Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Macht

Macht

, f.
I die göttliche Allmacht bzw. die Gewalt des Teufels
II die weltliche Gewalt, Machtvollkommenheit des Herrschers oder Staates
III Waffengewalt, bewaffnetes Aufgebot, Heeresmacht, mit der die weltliche Macht (II) durchgesetzt wird
IV die dem Schiedsrichter von den Parteien übertragene Schiedsgewalt, auch die richterliche Gewalt
V familienrechtlich: eheliche Gewalt des Mannes über die Frau, der Eltern über das Kind; allgemein: die Gewalt über einen anderen Menschen (Leibeigenen, Sklaven)
VI Berechtigung, Rechtsstellung, Erlaubnis, Befugnis, Ermächtigung, Bevollmächtigung (volle macht neben Vollmacht), auch die vorrechtliche tatsächliche Machtstellung, der Einfluß auf eine Person
VII Wirksamkeit, Geltungskraft und Bestand eines Rechtsakts, einer Rechtsordnung und ähnliches
IX im wirtschaftlichen Bereich das finanzielle Leistungsvermögen
X die aus Macht (VIII) und Macht (IX) resultierende Wichtigkeit
XI illegitime Machtanwendung, Gewalt
XII räumlich gesehen: Machtbereich, Herrschaftsgebiet, Staat
XIII abgeleitet von Macht (VI): Bevollmächtigter
XIV metonymisch zu Macht (VIII): ordnungsgemäßer Zustand