Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Oberburggraf

I Befehlshaber in einer Burg
II hoher Regierungsbeamter; in Ostpreußen Leiter des oberburggräflichen Amtes in Königsberg, das als Gericht in Zivilsachen fungiert (vgl. Fischer,KamPolR. II 158), in Böhmen, ausgehend vom Burggrafen von Prag, der höchste Amtsträger des Königreichs