Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Akzise

Akzise

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
lat. accisia, assisia, cysio, taxisa, rh. acci(n)s(e), asscis(s)e, azyse; nd. auch axcise; nl. assise, excijs, -zijs, -chij(n)s; schwäb. accis 
seit 13. Jh. (städtische) Verbrauchsabgabe
vgl. Ziese
Sachhinweis: Dopsch/MIÖG. 28 (1907) 651f.
  • dat die stat Cleve ... ein asscisse gehadt ende geboirt hevet, ind is geheiten die alde ascise ... die sullen ... gelden alle buiten ende vrembde luded
    1465 OstfriesUB. I 719
  • op elke aem wijns stont te excyse enen ouden gulden
    um 1500 Fruin,KlSteden II 27
  • wagegeld und aczins 
    16. Jh. BuchWeinsberg II 246
  • den gewohnlichen accis geben
    1710 WürtLändlRQ. I 530
  • eine accise von ausfuhr- und einfuhrwaaren
    1745 RevalStR. II 404
  • alle burgerliche accise 
    oJ. BuchWeinsberg III 3
  • gevet richte axcise und schot / dat gebot in unser here got
    oJ. RigaZollamtzeichen/Lipperheide 8
  • Tancré, Die Anfänge d. Akzise in der Kurmark, Diss. phil. Gött. 1909
  • Hollander, Städt. Accisen am Niederrhein 1911
  • F. Giese, Preußische Rechtsgeschichte (Berlin 1920) 35
  • Leipzig/Teutophilus, In der Accise entdeckte Goldgrube3 1701
  • Bense,LowDutchEngl. 91
  • Blasse,SteuernKurpf.
  • Grafenthal UB. 199
  • GrW. II 452
  • Kosegarten 35f.
  • MittChemnitz 9 (1897) 121
  • NrhAnn. 1 (1855) 107
  • v.Below,ProblWG.2 647
  • ZRG. 9 (1870) 425
unter Ausschluss der Schreibform(en):