sich einstellen, einfinden
  • 1 sich dem Gerichte stellen
  • 2 zur Erfüllung einer Pflicht
  • 3 von Gefangenen
V von Sachen
  • 1 zur Stelle schaffen, liefern
  • 2 eine Sache, Klage vor Gericht bringen
  • 3 nach einer Sache trachten
  • 4 eine Sache beendigen, abstellen
  • 5
I (ein Lehen, Amt, eine Sache) zurückgeben
II anheimstellen, zur Entscheidung überlassen
  • -- mit dem Gefühlston des Aufschiebens
hier von Überlassung der Zuständigkeit an eine untere Stelle
Hindernisse stellen, absperren
dahinstellen, aufschieben
übertragen
I (etwas) hinter einen stellen, jemandem anvertrauen
II (eine Angelegenheit) zurückstellen
  • -- insbesondere von Rangordnung eines (Pfand-)Rechts: einen späteren Rang zuweisen
Fang(en) von Rebhühnern ua. mit besonderen Vorrichtungen
nicht vorschriftsmäßig herstellen
I jn. verfolgen
II ein Pfand in Anspruch nehmen
III sich um etwas bemühen
Setzung eines Pfandes
Auslegen von 3Schleifen (I) 
Jagd mit einer Schlinge (II), häufig verboten
Verfassen von Schriftsätzen 
Einstellen, Justieren einer Uhr
I (durch Sicherheitsleistung) absichern
II jn. (vor schädlichen Zugriffen, Gefahren) schützen, bewahren
III etw. gewährleisten, garantieren
IV etw. beschlagnahmen

stellen

, v., stallen, v.
I platzieren, (an einem best. Ort) hin-, auf-, ausstellen, aufrichten, auch: verwahren; gestellt sein sich befinden
II (Vieh) in den Stall (I) verbringen, einpferchen; insb. zur Schützung (II) 
III zustellen, liefern; verbringen, überbringen, überantworten, übertragen; auch: bringen und zur Verfügung stellen; an jn./in js. Hände stellen jm. anvertrauen, überantworten
IV jn. (für eine best. Aufgabe, in ein Amt) bestellen, einstellen, berufen; auch: abstellen, zur Verfügung stellen
V jn. (vor Gericht) einliefern, (dem Gericht) präsentieren; Sorge tragen, dass jmd. vor Gericht erscheint; insb. in Bezug auf Hörige, Zeugen und Bürgen; jn. vor jn. stellen jn. jm. präsentieren
VI jn. gerichtlich belangen, zur Verantwortung ziehen
VII etw. vorbringen, vortragen, insb. vor Gericht; (Klage) erheben; zu Recht stellen einer gerichtlichen Entscheidung bzw. Überprüfung zuführen
VIII etw. mitteilen, (eine Nachricht) überbringen, (Fragen) an jn. richten
IX formulieren, ausformulieren, (ein Schriftstück) aufsetzen, (zB. ein Verbot) aussprechen
X von einem Eid: verbindlich vorformulieren, vorsprechen
XI etw. bestimmen, festsetzen; (zB. einen Termin) festlegen; auch: vereinbaren
XII etw. unterbinden, verbieten, niederlegen (II 2); in Verbot stellen einem Verbot unterwerfen
XIII anhalten, zum Stehen bringen
XIV (von etw.) ablassen
XV jagen, nachjagen, verfolgen; auf jn./nach jm. stellen jm. nachstellen (I), jn. suchen, einzufangen suchen
XVI jn. festnehmen, festsetzen; frei/ledig stellen freilassen, aus der Gefangenschaft bzw. Leibeigenschaft entlassen
XVII sich/seinen Leib stellen sich (vor Gericht/an offizieller Stelle) einfinden, um ein (insb. gerichtliches) Verfahren gegen die eigene Person/Prozesspartei zu ermöglichen
XVIII von einer Sicherheit: einräumen, gewähren
XIX (nach etw.) trachten, streben; (sich) nach etw. stellen etw. begehren, zu bekommen suchen, zustreben; nach js. Leib und Leben stellen jm. nach dem Leben trachten
XX etw. herrichten, zurechtmachen; (eine Uhr) richtig einstellen
XXI durchführen, veranstalten
XXII (sich) verhalten, erweisen, erzeigen
XXIII (sich) begeben; tun; sich in Arbeit stallen/zur Nahrung stellen eine Arbeit annehmen; jn. in Arbeit stellen jm. Arbeit geben; zur Wehr stellen wehren
I beenden, aufheben, zum Stillstand bringen
II jn. (zB. seines Amtes) entheben
III jn. zurückstellen, hintanstellen