Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Bürgermeister

Bürgermeister

Nebenform burge-, mnd. borge(r)meester, mnl. burge(r)-, borge(r)meester, lat. burgimagister, franz. burgozmeistre der frühere sindic 1530 Weilenmann, MehrsprSchweiz. 91. 260. engl. boroughmaster, burghermaster 1494. 1676 Bense, LowDutchEngl. 19. 30
I Vorsteher einer Stadt-, Dorfgemeinde

I 1
  • heissen sy eynen burgermeister unde der hat synen namen von dem ammechte ... er sal sine eitgenossin halden alz der meister sine schulere
    14. Jh. GlWeichb. 265 Art. 19
  • dis ist des burgermeisters ammecht, das er die stat mit synen eitgenozin beware
    14. Jh. GlWeichb. 267 Art. 19
  • stadtobrigkeit, welche ... aus einem haupt, welches burgermeister oder schultheiß genennet wird
    1727 Leu,EidgR. I 603
  • 1783 Tomaschek,Wien I nr. 195
I 2
I 2 a Stadtobrigkeit, Gesamtheit als verkündigende, erlassende Person. Formeln wie
I 2 b Stadtobrigkeit, -Gesamtheit als angeredete Person
I 3 Kollegium mehrerer Bürgermeister
  • ze C. 3 burgermeister gemachet
    1347 MGConst. VIII 444
  • borghemestern, der nu 5 synt
    1380 Strals.2.StB. II 299
  • dry erber manne zu burgermeistern gekorn
    1435 MainzChr. II 2 S. 201
  • 1456 SneekStB. Art. 49
  • mit den zweien ratsburgermeistern und den zweien der gemeinde burgermeistern 
    1471 HeidelbStR. 507
  • dass zwen burgemeister oder heinberger sin sollen, einen hinder Hansen, der ander hinder uns seßhafft und doch einer usser dem gericht und der ander von der gemein
    1472 Zuzenhausen 727
  • 1520 KärntLHdf. 162
  • zween burgermeister erwählt nemlich einer von gericht, der ander von der gemein
    1557 Wiesloch 717
  • 1582 CoutAnvers I 14
  • als herr N. anno 1370 von den herrn und herr N. von den zünften burgermaister waren
    oJ. FuggerChr. 2
  • MagdebGBl. 47 (1912) 194
I 4 einen Bürgermeister wählen, einsetzen
I 5
als Gerichtsperson
I 6 mit Beiworten
I 7
  • twee rentmeesters, die geheiten zijn geweest borgemeesters 
    1521 OrdonnPaysBas II 72
  • dass ... jeder burgermeister noch ausgang seines vierteljars das nechst ... vierteljars ein ausrichtermeister genennt
    1538 SchlettstStR. 372
II
II 1
  • diser mißprauch eingerissen das soliche einnemer sich als burgermaister intituliern lassen
    1596 ÖW. X 66
II 2 wie Bauermeister 
  • den burgermeister [andere Lesart bawirmeister] und die gebur, ob er in dorfern geflohen ist
    nach 1358 Rb.n.Dist. VI 6 Dist. 4
II 3 Kantonsvorsitzender
II 4 Feuerbeschauer
II 5 "der ganze Betrieb der Lohhecken und somit auch deren Verteilung unterstand einem burgermeister oder rodtermeyer, der von den Mitgliedern gewählt wurde"
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):