Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Heerstraße

Heerstraße

Königs-, Reichsstraße, bedeutende Straße
bdv.: Heerweg
vgl. Heerweg
I Begriff
  • via publica heristraza, herstrazza
    oJ. AhdGl. I 361
  • omnes herestrete omnino regis sunt
    1118 Liebermann,AgsG. 556
  • herestrate regia erit ubi ipi communiter eam esse decreverint
    1181 BremUB. I 64
  • viae militares, weilen sie also breit ... seyn sollen, dass ein gantzes kriegs-heer mit aufgerichten spiess ... dardurch marschieren könne ..., da sie auch noch gemeine heer-strassen öffters genennet werden
    1728 Leu,EidgR. II 118
  • heerstraat: die öffentliche landstraße, welche also abusiue genannt wird, da dies wort eigentlich viam militarem bedeutet
    1756 Strodtmann 84
  • heer-strase ist eine öffentliche breite strase durch ein land, welche ein kriegsheer mit geschlossenen gliedern und fliegenden fahnen passiren kann
    1760 Hellfeld III 1844
  • heerstraße ..., eine breite straße durch ein land, auf welcher ein kriegesheer bequem fortkommen kann; die landstraße, so fern sie durch ein ganzes land, oder aus einem lande in das andere gehet
    1775 Adelung II 1051
  • wege, die von einer gränze des landes zu einer andern oder von einer stadt ... zu meeren und hauptströmen führen, werden land- oder heerstraßen genannt
    1794 PreußALR. II 15 § 1
  • privata burestratza, publica via, heristratza 
    oJ. Gerbert,GlossTheot. 92
II Breite
  • alle kerkwegen sollen breet wesen twalff voeten; alle heerstraten sollen breet wesen twe und dartich voeten
    1470 Richth. 269
  • gedeclareert, dat een heerstraet breid sal syn twee raeproeden
    1497 CoutLooz I 118
  • weiset man einen gemeinen weg hinder dem dorff, gnandt die herstraß, der weg soll einer roden weitt sein
    1562 Eifel/GrW. II 696
  • dem bischoffen zu V. gehoret die herstrasse ... so ferne als ein hoffmann uff einem pferde sitzende ... mit einer glebigen stacken ... ablangen kan uff beiden seiten
    1577 Niedersachsen/GrW. III 227
  • alle gemene heer-straten de schoͤlen wesen 14 elen breidt
    1593 JütLow.3 I 56 § 6
III sonst
  • thie heristraza [lateinisch semitas] inskiere
    9. Jh. Otfrid I 23, 22
  • si quis rapinam fecerit aut in via aut in heerstrata super mercatores ... et ... captus fuerit
    1240 CoutFurnes III 39
  • die hiemene wederstaet erstrate of ghemeenen wech tonrechte
    1268 CoutVieuxBGandEncl. 37
  • si in communi strata, quam herstrate vocamus, ... aliqua contigerint iudicium tangentia
    1291 LübUB. I 518
  • wur ene herstrate is binnen user stat, thar ne scal nen swinecove uppe stan
    1304 BremStR. 74
  • soe wie in die heerstrate groeve verboerde 20 scellinghe
    1400 BredaRbr. 19
  • gunnen wy en vnde tolaten, dat se ... dore maken dar ghemene herstraten ingan vnde vth
    1465 Mensing
  • dat een heer van W. is schuldig binnen synen lande die rechte heerstraet te maecken
    1550 LimbWijsd. 36
  • de einen andern vff fryer herstrate ... mit gewerter handt anfallet
    1572 Eiderstedt/Mensing
  • welcher [die Pfänder] die schöpfen dem gläubiger aus des schuldeners behausung auf die freyen heerstrassen liefern sollen
    1583 HadelnLR.(Pufendorf) 14
  • twischen deelden lande unde anbeginne ... ock omme des koͤninges heerstraten schol en 12 eger mit erem eede kennen
    1593 JütLow.3 I 52 § 1
  • alle ketten worden in Coln gesclossen ohn die herstras allein
    16. Jh. BuchWeinsberg II 355
  • ist das unser recht, das unser ambtmann mit der nachpaurn hulf soll denselben [schedlichen] menschen weisen auf die hörstrassen und soll im pinten mit ainen zwirnfaden
    16. Jh. ÖW. IX 653
  • zu ... verbesserung der gemeinen heer- und landstrassen hiesigen hochstiffts
    1719 Schlüter,WestfProvR. I 183
  • dat alle vekens staende aen de ghemeyn heirstraten sullen worden onderhouden
    oJ. CoutAnvers V 304
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):