Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Mahlring

Mahlring

, m., Mählring, m.

I Verlobungs- bzw. Ehering 
  • mächelring 
    1494 SchrBodensee 18 (1889) Anh. II 20
  • soll aynicher prewtigam sein prawt weder vor oder nach der lautmerung, biss so lanng sie eelich zu kirchen gefuͤrdt unnd ainannder eelich beschlafen haben, mit nychte annders begaben ... aussgenomen den mahelring 
    15. Jh. NürnbPolO. 73
  • an dem hochzeyttag ... vor dem altar begabt ich sy mit einem malrink ... gab sy mir ein malrink 
    1547 Nürnberg/MittGMus. 1893 S. 47
  • ainst oder deß andern uberlebten mähelring dürfen in des abgeleibten inventari nit eingestelt werden
    1599 NÖLREntw. III 15 § 8
  • machen wir auch weiters zu hauß-kleinoder und der verbottenen alienation unterwirffig erstlich den maͤhel-ring 
    1621 Schrötter,ÖStaatsr. V 525
  • 1626 Westenrieder,Beitr. IX 294
II Ring als Investitursymbol
  • usgen uf miner frowen wichy dem wichbischof ... machelring und das mal
    1429 SchweizId. VI 1092
unter Ausschluss der Schreibform(en):