Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Hielich/hielich

Hielich

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
ahd., mhd. hîleich; mnd. hillich, hillik; mnl. huwelijc; ursprünglich bei Vermählung gesungener Leich

I Ehe, Eheschließung, Hochzeit
  • matrimonio hileihhe, hileichi 
    oJ. AhdGl. I 807
  • matrimonium gihileih, hileih 
    oJ. AhdGl. II 603
  • coniugium hileich 
    oJ. AhdGl. IV 137
  • matrimonium hileich 
    12. Jh. Sumerlaten 29
  • da ... gotshus dienstman oder burger umbe ... herverte, hileiche oder rossen silber chouffent
    1260 BaselDienstR. 18
  • der porteren goet ... moet den heren van G. dienen te huweleke, te ridderscape en te ghevancnesse
    1297 Stallaert I 343
  • vil manic wange rôsenvar wirt betrüebet unde bleich dur den vertânen hîleich 
    13. Jh. Konr.v.Würzb.,Troj. V. 23320
  • was hie gesetzeden von hileichen gesetzet sint, die sun nit rüeren wan die burger
    1304 ZürichRBf. 218
  • uns kinder zu samen zu geben zu wisslichme hieliche umb friede und gemach uns lants
    1343 SiegenUB. I 160
  • te nemen in wettigen huwelike en te enen wettigen wive
    1368 Nijhoff,Ged. II 235
  • te witteliken huwelike 
    um 1400 BredaRbr. 10
  • also daz ein virfeldig henlich ... geschach
    um 1400 LimbChr. 77
  • wilche kynder ... buyssen wist ind willen yrre vadar ind moider ... eynchen hijlich doint
    1437 KölnAkten I 698
  • weisen sie ... das der amptman dem heimburger erleubt, wenn hinlich ..., das alsdann keiner den andern heiligen oder kommern dorf
    1555 Mosel/GrW. II 505
  • 16. Jh. BuchWeinsberg II 379
  • huwelick ofte echt is een verzameling van man ende wijf tot een gemeen leven, mede-brengende een wettelick gebruick van malkanders lichaem
    1631 Groot,Inleid.2 I 9
  • beletselen over het houwelik vallende
    1642 DeventerStR. III 1 § 7
--
  • huwelick ofte echt is een verzameling van man ende wijf tot een gemeen leven, mede-brengende een wettelick gebruick van malkanders lichaem
    1631 Groot,Inleid.2 I 9
II Verlobung(sfeier)
III Ehevertrag, Eheberedung 
  • hebben ... bekant, dat sy gededinckt hebben enen hyelick 
    1365 KalkarSchRolle nr. 9
  • kundich und apenbaer sy ..., dat wy ... hoevetlinck tho O. ... betuigen, wo een hillick gehandelt und gededinget iss
    1379 OstfriesUB. I 115
  • wenn hylaich beschechent vmb elich verainung, was da gerett und bedingt wirt umb hainstiur, morgengaub, widerlegung vnd wysung
    1396 MemmingenStR. 272
  • wurde uff deme henlichen geredt, daz ire kinde, die ersten und die lesten, eine kinde sin sulden
    1398 Erler,Ingelh. I 38
  • hebben wy ... gededingt alse maexmanne en hylixlude een cristelic hylic ende echtscap
    1441 DiepholzUB. 74
  • daz unser ickelicht dem andern hant in hant gelobt hait, sulcken hienlich zu follenfuren
    1476 CDRhMos. IV 641
  • [der Herzog hat sich mit des Königs Tochter eingelassen und] sie der hilich gededingt und geschlossen
    1541 JülichLTA. I 343
  • tractaten van peys, van huwelick 
    1579 GrPlacB. I 9
  • ist mines broders G. und E.H. heilich im cloister zu C. gesclossen worden
    16. Jh. BuchWeinsberg II 59
IV Heimsteuer 
  • wan zwei eheleuth ihrer kindter eins ... verheyrathen und demselbigen aus gantzer massa ein hillig oder morgengab hochzeit kösten und kleydung geben
    1643 RhgLBr. Art. 22
  • were einiges von den kindern bey leben eines vatters ... ußbestatt in hinlich oder in geistlicher stede
    oJ. SaarbrückenLR. I Art. 12, 5
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

hielich

, heilich, hielichisch

zu 1Hiee bzw. Hielich gehörig, ehelich
  • coniugale hilichemu 
    oJ. AhdGl. I 276
  • van huwelyken sacken
    um 1400 StaverenStR. 203
  • huwelijcsce voorwaarden
    1469 MnlWB. III 778
  • watinbrijnghen men ghehwuden es in te brijnghene, 't zij deen heelft ofte de gheele huwelicke ghifte
    1492 CoutGand I 686
  • ich E. von R. han geben ... zu hinlicher stüre myn teil der pfantschafft
    1502 HunolsteinUB. III 58
  • oJ. Stallaert I 623
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):