Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): anstehen

anstehen

nd. anstan 

I beginnen

I 1 von Personen

I 1 a ein Amt, einen Beruf, eine Tätigkeit
-- anfangen, Ungeld zu erheben
  • das si ietzo zestund ... on denselben unsern ungelt ... ansteen sullen
    1417 Aibling f. 4/Rockinger
I 1 b an der Reihe sein
I 2 von Sachen

I 2 a in Geltung treten, dauern
  • de vrede scal nu to dem neghesten paschen anstan 
    1327 Mensing
  • desse dinc schollen anstaan to winachten de nu was wente voort over dre jaar
    1346 HansUB. III 69
  • dusse contractus schall anstan upp Michaelis erstkomende
    1507 ZHambG. 6 (1875) 288
I 2 b von einem bestimmten Termin an laufen (Zinsen, Renten)
  • 1396 StArchHelmstedt nr. 189
  • 14. Jh. Geldersen 114
  • 1463 AugsbChr. II 263 Anm. 2
  • furder willen wy ... betalen binnen dessen 14 dagen negest anstaende 
    1495 OstfriesUB. II 453
I 2 c
zustoßen
II verzögern, aufschieben, unterlassen

II 1 verpfändet sein
  • so die pfannd ir zyl angestannden sind
    1539 BernStR. I 271
  • 1541 ZSchweizR. 9 (1861) RQ. 35
  • BernGS. 1615 Bl. 140
II 2 Zahlung hinauszögern, Schulden anlaufen lassen
  • den zehenden lassen anstan und den erfúllen ze dem andern jar
    1337 FRBern. VI 347
  • verfallen gült halb, der ein tails etwâ lang angestanden sein solte
    1469 LSchrP. 224
  • sömlich schuld last anstan sechs oder süben jar
    1480 LuzernStR. 78
  • sol das kostgeld nit über ein raythung sein oder anstend bleiben
    1517 MaxBO. Art. 195
  • dj zalung ... lassn an sten 
    1531 SterzingSp. II XXIV 1026
  • wo ainer soliche behebnüß ... ansteen ließ
    1533 SteirLRRef. III 3
  • ausgeschriebene steuer ... anstehen ... lassen
    1548 Suttinger,Consuet. 271
  • 1583 SiebbLR. III 2 § 11
  • das geld ... auf 1 jahr zu borgen und anstehen lassen
    1639 Wuttke,Städteb. 16
  • des anstehens der smedekost
    oJ. FreibergUB. II 327
II 3 a
  • der lang angestandenen musterungen halben
    1568 HofkInstr. fol. 10
II 3 b Gerichtsbarkeit verzögern (Gerichtsstillstand)
II 3 c nl. aanstaande vrouw 
künftige Frau, Verlobte

III
III 1 eine Sache beilegen, Frieden schließen
  • we nicht mede welde anstan, de mochte dat laten
    1330 HHildeshUB. IV 601
  • 1414 SteirUrb. 423
  • daz sie alle dinck sollin guttlich laßin anstehn 
    1457 FreibergUB. II 157
  • 1483 HildeshBrüder 180
  • davon ist nicht appelliret ..., sondern ein anstehendes recht gennenet worden
    oJ. ZRG. 9 (1870) 279
III 2 passen
III 3 bei seinem Gebot gebunden bleiben
  • daruff bieten und dasselb pot siben nächt lang anston 
    1600 ZürichOffn. I 42
-- bestehen bleiben
III 4 in der Schwebe bleiben während der Währfrist
  • so einer von dem andern roß olt ander wych ... erkaufen wurd, solls drey tag und sehs wuchen anston 
    1612 BremgartenStR. 135
IV fries. onstondande sa of 
steif stehend (bei Verletzungen)
V (bei einem Kauf, Pacht, Spiel usw.) mittun
  • das die anderen stete nicht mit uns wellen ansten in der czerunge und schaden
    1387 HanseRez. III 370
  • ahnstan, nutzen und nießen
    1484 FürstenbUB. IV 29
  • zuegleich anstohn und ains so vil erben als das ander
    1601 SGallenOffn. II 296
  • SiebbWB. I 152
VI
VI 1 jemanden zur Rede stellen
VI 2 auf etwas bestehen, eine Forderung an jemanden stellen
VII substantiviert

VII 1 Waffenstillstand
VII 2 Anspruch
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):