Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): anrichten

anrichten


I einrichten

I 1 jemanden

I 1 a anhalten
  • de lude anrichten, dat se unsen borgeren redeliken kop geven
    1441 HildeshUB. IV 431
I 1 b lehren, anweisen
I 1 c reflexiv: sich anschicken, vorbereiten
  • sich ... zu haus, herbrig und inwohnung unterlassen, schicken oder anrichten 
    1625 Tirol/ÖW. III 77
I 2 mit sachlichem Objekt

I 2 a anlegen, errichten
I 2 b anordnen, befehlen
I 2 c einführen
  • das ir ... die alt christenlich religion ... wiederumb ... anrichtet 
    1548 Druffel-Brandi I 152
  • reformacion ... angericht und ins werck ... gepracht
    1565 ArchRefG. 8 (1910/11) 300
  • neu angerichten umbgelts
    1604 WürtLTA.2 II 389
  • die vorher angerichte ordnung
    1608 ÖW. VI 499
  • gute policey vnd regiment anrichten 
    1616 WaadtStat. 26
I 2 d mit hauswesen anrichten sich häuslich niederlassen
I 2 e
I 2 f ausrichten, verrichten
  • 1608 Stallaert I 25
II übertragen

II 1 berichten, melden
II 2 einweisen
  • hebbe ik se in dat ... ghud angerichted ... myt alleme rechte
    1391 MecklUB. 22 S. 81
II 3 benutzen
  • 1553 Stallaert I 25
II 4 entrichten
  • solche bruche ... anrichten und fertigen
    1382 FreibergUB. I 99
  • antheil und stühr erlegen und anrichten 
    1615 Obersimmenthal 102
  • angericht und bezahlt
    1722 SiebbLRKomm. 409
II 5 eröffnen
  • die richter ... hevet angerichtet dat gerichte
    1470 Richth. 271
II 6 kosten anrichten Rechnung legen
II 7 jemanden gerichtlich belangen, ansprechen
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):