Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Gleve

Gleve

, Glefe


I Lanze
  • doetslaghe, wundinghe myt swerden, myt mesten, myt gleuien scholen richten der stad warzagen santmanne
    1400 Mensing
  • dat gerichte geit ... van dem steyne vort ... asso verre ... (man) scheysin mach mit eynre gelaiuen 
    oJ. GrW. II 744
-- Schandfahne an der Lanze
  • ist in siner ubeltat behirtet und veracht mich und sich malen, anslagen, an der glenen furen, am galgen und uf das rait fogeln die ime die augen uß sollen bißen
    1469 QFrankfG. I 335 Anm. 5
  • den molern die boßwichtzbriefe zu machen kosten 1 1/2 gulden, das venlin an die glenen 1 ort
    oJ. QFrankfG. I 335 Anm. 5
II Lanzenwurfweite
  • gab uns jedem 6 diener zu und drabten wir zu beiden seiten ein glan lang vor dem haufen her
    15. Jh. QFrankfG. I 221
III Heereseinheit, Lehenspferd
unter Ausschluss der Schreibform(en):