Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): (Mach)

(Mach)

, n.
I Eheschließung, Heirat
II wie Gemach, ausgehend von der Bedeutung "Ruhe, Bequemlichkeit, Gemächlichkeit", rechtlich nur in der Wendung mit Mach behalten, besitzen, brauchen etwas unangefochten besitzen, nutzen; in einer Pertinenzformel als "Nutzung"