Suche nach *steuer im Index Wortartikel

266 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

I Aussteuer, Abfindung
II Nachsteuer
Grundabgabe
Armensteuer, Abgabe an die (städtische) Armenkasse
Umlage zur Armenfürsorge
Steuerüberschuß?
I Ausstattung
II Abgabe für auswärtige Güter
Verwaltung eines Deichbannbezirks
I direkte ordentliche Geldsteuer an den Landesherrn
II Bauzuschuß
  • -- Zuschüsse zur Wegunterhaltung
  • -- Abgabe von Bauholz
(außerordentliche) Steuer
Abgabe, Unterstützung, Zuschuß
I Zuschuß
II Abgabe aus Weingärten
wie Bergwerkhilfe 
Steuer
"census realis, opificiis et negationibus impositus" Hayme 50
Gemeindeabgabe an den Bischof
I Geldbeisteuer für Abgebrannte
II Brandschatzung
Frühstück nach der Brautnacht
Aussteuer, Mitgift
Brückenzoll
Abgabe
Deichverwaltung
Abgabe der Dienstleute
Gemeindeabgabe, -umlage
Aussteuer, Mitgift
Steuer aufgrund eidlicher Selbstschätzung
I Erbschaftssteuer
II "Abgabe der Geistlichkeit an den Landesherrn, durch die sie die freie Verfügung über die Hinterlassenschaft erkaufte"
außerordentliche Ablösungshilfe
Unterstützung zu einer Fahrt
Abgabe
Dinkelabgabe
Abgabe, Bezahlung
bergmännisch: Abgabe für Benutzung eines Erbstollens zur Förderung
grundherrliche Leistung
Aussteuer
Steuer, Abgabe freier Leute
Abgabe
"Steuer an Getreide oder aus demselben" SchwäbWB. II 1799
"im Frühling zu entrichtende Steuer"
Fastnachtsteuer
Abgabe vom Lande
I wie Gegengeld 
II Entschädigung
Gabe von einem Ei oder anderen Nahrungsmitteln für den, der einen Geier getötet hat
von der Gemeinde erhobene Abgabe
am Georgstag fällige Abgabe
Abgabe für bergmännische Wasserlosung
Abgabe eines Bergwerks an einen Stollen für Mitbenutzung des Gestänges für Förderzwecke
Beihülfe in Geld
Erwerbsabgabe
"Beiträge zur Bestreitung einer Kirchenglocke"
I
III ein Beitrag, welcher im Königreich Sachsen den Gewerkschaften zum Betriebe von Stollen, zu Abteufen und zum Unterhalte von Kunstgezeugen gegeben wird
Abgabe für Instandhaltung des Stadtgrabens
"die Steuer, so ein Graf von seinen Gütern, die unter eines andern Herrn Jurisdiction liegen, geben muß" Frisch I 365
Geldhilfe für den Grenzschutz
Steuer auf Grundbesitz
der von den Juden als Schutzsteuer zu zahlende Gulden
Grundsteuer
Abgabe, Kopfsteuer 
Abgabe; laut SchwäbWB. III 1060 "wohl Steuer aus dem halben Einkommen"
Abgabe
Steuer des Leibeigenen an den Halsherrn 
Unterstützung, milde Gabe ("Steuer, die einem Dürftigen nur auf einmal gegeben oder die, wie z.B. für Brandgeschädigte, von Haus zu Haus gesammelt wird" SchweizId. XI 1332)
"Verpflichtung eine Waffenrüstung zu unterhalten, bzw. ihre Ablösung durch Geld" SchweizId. XI 1340
I Beisteuer zur Begründung des ehelichen Haushalts
II Hilfe der Gemeindegenossen beim Neubau eines Hauses oder bei größeren Umbauten durch persönliche Arbeitsleistung und durch Beistellung von Lebensmitteln für die Arbeitenden
III was der Frau zum Zweck ihrer Ehe von den Ihrigen gegeben wird (soviel wie Heimsteuer, Aussteuer)
IV was der Frau vom Mann zur Witwenversorgung gegeben wird
V Steuer von einem Haus
I Abgabe zur Unterhaltung des Heeres, Kriegsbedarf
  • 1 allgemein
  • 2 insbesondere als Ablösung der Heerfahrtspflicht des Lehnsmanns
II Kriegszug, Heerfahrt
wie Heidstallgeld 
Aussteuer, auch Gabe des Mannes
I alleinstehend
II mit sinnverwandten Ausdrücken
I Aussteuer, Ausstattung
II Beihilfe aus öffentlichen Mitteln an Mädchen bei der Heirat
III Beitrag der Untertanen zur Heiratsausstattung der Töchter des Landesherrn
I wie Herbstbede 
II freiwillige Kirchensteuer für die Armen im Herbst
wie Herdgeld (I) 
I allgemein
II insbesondere steirische von 1708 an ausgeschriebene Steuer von Wohnungen
bayerische Steuer von der Herrengülte (I) 
I Steuer an die Herrschaft
II von der Herrschaft eingehobene, für das Land (den Landesherrn) bestimmte Steuer
III von den Grundherrn zu zahlende Steuer
Steuer an eine Herrschaft (III) 
Aussteuer

Hiesteuer

, Heisteuer
Aussteuer, Mitgift (I) 
-- kontaminiert mit hin?
wie Hilfsgeld (I 2) 
Abgabe für Krieg gegen Ungläubige
Aussteuer (I) der aus dem Lande heiratenden Tochter
Ablösung der Heerfahrtspflicht des Lehnsmannes
bei der Verehelichung der Erben herauszugebender, auf dem Hofe sichergestellter Erbteil
wie Hofstattzins 
I Lieferung von Holz
  • 1 von den Schülern zur Beheizung der Schule
  • 2 zu Bauarbeiten
    • a für Straßen an den Herrn
    • b zum Hausbau von dem Herrn
II deren Ablösung in Geld
auf den Honigertrag gelegte Steuer
im Februar fällige Steuer
Unterhaltsbeitrag für uneheliches Kind

Hufensteuer

, Hufsteuer
öffentlichrechtliche Abgabe von Hufen (XI) 

Hundesteuer

, Hundssteuer
I Beisteuer der Untertanen zum Unterhalt herrschaftlicher Jagdhunde
II Steuer des Hundehalters
wie Hussengeld 
Steuer vom Einkommen aus Liegenschaften
wie Infelgeld, beim Amtsantritt eines neuen Bischofs zu leistende Abgabe
Abgabe der Inleute an die Gemeinde oder Grundherrschaft
entspricht Inleutsteuer 
Steuer von den Zinsen bestimmter Kapitalien
außergewöhnliche Steuerbelastung
einmalig für ein ganzes Jahr zu entrichtende Steuer (und deren Gesamtaufkommen)
Abgabe
wie Judengeleit 
Abgabe der Juden an den Kaiser bei dessen Krönung
als Abgabe für gewährten obrigkeitlichen Schutz und als Regal
wie Kaisergeld (II) 
zum Bau eines Schlosses
wie Kamingeld (II) 
zum Unterhalt des Reichskammergerichts
Abgabe
I
wie Kanzleigebühr 
auf Bar-, Geschäfts-, Stiftungsvermögen (Kapital I, II 1 u. 2), auch ausgegebenes Kapital (II 3) und zinsbare Papiere gelegte Steuer
staatliche Kopfsteuer, die von allen Untertanen nach Klassen zu entrichten ist
einmalige Abgabe für die Anschaffung und jährliche Abgabe für die Haltung einer Kutsche in Preußen
I Geldleistung an Stelle von Frondienst mit der Karre 
II Geldleistung an Stelle von Kriegsdienst
in Württemberg am Katharinentag zu zahlende 1Steuer 
Entgelt für die Einräumung des Erbrechts an einem geliehenen Gut?
an eine Kellerei (II) zu entrichtende Abgabe
Naturalabgabe in Kern (I) 
Steuer für den Hussitenkrieg
außerordentliche Steuer aus Anlaß der Taufe eines Kindes des Landesherrn
I regelmäßige Abgabe an die Kirche (II) oder an den Bischof
II kirchliche Sondersteuer, teils in festgelegter Höhe, teils als freiwillige Gabe
wie Kirchspielschoß 
Abgabe bei der Kirschenernte
  • 1 in Bayern Steuer auf die Klostergüter
  • 2 als Militärsteuer im Hochstift Würzburg (vom 10. Mai 1450, vergleiche ArchUFrk. 51 (1909) 192-196)
  • 3 im Egerland Besteuerung adliger Landbesitzer durch die Stadt Eger
  • 4 in der Pfalz und in Schlesien
  • 5 im Territorium Reuß, wohl nur alle 5 Jahre von frondienstpflichtigen Gütern erhoben
II Weidegeld für die Hirten, Hirtenpfründe (I) 
I vom Landesherrn von Klöstern (I/II) und/oder Klosteruntertanen geforderte Abgabe beziehungsweise Steuer
II Abgabe eines Klosters an den Bischof
Vergütung für die Einsammler von Geldspenden, von den gesammelten Beträgen abgezweigt
Bedeutung?
Abgabe an den König (I) 
I Personalabgabe, wie Kopfgeld (I) 
II Abgabe für Tiere, wie Kopfgeld (II) 
wie Kreisanlage (I) 
wie Kreistürkenhilfe 
wie Kriegkontribution 

Kronsteuer

, f., Kronensteuer, f.
Steuer anläßlich einer Krönung, insbesondere von den Juden an den Kaiser zu leisten
anläßlich einer Krönung (I) geforderte Abgabe
wie Küchensteuer (I) 
für die Bewachung des Viehs erhobene Steuer
I Geld-, auch Viehabgabe
II für die Ausführung von (pflichtgemäßen) Amtshandlungen verlangtes Geschenk
III Ausgleichsabgabe des Gerichts Landeck (Tirol) an das Schloß Wiesberg für dessen Eigenleute, die seit dem Anfang des 15. Jh.s dem Gericht Landeck unterstellt sind
(außerordentliche) Abgabe für die Landrettung (I) 
vom Grundbesitz oder sonstigem Vermögen bzw. Lohn aus besonderem Anlaß oder regelmäßig ein einem Land (II 1) mit Bewilligung der Landesstände bzw. der Landesgemeinde (I) erhobene Geldabgabe zur Verwendung für allgemeine Zwecke oder zur Deckung landesherrlicher Bedürfnisse
I die von einer Landschaft (II) bewilligte und von den Untertanen aufzubringende Steuer
II landesfürstliche Steuer
wie Landesschatz (I) 
Abgabe aus e. Lehen
I auf Grund eines persönlichen Abhängigkeitsverhältnisses (Leibeigenschaft) dem Herrn geschuldete Abgabe
II Kopfsteuer
III Verzehrsteuer
im Frühjahr erhobene Abgabe
Kostenbeteiligung
Abgabe an die Landesherrschaft, Stadtsteuer (vgl. Riess,AbgBayrStädte 70)
Abgabe zur Unterhaltung von Magazinen 
Verbrauchssteuer auf Getreide

Maisteuer

, f., Maiensteuer, f.
im Mai fällige Abgabe
I in Württemberg aus der Leibeigenschaft heraus geschuldete Abgabe an den Leibsherrn, Leibessteuer (I) 
II Personalsteuer, Kopfgeld (I), Leibessteuer (II) 
III hier Hochzeitsgabe, Ehegeld (I) 
wie Marchfutter 
von den Bürgern eines Marktes (V) abzuführende Abgabe
in Basel eine "ausserordentliche Steuer ... welche eine aus drei verschiedenen Steuern (einer Vermögenssteuer, einer partiellen Personalsteuer und einer partiellen Einkommenssteuer) combinirte Steuer war", G. Schönberg, Finanzverhältnisse der Stadt Basel im 14. u. 15. Jahrhundert (Tübingen 1879) 257
zu Martini fällige öffentliche Abgabe
von Liegenschaften am Martinstag (I) erhobener Pfennigzins (I) (urspr. Abgabe in Lämmern?)
Verbrauchssteuer auf die Produkte der Metzger (I) 
an Michael zu zahlende Steuer
Abgabe an die Grundherrschaft
auf den einzelnen Monat umgelegte Abgabe
Abgabe von einer Mühle (I) 
Abgabe, die beim Abzug aus einem Herrschaftsbereich gezahlt werden muß, Abzugsgeld (I), häufig in dreifacher Höhe der jährlichen Vermögenssteuer oder als Zehntel der durch Abwanderung, Verkauf, Schenkung oder Erbschaft der Besteuerung entzogenen Vermögenswerte
neben den ordentlichen Steuern geforderte Abgabe
eine besondere Steuer
außerordentliche, in Notfällen zu entrichtende Steuer
hier wohl der Zeitpunkt, zu dem Ölgeld (I) geleistet wird, als Termin einer Rechtsweisung
regelmäßige Steuer nach der Reichsmatrikel

Ordinaristeuer

, Ordinarsteuer, f., Ordinärsteuer, f.
wie Ordinarischatzung, in Württemberg auch wie Ordinarablösunghilfe 
Geldabgabe zu Ostern
öffentliche Abgabe als Ablösesumme für die Reallast, einen Panzer bereitzustellen
wie Peterpfennig 
Abgabe auf Perücken
von Geistlichen zu leistende außerordentliche Abgabe an einen weltlichen Herrn
eine Salinenabgabe
in Geld zu entrichtende Grundsteuer
an Pfingsten (I) fällige Abgabe
in Schleswig-Holstein: von einem Pflug (VII) erhobene außerordentliche Steuer
wie Plünderschatzung 
eine Abgabe
wie Priesterzins 
für die Bevorratung der Heeresverpflegung erhobene Abgabe
öffentliche Abgabe für Schießpulver (hier: für den Türkenkrieg)
in Sachsen 1646 eingeführte, 1661 bestätigte und 1688 endgültig festgelegte Gewerbesteuer, die quartalweise zu leisten ist
"in Basel von 1457/58 geltende Steuer von einem Rappen" SchweizId. XI 1346
I Abgabe auf Bodenertrag (Raub VI); auch als unrechtmäßig erhobene Abgabe (Raub I) empfunden
II Einzugs- bzw. Geltungsbereich der Raubsteuer (I) 
wie Rauch (III) 
vom Rauch (II) erhobene Steuer

Reglersteuer

, f., Regelsteuer, f.
Abgabe der 1Regler an ihre Herrschaft
vom Reich (II) erhobene Personalsteuer
(freiwillige) Abgabe der Reichsritter an das Reich (II) 
allgemeine Steuer zur Deckung des Finanzbedarfs des Reichs (II) in bestimmten Fällen (zB. Hussiten-, Türkenkriege) oder für bestimmte Einrichtungen (zB. Kammerzieler für das Reichskammergericht), die als Kopf- bzw. Vermögenssteuer von den Untertanen der Reichstände gefordert wurde; seit 1427 unternommene Versuche, die Reichsfinanzen über eine Reichssteuer auf eine sichere Grundlage zu stellen, blieben letztlich erfolglos
Reichssteuer zur Unterstützung des Reichsheeres im Feldzug gegen die Türken
eine (nicht näher zu bestimmende) Steuer
Steuer für die Finanzierung von Kriegszügen, zT. als Ablösung für die Reise (II) 
Geldabgabe von Rodungsland
Abgabe für die Nutzung der Riede (I) 
Abgabe, die ein Ritter (I) in die Ritterkasse zu zahlen hat; auch eine Abgabe der Ritterschaftsuntertanen an die Herrschaft (Beleg 1525)
wie Robotgeld 
Abgabe von Rodungen?
wie Romgeld 
für ein Pferd zu leistende Abgabe
wie Rüstgeld (I) 
Abgabe an die die öffentliche Kasse
Abgabe, Steuer auf den Handel mit Salz
Entgelt für die Mitbenutzung von fremden Schächten (III) 
Sondersteuer zur Kriegsfinanzierung
I Abgabe, tw. an ein Gut, tw. an Personen gebunden, tw. in außerordentlichen Fällen erhoben
eine Verbrauchssteuer auf Getreide
in Basel: an Fronfasten (II 5) erhobene Personalsteuer von urspr. 2 Schillingen (III) von selbständigen Personen und 1 Schilling von Hausgesinde und Kindern über 14 Jahren
Abgabe als Gegenleistung für Schirm (I) 
nach Schockwert (II) bemessene Grundsteuer
zur Abtragung der landesherrlichen Schulden bestimmte Steuer
wie Schutzgeld (I) 
wie Sielschoß 
wie Simpel 
wie Soldatengeld 
besondere (örtlich oder zeitlich begrenzt erhobene) Steuer, Sonderabgabe

Stadtsteuer

, f., im Pl. auch Städtesteuern, f.
I Steuer, die eine Stadt (III) von den Bewohnern bzw. von den Grundstücken im Stadtgebiet erhebt; meton.: Bezirk, in welchem Grundstücke zur Stadtsteuer herangezogen werden
II Abgabe, die eine Stadt (III) (jährlich) an das Reich oder einen Landesherrn zu zahlen hat

1Steuer

, f.
I Unterstützung, Hilfe, Förderung; Belehrung; etw. (zB. dem Recht, der Wahrheit) zu Steuer kommen etw. (zB. der Rechts-/Wahrheitsfindung) zuträglich, förderlich sein; jm. zu Steuer kommen jm. behilflich sein; offen zu II 
II Gabe, Zuwendung, finanzieller oder materieller Beitrag
  • 1 Almosen, Spende (II), Gabe für Bedürftige und Arme
  • 2 Finanzierungsbeteiligung, Aufwandsentschädigung, Zuschuss, Schadensersatz uä.
  • 3 Ausstattung, Aussteuer (I), Geschenk, insb. Hochzeits- und Brautgeschenk; auch Kostenermäßigung, Geldbeihilfe, Stipendium
  • 4 Baukostenzuschuss, auch Materialzuwendung für Bauvorhaben
  • 5 im Bergbau: (landesherrliche) Beihilfe für eine wenig ertragreiche Grube (II 1), auch als Hilfe, Unterstützung benachbarter Gruben untereinander
III außerordentliche allg. (Geld-)Abgabe an die städt. oder landesherrliche Obrigkeit; Kontribution (II od. III); zu Kriegszwecken, zur Bezahlung von Schulden, als Fräuleinsteuer, Heergeld, Landeshilfe (I), Nothilfe, Reissteuer, Türkenhilfe uä.
IV regelmäßige Abgabe der Grunduntertanen an den Grundherrn, Grunddienst, Grundzins 
V regelmäßige (Geld-)Abgabe, Zahlung(sverpflichtung) gegenüber einem Herrschaftsträger (zB. Landesherrn) oder einer Körperschaft (zB. Stadt III), als gewöhnliche/ordentliche/gesatzte Steuer, erhoben in Form einer allgemeinen Grund-, Vermögens-, Kopf- oder Körperschaftssteuer; meton. die Einnahmen daraus, auch: Steuerschuld
  • 1 als Reichssteuer zur Deckung der ständigen Finanzaufwendungen des Reichs (II) 
  • 2 als Landessteuer, an einen (weltlichen bzw. geistlichen) Landesherrn zu leistende Abgabe
  • 3 als Vogtsteuer an einen Kastenvogt (I), Landvogt (I) oder ähnlichen mit der Verwaltung und Gerichtsbarkeit in einem Gebiet betrauten Amtmann
  • 4 als Stadtsteuer (I) 
  • 5 als Judensteuer 
  • 6 als Abgabe der Geistlichkeit (Konvent uä.) an den Bischof, Kathedralikum, Konsolation
VI Akzise, Verbrauchsabgabe, Umsatzsteuer auf best. Güter; Wein auf die Steuer geben Wein öffentlich und damit akzisepflichtig ausschenken
VII Abgabe auf die Nutzung von Wegen, Brücken uä.; Zoll, Maut; auch (das Recht auf) die Einkünfte daraus
VIII Gebühr
IX Recht der Erhebung bzw. Einnahme einer 1Steuer (V) 
X Steuerpflicht; Steuerbezirk
XI Einziehung, auch Veranlagung, individuelle Festsetzung der 1Steuer (V); auch das hierzu bestellte Gremium, die Versammlung zur Steuerfestsetzung und -einziehung; die/(an) der/über seine Steuer schwören unter Eid die Höhe der individuellen Steuer bzw. des zu versteuernden Vermögens angeben
XII Steuersatz (I), Steuerklasse
XIII Fiskus, Staatskasse 
XIV Indiktion, Römerzinszahl bzw. Kaiserzahl 
XV Stütze, Abstützung
XVI Gewicht
XVII Bedeutung, Würde, Ansehen

2Steuer

, n., f.
I Steuerruder, Schiffsheck; über Steuer rückwärts
II Lenkung, Leitung; Regierung (III); Steuer und Lehre Vormundschaft
III Strafe, Strafordnung, Zucht
IV Widerstand; Abwehr, Verteidigung

1Steurer

, m., Steuer, m.
II rechtl. Beistand, Vorsprecher vor Gericht; Ratgeber in Rechtsfragen und in Bezug auf Prozessformalien
III Helfer, Förderer
von den steuerpflichtigen Ständen und Bewohnern eines 1Stifts (II) zu leistende regelmäßige Geldabgabe
wie Stollengebühr 
Abgabe für Bau und Erhaltung von1Straßen (II); auch: Straßenmaut 
eine Abgabe; für die 2Streife (I)?