Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 2Anwalt

2Anwalt

ahd. anawalto "potestas, principatus" Notker I 31 u. Notker II 32; mhd. an(e)walt, bair. Nebenformen anbalt, -bolt; ags. onwealda; rhätorom. abolt, aboll "Richter" RomForsch. 32, 408; es fehlt mnd. Im nd. Sprachgebiet kommt es seit 15. Jh. in hd. Urk. vor in der Bedeutung, Vertreter beim Kaiser, Gesandter" (zB. 1471 in Göttingen), seit Ende 15. Jh. auch "Prokurator"; vereinzelt in einer nd. Urk. 1493 Lübeck (s. 2Anwalt II 3 b). Im SiebbLR. 1583 verwendet, heute dort ungebräuchlich

I der aus eigener Kraft waltende; Urheber, Anstifter
  • ic gelŷfe in êcne onwealdan ealra gesceafta
    oJ. Bosw.-Toller 761
  • ir anewaldin [principales huius sceleris]
    oJ. MhdWB. III 476
II
wer Gewalt, Vollmacht von einem andern hat, für einen andern handelt

II 1 Vertreter, Beauftragter eines Herrn, Fürsten usw.

II 1 a Beamter

II 1 a α allgemein
  • zve einem puerchrecht ... geben vns den herrn von Reichersperg oder unserm anwalt 
    1317 OÖUB. V 178
  • unse voyte und anewald in der stat
    1324 BreslUB. 104
  • 1329 LiegnitzUB. 63
  • vor der perchvrown oder vor irem anwolt 
    1349 SPöltenUB. I 423
  • ain ieder herr außwendig der herrschaft ... soll ainen ambtman oder anwalt habn
    1355 NÖsterr./ÖW. VIII 987
  • von uns noch von unsern anbalten 
    1356 OÖUB. VII 555
  • vnser her der camerer vnd dy andern vnsers herren des kaysers anwalden mit sampt vns gericht sazsen
    1368 IglauOberhof 137
  • hoptluͤte und anewalden seczczen
    1371 SchlesLehnsUrk. I 187
  • 1377 BrüxStB. 50
  • dem unterkamerer und andern unsern und des khonigreichs zu Behem amptleuten und anwalten 
    1377 SaazUB. 42
  • alle diese sachen gobin wir keins schult unser frauwen, sundir nur eren anewaldin, dem hauptmanne, her N.
    1387 CDSiles. 27 S. 180
  • der erwierdig herr, abbt Th. oder sein nachkoͤmen oder sein anbolt 
    1400 GöttweigUrb. p. 156
  • unser anwaldt, ... urbarschreiber u. schafferknecht
    1405 MittSalzbLk. 23 (1883) 63
  • der munzmaister und andre meins hern des kunigs anwalden 
    1407 Zycha,BöhmBgr. II 400
  • an den herzog oder seinen anbalden 
    1421 Tomaschek,Wien I nr. 125
  • dem hofherrn oder seinem anwald 
    1442 Balschwiller/GrW. IV 52
  • das gottshus oder sin pfleger vnd anwalten 
    1458 AppenzUB. II 1 S. 34
  • 1466 MBoica 22 S. 538
  • 1466 Niederwil/SGallenOffn. I 435
  • ain amptman oder ain anwalt ... von aines vogtherren wegen
    1469 Burgau/SGallenOffn. II 91
  • anbeld oder ambtmon
    1481 Aspach/GrW. VI 128
  • min gerechtikait als anwaltz und lantvogt
    1482 FürstenbUB. VII 160
  • in beisein eines zehendtherrn oder seins anwalts 
    1495 Carlebach,BadRG. I 111
  • vor meins ... hern lehengericht durch s. gn. anwalt beclagt
    1502 QFürstentBayreuth I 130
  • durch sich selbs, ir anweld oder hofmaister
    1512 NÖsterr./ÖW. VII 884
  • dem bropst, dem vogtt vnd iren anwellten, aman und weibel ... gehorsam sin
    1518 GrW. I 113
  • die oberkaiten ... oder jre verordenten anwäld 
    TirolLO. 1532 VI 17
  • von dem herrn landßhauptman oder anwald beschaiden werden
    1535 OÖLRO. § 6
  • von der gstifft anwälten und ambtlüten
    1561 ZürichOffn. I 133
  • meins herrn von Admund phleger, ambtleuten oder iren anbalten und dienern
    16. Jh. ÖW. VI 35
  • des gruntherns anwalt und diener rufen
    17. Jh. RhW. I 1 S. 186
  • seinem grund-herren, dessen angestellten anwald und vorgesezten marckt-richtern
    1752 SteirGBl. 6 (1885) 187
  • mit rothe der hirschafft adder irer anwalden 
    oJ. AktStPr. II 668
  • van etczlichen meynes heren anewalden 
    oJ. HanseRez.2 II 67
  • mein frau oder ir anwalt, wem si gewalt darzu geit
    oJ. Tirol/ÖW. III 73
II 1 a β mit bestimmten Aufgaben: Brückenvogt
  • daz man unsern anwelten bei der pruck ... all solich meut vollicklich geb
    1439 Tomaschek,Wien I nr. 133
-- Münzaufsichtsbeamter
-- landesfürstlicher Vertreter im Stadtrat
  • als unsere vorfordern fürsten von Oesterreich in den stadtrath in unser statt Wienn bisshero anwald gehabt, die unsers stadtraths zu Wienn anwald genannt werden
    1526 ZMährSchles. 10 (1906) 395
  • werden die pfarrer ... allenthalben zu anwälten bestellt, das sy in allen räthen als praesides sitzen
    1599 AktGegenref.2 I 547
-- "Religionsreformationskommissar"
  • bevelch von der f.dt. ..., daß die von Leoben des anwalts befreiet sein
    1608 AktGegenref.2 II 476
-- Kronsbeamter zur Aufsicht bei den Behörden
-- Spitalverwalter
  • des spittals zu Fryburg anwalt 
    1480 FreiburgHlGeistUrk. II 311
  • nach vorleihunge des raths unser stadt Freibergk als volmechtigen anwalden unnd vorstehern gemelts spittaels
    1529 FreibergUB. I 855
II 1 b Bote, Gesandter, Abgeordneter
  • des koniges von Polan anewalden, dy zu dem tage gesant woren
    1397 CDPruss. V 127
  • vnser räth oder volmächtig anwöldt zue dem ... von Salzburg schickhen
    1437 Lori,BairBergr. 29
  • einem anwald vnd commissarien des ... erczbischouen ze Salczbůrg
    1447 Indersdorf I 302 (nr. 746)
  • daz ir durch ewr volmachtig anwelten in vnserm kunigklichem houe erscheinet
    1448 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 112
  • daz sie an unser stat und in unserm namen als unser anwalde zwischen den ... parteien ... handeln
    1449 NürnbChr. II 163
  • sollen ... die ... herren vnd partheyen durch sie oder yre volmechtig anwalt ... eynen gutlichen tag suchen
    1450 UrkGeschBöhm. 13
  • 1451 Tirol/ÖW. V 738
  • des ... homeisters ... zu Prewszen botschafft vnd anwalt 
    1453 AktStPr. IV 114
  • volmechtig anwelte 
    1455 Michelsen,Rdm. 246
  • ein anwalt von wegen und an stat NN.
    1468 FürstenbUB. III 395
  • [Die Stadt G. hat den von B. als] sindicum, vormunden unde anwalden irwelet [zum Regensburger Reichstag]
    1471 GöttingenUB. II 300
  • sein volmechtig anwelde in vnsern keyserlichen hofe schicken
    1473 DithmUB. 67
  • 1475 OstfriesUB. II 54
  • unser räte und in dieser sach geordneten anwelte 
    1479 Graubünden/GraubdnRQ. I 356
  • volmaͤchtig anwaͤlt und sendbotten
    1481 Bodensee/ÜberlingenStR. 154
  • anwält [oder] gwalthaber [Landtagsabgeordnete]
    1498 WürtLTA.1 I 11
  • an statt meines ... herrn von Wirtemberg als seiner gnaden vollmechtiger anwaldt ayde gethan
    1499 Lünig,CJFeud. II 64
  • sinen anwalt selb dritt ... dahin schikkenn
    1518 GrW. I 112
  • fürsten potten und anwällt 
    1529 AbhSchweizR. XVI 66
  • verordente commissarien vnd anwalde der erbarn rathe beider stedte Berlin vnd Coln
    1553 Fidicin IV 272
  • vollmächtige anwäldt und substituirter
    1556 Moser,KreisAbsch. I 60
  • 1560 Zivier,SchlesBgw. 91
  • ungetwiefelte und vulkumene anwalde und befehlehebbere
    1577 HambHandw. 545
  • 1594 Engelke,GogerichtDesum 79
  • läßt der würzburgische anwalt seinen gewaltsbrief ... fürlesen
    16. Jh. WürzbZ. I 1 S. 618
  • 1611 FreiburgÜMun. II Art. 211
  • vns oder vnnsern ahnwälden ... huldigen
    1617 ObermoschelUrk. 91
  • ihren botten und anwälden [italienisch messi ed agenti]
    1617/1748 ZSchweizR. 12 (1864) RQ. 111
  • 1619 Philippi,Erbexen 58
  • der abgeordnete anwalt 
    1670 Abele,Unordn. II 59
  • 1766 Fäsi II 87
  • geistliche gerichtsherren ... durch ihre verwalter oder anstaendige anwaelde ... huldigen mögen
    1768 Balthasar 43
II 1 c
Stellvertreter

II 1 c α vicarius 
des Landesherrn bei seiner Abwesenheit, Statthalter
II 1 c β Stellvertreter eines Beamten
  • mit dem perchmaister oder mit seinem anwalt 
    1350 WienStRb. Art. 90 (S. 94)
  • der statrichter oder sein anwalt 
    1361 Kurz,Rud. 369
  • unser hofmarschallich oder ir anwelt 
    1396 Tomaschek,Wien I nr. 104
  • richter oder sein anbalt 
    1437 NÖsterr./ÖW. VIII 214
  • all phleger vnd ambtlewt ... oder ob ainer, oder mer nicht bey land wern, irn anwelten, dem sy des gewalt geben werden
    1458 WienCopeyBuch 152
  • 1480 NÖsterr./ÖW. VII 486
  • 1490 Tirol/ÖW. IV 167
  • 1508 ÖW. VI 35
  • von dem landshauptmanischen anwald 
    16. Jh. OÖLTfl. I 1 S. 31
  • von dem ... hofraths presidenten, anwaldt, hofrichter und räthe
    1605 Indersdorf II 314 (nr. 2059)
  • 1625 Salzburg/ÖW. I 41
  • vogt oder dessen anwald 
    1715 BadLO. 223
II 1 c γ Vertreter eines Geistlichen; Pfarrverwalter, Vikar; Administrator eines Bistums
  • der pfarrer oder sein anwalt 
    1374 SeitenstettenUB. 265
  • sich ... in allen gais(t)leichen sachen ... verantwurten vor dem patriarchen oder seinen erczbriestern oder anwelten 
    1399 Wien/Schwind-Dopsch 288
  • von den wirdigen hern anewalden und handreichern des bischthums zu Breslaw
    1445 Schweidnitz/LeipzUnivUB. 69
  • ain pharrer daselbs zu Tirol oder sein anwalt 
    1462 Tirol/ÖW. V 53
  • der bischoff von Costentz selbs oder sin vicari als anwaldt 
    1550 Tschudi,ChrHelv. I 14
  • item daß kein pfarrer, noch ihr vicari, oder ihr anwalt in kein pfarrhof ... wein nit schencken
    1731 SteirLHfRef. 16
II 2 Vertreter oder Vorstand einer Gemeinschaft, insbesondere Dorfvorstand oder dessen Stellvertreter; Ortsausschuß
  • ein keller ze Boswil mag ouch mit den anwalten und der gebursame ze B. ... holz und veld verbannen
    1343 GrW. V 93
  • ierlich die von A. die vier des dorffs anwalten erwellen
    1429 ZürichOffn. I 276
  • die vier oder fûnf des dorfs oder der gegne anwalten 
    1440 HönggMeierg. 92 Anm. 14
  • all fünff als anwäld der nachperschafft
    1449 Kirchbühel/MittSalzbLk. 14, 2 (1874) 37
  • L.K. als anwalt der huebmaier
    1527 GrW. III 633
  • alle sechs als vonn wegen vnnd in namen einer gantzen gemeind zu Tachsenn hiezu verordnet vollmechtig anwälti 
    1532 ZürichOffn. II 221
  • daß sie ... einen anwalt setzen under ihm
    1554 WiesbadenGB. 54
  • der anwald oder pfläger derselbigen statt oder gemeind
    1616 WaadtStat. 34
  • 1687 Naturns/ÖW. V 22
  • stadtschultheiss, anwaldt, burgermeister, rath, auch gemeine burgerschafft
    1748 Wiesloch 718
  • bürgerliche anwelte oder syndici
    18. Jh. OAGmünd 248
  • daß die gemeinde aus einem anwalde und vier vorgesetzten bestehe
    1802 Nassenrein/ÖW. III 272
  • die pflichten des anwalts, welcher das haupt der ganzen gemeinde vorstellet
    1818 Tirol/ÖW. III 236
  • Ludwig, Reichsstände im Elsaß (1898) 66
  • Knapp,NBeitr. I 95
  • Maurer,Dorfv. II 22
  • Maurer,Dorfv. II 30
-- "an der Spitze der Judenschaft des ganzen Landes (Baden-Baden) (stand) ein Schultheiß oder Oberschultheiß ... und unter ihm für die Juden jedes Oberamtes je ein Anwalt"
  • 18. Jh. ZGO.2 11 (1896) 398
II 3 privatrechtlicher Vertreter

II 3 a Vormund, Nachlaßpfleger; Gerichtsbeistand der Frau
  • der anwalt jungkfrawen Katherinen
    1493 Kretschmann,LeipzOHofg. 70
  • Chr. ... hat zu lehen empfangen als vollmächtiger anwalt und trager Apolonien weiland des ... E.S. seel. wittib
    1503 MBoica XI 326
  • volmechtiger anwalt seligen W.v.W. nhagelathen wedwen
    1541 RigaErbb. 285
  • H.H. seliger nachgelassener erben vormunden und anwalden 
    1580 IlsenburgUB. II 338
  • die erben oder ihre vögt und anwält 
    1607 LuzernHofkirche 20
  • anwaldt vnd beuelchhaber weilandt ... hinderlassener kinder vnd erben
    1612 Zell/HeidelbUnivArch. nr. 1189 [Hschr.]
  • die ... anwalde haben uns ... in nahmen ... hertzog A.T. für sich und in vormundschafft dero ... pflege-sohns ... vermöge ihres gewalts ... gelübde gethan
    1651 Sachsse,MecklUrk. 373
  • ist demnach den eltern, anwalten, auch sonsten männiglich verbotten, die kinder wider ihren willen zur ehe zu nötigen
    1709 Mutach 4
  • es soll auch weder vatter, mutter, anwaͤld noch niemand ihre kinder zur ehe ... zwingen
    1743 BernChorg. 10
II 3 b Vertreter vor Gericht, Rechtsbeistand, Sachwalter; sowohl bevollmächtigter procurator wie gelehrter causidicus, advocatus; zuweilen ist die Vollmacht eigens betont
II 3 b α
durch Attribute
II 3 b β durch formelhafte Verbindungen
II 3 c Beauftragter oder Vertreter überhaupt

II 3 c α Zwangsverwalter
  • viel clöster sein durch kezerey gar zerstört worden ..., etliche muessen exclusis prepositis weltliche administratores, anwaldt vnd gegenschreiber gedulden
    1588 SteirGBl. 2 (1881) 139
  • sein behausung aber hab ich verpetschirt, vnd dauon die schlüssl dem angesetzten anwalt ... angehändigt
    1595 SteirGBl. 4 (1883) 27
II 3 c β von dem Vertretenen bestellter Vertreter, Verwalter, Abwesenheitspfleger
  • ze haws vnd ze hoff oder seinem anbelten ... zewissen tuen
    1370 Schlager,Wien II 71
  • prech abir er oder sein anwalt oder sein arbeiter nuczcze stecken zu drummern
    1402 Seelowitz/ArchÖG. 17 (1857) 86
  • den maistern der ... schuel oder iren gewissen anwalt 
    1405 Schrötter,ÖStaatsr. IV 327
  • welher wirt oder sein anwalt nicht darzu [zum Banntaiding] chumbt ân ehaft not
    1427 NÖsterr./ÖW. VIII 967
  • vogelherd ... durch sich selbs oder seinen anwaldt ... geprauchen
    15. Jh. NürnbPolO. 314
  • woͤlcher sein sach in eigner person nit handlen oder vertretten kündt ..., derselbig ... in allen gmeinen burgerlichen sachen ... ein anwaldt oder gewalthaber setzen mag
    WürtLR. 1555 S. 28
  • wenn aber der sächer sich von der stadt begäbe, und keinen anwalt gesetzt oder hinterlassen hätte
    1604 SolothurnStR. 12
  • es mag auch ein anwald oder gewalthaber seiner principalen gut ... pfandweise nicht versetzen
    PreußLR. 1620 IV 5, 2 § 1
  • alss von ir freywillig erbettner anw[alt] ... verkhaufen
    1649 Indersdorf II 336 (nr. 2167)
  • crafft handtschrift ... bestöllten anwalt 
    1694 Indersdorf II 355 (nr. 2239)
  • mag eine gaistliche person, wann sie vor ambt waß zu verrichten hat, einen anwalt schicken, wie in gleichem ein weibsperson
    1699 WürtLändlRQ. I 154
  • den besitz ... durch andere, als vögt, befelchshaber und anwält in seinem nahmen nemmen lassen
    1709 Mutach 88
-- bergmännisch: Repräsentant, Verleger des auswärtigen Gewerken
  • procuratores, vorsprecher oder anwaldt der gewercken seynd die, so frembde haendel auss befehl ihrer herren zu handeln gutwillig auff sich nehmen
    1698 Zycha,BöhmBgr. II 105 Anm.
II 3 c γ "Anwalt heißen die Verwandten, die zum Heiratsvertrag beigezogen werden"
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):