Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Bracht

Bracht

as. braht, pracht 
Lärm, Geräusch
vgl. Pracht
  • ich hege das gericht ... und verpiet pracht, verpracht vor und hinter dem gericht
    1533 WürzbZ. I 1 S. 591
  • das gericht behägen, recht erlauben, unrecht verbieten, bracht und uberbracht, frid und bann geben
    1537 OStR. I 380
  • Gallée,Vorstud. 35
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):