Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Abtrag

Abtrag

nd. (selten) afdrag; dafür afdracht 
vgl. Abtracht

I Entwendung, Unterschlagung
II Verlust, Abbruch, Eintrag
  • eyn grosszer abetrag und schade
    1475 Spittendorff 103
  • 1713 DWB. I 140
III Zahlungsleistung

III 1 a Entrichtung, Bezahlung, Erlegung
  • vmb die erschienen bueß ... nit abtrag thun
    15. Jh. Erfurt/NMittThürSächs. 6, 3 (1842) 78
  • mit erlegung vnd abtrag des winkoufs
    1547 LenzburgStR. 271
  • kein sonderbarer abtrag gemacht
    1577/83 LünebRef. 626
  • daz gestollen guet ... solle ohne abtrag wider volgen
    1598 ÖW. VI 382
  • bezahlung und abtrag thun
    1610 Wehner,HofgRottw. 144
  • 1673 ÖW. I 238
  • abtrag vndt abstattung der schuldigen contributiones
    17. Jh. Diefenb.-Wülcker 20
  • von dem abtrag derer reichs- und creyßsteuern ist niemand befreyet
    1701 Sachsse,MecklUrk. 420
III 1 b insbesondere Schadens- und Kostenersatz
III 2
Loskauf, Ablösung
  • der rat wolden zu abetrage haben 50.000 guldene
    1475 Spittendorff 138
  • zu erstattung und abtrag [des durch Aufhebung der Leibeigenschaft entstehenden Einnahmeausfalls] sollen gemelte bürgermeister ... jerlichs ... bezalen 15 gulden
    1537 Mergentheim/OStR. I 162
  • soll solcher ab- und anzug ... gegen ziemlichen abtrag der leibeigenschaft und nachsteuer ... zugelassen seyn
    1555 Scheidemantel,Repert. I 51
  • 8000fl. vor ein abtrag oder brandschatz geben
    1564 Mone,QS. III 558
  • nach dem offtmals ein verbraͤcher, vmb entleibung eines menschen, nicht zum tode, sonder ... vmb den entleibten zum abtrag verurtheilt wird
    1583 SiebbLR. IV 4 § 1
  • mit würklicher belegung der soldaten gegen einen billigen abtrag verschonet
    1698 ErmreuthGemO. 87
III 3 Abgabe

III 3 a allgemein
  • ohne entgelt doch gegen billigen abtrag ... zu ... statrecht kommen lassen
    1650 DinkelsbühlPriv. 493
  • das buerger-recht gewinnen und davon abtrag thun
    1658 GeraStR. 179
  • erb-handlohn ist derjenige abtrag, welchen ein oder mehrere ... entrichten müssen
    1750 Klingner II 825
  • jährlich ... einen abtrag von 65 mark entrichten
    oJ. Paul,WB.2 8
III 3 b insbesondere Nachsteuer oder Abzugsgeld
  • welcher ... hienweg ziegt, der ist von seinem haben und gütern schuldig ... einen abtrag zu thuen
    1540 Eppingen/OStR. I 812
  • den 3. pfennig der kaufsumme zu nachsteuer und abtrag zu erlegen
    1710 Stocker,Gemmingen 43
IV Genugtuung, Sühne durch Geldzahlung (dann nur schwer von Abtrag III 1 b zu unterscheiden), Abbitte, Widerruf, Ehrenerklärung usw.
  • abtrag frevlicher wort
    14. Jh. LeipzigSchSpr. 195
  • welcher ainen wirt fräflich in seinem haus laidigt ... hat ... dem wirt ain pillichen abtrag thun
    um 1450 NÖsterr./ÖW. VII 462
  • 1459 Bär,Koblenz 105
  • fordert der wort halben abtrage 
    1461 FRAustr. 44 S. 87
  • 1462 ÖW. I 298
  • mit recht oder uf ein abtrag gestraft werden
    1469 HeilbronnUB. I 485
  • off ein abtragk ungebacken sin
    1471 Heidelberg/OStR. I 505
  • nach seiner eren notdurft abtrag, fuge und wandel thun
    1472/85 LeipzigSchSpr. 90
  • ân verwilligung vnd abtrag ir amptmans
    1481 BremgartenStR. 86
  • darumb er verschult hette, einem raut mit gelt bessrung vnd abtrag ze tůnd
    1485 MellingenStR. 327
  • zur busse vnd abetrage komen
    1491 Neumann,MagdebW. 159
  • 1492 HMeißenUB. III 290
  • 1493 FürstenbUB. VII 297
  • ker vnd abtrag vmb sollich verhandlung ... thun
    1494 SPaulUB. 520
  • zv gerichts abtrag ... 6 schill. geben vnd nicht mehr
    1497 Zittau/Brinckmeier I 15
  • zu abtrag fur dich geben wollen der fruntschafft 300 gulden
    1497 Privatbrf. I 400
  • mit abtrag der that
    1497 Ulm/UrkSchwäbBund. I 236
  • vor sein gewette vnd abtrag, der dem gerichte gebühren möge
    1499 Haltaus 10
  • 15. Jh. AugsbChr. II 379
  • korung und wandel und abdrag vor soliche smacheit und schande
    15. Jh. Mone,QS. I 423
  • dem beschedigten zusampt ablegung seines schadens ... zu wanndel und abtrag verfallen sein
    15. Jh. NürnbPolO. 329
  • dem geletztenn libs, erenn unnd gutts halb ... wanndell unnd abtrag gestattet
    1501 Obersimmental(BernRQ.) S. 68
  • darumb sye der procurator zu abtrag herfordert und umb swerlich boussen aingesprochen hait
    1504 PublLux. 40 (1889) 320
  • der ancleger, straff vnd abtrag halb ... zu entlichem ausstrage fur meins ... herren ... rete verpflicht werde
    1507 BambHGO. Art. 105
  • abtrag busen oder straven
    1509 Carlebach,BadRG. I 123
  • abtragk ... annehmen
    1509 Annaberg/FreibergUB. II 522
  • vor die obirgreiffung abtrag zu pflegen
    1510 GörlitzRatsAnn. I/II 33
  • abtrag oder theytung
    1512 Salzschlirf 61
  • dem der belaidtig ... wirdet auf desselben begern abtrag beschehen
    1520 BairGO. Bl. 21
  • zu abtrag und kleiner erstattung angeregter ... injurij ... 10000 gulden ... liffern
    1521 Hutten II 85
  • ein genugsamen widerspruch vnd abtrag irer vnchristlichen iniurien zu thun
    1525 Altenburg/MittOsterland 6 (1863/66) 504
  • 1525 ZWirtFrk. 6 (1862/64) 95
  • waz ... zu abtrag vndt bussen gefält
    1533 ZweibrückenUB. 111
  • 1542 LuxembW. 479
  • daz der verwuntte ... wurde abtrach begeren
    1543 Arnstadt/Michelsen,Rdm. 42
  • wo nun söllicher [Mörder] ... dem weldlichen gerichte durch abtrag entbricht
    1544 Preußen/EvKirchO. II 71
  • 1546 DinkelsbühlPriv. 485
  • die rechtfertigung oder den abtrag ... thun und annehmen
    JoachimsthalBO. 1548 II 82
  • geldbusse oder abtrag belangende, so von peinlichen sachen herrühren
    1550 CAug. I 22
  • abtrag und büssung
    1550 Tschudi,ChrHelv. I 1166
  • 1553 BairFreibf. 263
  • nha affdrage des richters
    1559 HambZftRolle 38
  • 1561 Rotschitz 126
  • wann sich ... der beklagte dem abtrag und das eingeklagte zu revocieren sich anerbietet
    1573 Chorinsky,Mat. 503
  • 1574 Pöltenberg/ArchÖG. 17 (1857) 82
  • 1576/79 BregenzStbr. 42
  • 1577/83 LünebRef. 760
  • 1581 Stieda-Mettig 264 (nr. 17, 3)
  • der verwundten persohn abtrag ... entrichten
    BadLR. 1588 V 15 § 8
  • sindt die ... strafen der vogtzherrschafft vnnd der abtrag dem closter gehörig
    1588 Reyscher,Stat. 254
  • straff und abtrag 
    1592 MünsterPolO. 31
  • 1596 ÖW. X 74
  • einen abtrag bey dem herren des herbst ... thun
    1598 Valwig/GrW. II 441
  • 1599 LauenburgStR. 343
  • dem herrn pfarrer ein abtrag gethan
    1599 Znaim/ZMährSchles. 10 (1906) 110
  • 1611 FreiburgÜMun. I Art. 5
  • solcher hat ... seinem gericht als dem beklagten abtrag zu thuen
    1611 Salzburg/ÖW. I 169
  • widerruff und schriftlichen abtrag begehret
    um 1620 Iglau/Jelinek 7
  • ob er ... vor der obrigkeit genugsamen abtrag täte
    1640 Merschel,Rawitsch 25
  • 1650 Zehnter,Messelh. 338
  • offentlich abtrag laisten
    1664 SteirGBl. 3 (1882) 156
  • einer dem andern mit handt und mundt einen versöhnlichen abtrag getan
    1671 ZMährSchles. 13 (1909) 157
  • daß [der Beleidiger] ... dem offendirten mit blossem haupte abtrag thue
    1674 Holstein/Lünig,CJMilit. 1210
  • neben der leibes-strafe einigen abtrag den freunden ... thun
    PreußLR. 1721 Tl. III Kap. 6 Tit. 6 Art. 15 § 8
  • 1753 Hellfeld I 78
  • Brinckmeier I 15 [und öfter]
  • His,MA. I 298
  • WestfLR. 209
V
Beendigung

V 1 Entscheidung, Erledigung
  • was er ... zu thundt hat zu verhandeln und abtrag zu thundt vnd das sin in zu bringen
    1494 ArchSchweizG. 3 (1844) 308
  • in zeit der appellation bis zu endlichen abtrag 
    1553 FerdBO. Art. 41
  • solche verbrechung ... zum guetlichen abtrage kommen zu lassen
    Zeitz 1573 S. 268
V 2 Abkommen, Ausgleich
  • umb den abetragk mit den pfennern
    1478 Spittendorff 313
  • mochten die ratherren ... den dreyen vorgehalden han, ob sie wolten abetragk mit dem rathe machen
    1478 Spittendorff 347
  • ob alter odir besser verschreibung funden wurde der sollen sie abtrag machen pro se et successoribus
    1505 KasselGB. 24
V 3 Gewährung
  • solch leiblich straff in abtrag treffenlicher getrewer fürpet ... kern
    NÖLGO. 1514 Abs. 11
  • im fall aber der gegenteil ... des spenigen orts auch nit absteen oder den abtrag der haubtsach, darumb zu klagen, nit thuen wolt
    1716 Tartsch/ÖW. IV 36
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):