Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Auszug

Auszug


I Lösung
  • alle leute, di sich nicht recht gehalden han, die enmugen ... keinen ouzzcoc haben
    1325 CDMorav. VII 830
  • von des zonis vczoge eyn man der mag synyn zon wol vz czyhin mit synis eynis hant uf den heylegin
    oJ. MagdebBresl. 92
II schriftlicher Auszug
III Einwand, Einrede (exceptio)
-- oft formelhaft:
  • entzien uns aller funden und usszugen und aller geverden und akust
    1361 Niedersimmental 5
  • on all auszug und widerred
    1420 BairFreibf. 66
  • sunder außzuge und on alles geverde
    1492 Walldürn 270
  • vßzug vnd behelff
    1508 SchrBodensee 9 (1878) 118
  • an ausßzug an gefer
    16. Jh. ÖW. IX 576
  • an all ausßczug und arglisstt
    oJ. Schmeller2 II 1098
IV Vorbehalt, Bedingung
  • behält ihm auch der übergeber etwas bevor, ... so folget derselbige auszug seinen nächsten blutsfreunden
    1577/83 LünebRef. 725
  • solle ... solcher auszug ... cassiert ... sein
    1629 AktGegenref.2 II 847
  • dinget einer ein haus ... vnd geschieht kein auszug im geding, er kan es widerumb andern weiter verdingen
    1721 SiebbWB. I 359
--
insbesondere Leibzuchtvertrag
  • es sollen die ... von der freundtschaft ... betrachtenn, ob ein usszug gemacht werden soll
    1552 ErbachLR. 118
  • das reservatum und der auszug bey denen übergaben auf den todesfall
    1572 CAug. I 105
  • sich darinne einen auszug für ihres lebensunterhalt vorbehalten
    1725 Klingner I 604
  • 1738 Hayme 26
  • vom auszug lebende sind regulariter wittiber
    1771 Schmeller2 II 1098
  • so lange die verpflegung und auszug der alten währet
    1780 Breidenbach 118
  • auszug oder altentheil
    1794 PreußALR. I 11 § 602
  • Weinhold,SchlesWB. I 15
V Gesandtschaftsreise
VI Abzug
  • seinen freien außzug haben
    1500 Lauda 186
  • auszug und nachsteuer
    1578 Boxberg 803
  • ein herr ... uber das gericht, geleit, ausszug und inzug der underthaenen
    1589 NrhAnn. 1 (1855) 106
  • aus- oder abzug 
    1609 BadW. 151
VII feierlicher Umzug

VII 1 Verbringung des Hausrats durch die Braut in das neue Haus am Vorabend der Hochzeit
VII 2 Verbringung der Zunftlade zu dem neuerwählten Obermeister
VIII Aufgebot, -recht, - pflicht

VIII 1
--
  • wir haben si ouch uͥber hept waht und usszog 
    1343 UlmRotB. Art. 194
  • zů der stetde uzzogen ... verbunden sin
    1349 SpeyerUB. 467
  • der [Meier] sol sitzzen oͤn allen dienst ... ane ein gemeine vszoge 
    15. Jh. Elsass/GrW. IV 198
VIII 2 Aushebung
VIII 3 Feldtruppe
  • die anheim beleiben und zu dem auszug nit geschickt sein
    1492 ZRG.2 Germ. 38 (1917) 58 Anm.
  • den kriegslüthen, so zu unserm dienst im usszug sind
    1616 WaadtStat. 534
  • die tambouren im auszug sollen aus dem landtseckel gekleidet werden
    1735 Niedersimmental 176
VIII 4 Kriegszug
  • ob ain uszoge bescheche ... darzů man kost, buwes oder geruͤst bedoͤrffte
    1348 SchwäbWB. I 544
  • wer der wäre, der in raisen und usszoͤgen blunder oder raͧb naͤme
    1370 EßlingenUB. II 93
  • usszoͤg oder raisen
    1376/1445 UlmRotB. Art. 192
  • die andern ... in irem usczoge roubten und slugen
    1401 CDPruss. VI 118
  • in gemainen uszoͤgen 
    1442 RottweilUB. 451
  • wan solich usszug oder zent sint in der ern
    1472 Zuzenhausen 726
  • BernStR. I 109
VIII 5 Zuzug
  • ist aber daz man uszogs von andern steten ... bedarff
    1347 MGConst. VIII 342
  • daz wir in ... helffen ... mit solichen auszzügen, als vor beschaiden ist
    1368 Kurz,Albr.III. Bd. I 211
VIII 6 Reislaufen
  • daß man fürohin keine auszüg mehr thun solle, in ... oder außer der eidgnoßschaft
    1733 LBAppenzAR. 31
IX Vorrang
X Aufschub
XI Abfluß, Abzug
  • wenn einer ein graben uftut, so soll der, der unter im lit, im ein usszug geben
    1495 Argovia 9 (1876) 73
  • 1519 ArgauLsch. I 225
  • 1561 ZSchweizR. 8 (1860) RQ. 26
XII Unterhaltungskosten
  • wann ihren zween aneinandern stossen, und der einhe einen graben machen ... lasst, so solle ihm der anstösser halben stich, halben lohn und halben auszug zu geben schuldig sein
    1639 WerdenbergLB. 239
XIII unklar
  • wen ein auszug von wein ist, wo soll iederman die lostat raumen wer holzwerch darinnen hab
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 922 [nach ÖW IX 613: Ausführung des Maischbottichs aus dem Weinberg [?]]
--
  • si [di herschaft] richt ouch túb und vrefel und hat ouch drie uszogezem jare
    1306 HabsbUrb. I 22
--
  • von einem kouff gepürt dem schultheissen zum vssgepott vi ₰ vnd sonst vom vss zoch iiii massen wein
    1550 Pfalz/GrW. II 41
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):