Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Losung

1Losung

, f.

unbefugtes Lauschen an Häusern als Straftatbestand und Rechtfertigungsgrund für ein an sich strafbares Handeln des Belauschten gegenüber dem Lauschenden
vgl. lüsnen
zu 1losen
  • alias vero quascunque causas sive pecuniarias sive prediales sive in persona sive in dampna bannos videlicet pugnarum expurgationes omnesque obvenciones scilicet lôsunge, vberuanch, gaumlos, nocturnos dolos in personis et prediis suis officiales ecclesie iudiciali ordine exequantur
    1208/09 (Fälschung?) BabbÖstUB. I 211
  • wänn einer ainem an seiner behausung bei nächtlicher weil losung helt oder zuehört und der wiert desselbigen hauses beschrier in zu dreimallen sprechunt wer da sei, und der zuelosst will sich von solchem schreien nicht warnen lassen, wann derselbige nuhn darüber entleibt und ime drei pfenning auf die wunden gelegt wierdt, so sol er hiemit gepiesst sein
    1585 NÖsterr./ÖW. VIII 271
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):