Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): auflegen

auflegen

nd. nl. obleg(g)en, fries. oplidsa 
vgl. vorlegen

A wörtlich: eine Sache auf etwas legen
  • dem er ... durch ain venster zu todt erstechen, ist er nit mer schuldig dann 3 ₰, die leg er auf in
    1516 NÖsterr./ÖW. VII 66
A I insbesondere: die Finger beim Eid auf eine Reliquie, Bibel usw. legen
  • 1312 Braunschweig/Keutgen,Urk. 445
  • die mit opgeleechten vingern op die heiligen ... sweren
    1417 Cleve/ZRG. 9 (1870) 429
  • sweren wy ... mit uthgestreckedenn unde upgelechten fingeren
    1492 OstfriesUB. II 361
  • uplecgen unde sweren
    oJ. RichtstLR. 447
-- schwören
A II insbesondere: aufladen, zum Transport verladen
  • denselben charrenmann ... schol dehain unser puͤrger in jars vrist dehain gut auflegen 
    1299 GeöArch. I 2 S. 214
  • auf denselben [Schiffs-] poden laden welcherlai gut man im auflegt 
    1425 GeöArch. I 2 S. 220
--
das Verladen des Salzes
  • er tue sich des aufflegens ab und arbait mit dem andern swaz er welle
    1307 Burghausen(Huber) 143
A III Würfel (zum Spiel auf den (Tisch)
A IV etwas dem Körper auflegen, anziehen, anlegen

A IV 1
A IV 2 Fußfessel
A IV 3
  • er ist auch schuldig, seinen satl dreimal aufzelegen ausreiten 
    16. Jh. ÖW. VI 109
A V Waren zum Verkauf (auf den Schragen) legen
  • bestatten wir ihn ... freiheit ... kaufen und zu verkaufen, wag und maß auch abzulegen und aufzulegen 
    1478 FRAustr. 27 S. 526
  • wein kawfen, ... auflegen und auff die marckht füren
    TirolHGO. 153
  • zu feilem kauff ... aufzulegen 
    1528 Amorbach 232
-- aufstapeln
-- von Büchern
  • obbesagtes werk in offenen druck auflegen, ausgehen, hin und wieder ausgeben
    oJ. Sonnenfels,GesSchr. I a 4
A VI zur Prüfung vorlegen, Rechnung auflegen
  • soll ... durch sie aufgelegt werden eine ordentliche rechnung der testament
    1537 NMittThürSächs. 19 (1898) 518
B übertragen

B I befehlen, anordnen

B I 1
  • wir han öch ufgeleit, daz nieman den andern phenden sol
    1347 FRBern. VII 249
  • einem yetlichen das uffgeleitt unnd gebotten
    1438 SchwyzLB. 69
  • dass ime die purde aufgelegt ... dieser ... canzley ordnung zu handhaben
    1525 AmbergKzlO. 36
  • ernstlich eingepunden und aufgelegt 
    1549 Druffel-Brandi I 207
  • pot uflegen 
    1559 SGallenOffn. I 51
  • ein ewig stillschweigen auffzulegen 
    1589 MainzUGO.(Saur) 4r
B I 2 eine Last, Leistung auferlegen, Steuer
B I 3 zumessen
  • was büssen si den uflegent 
    1338 HönggRQ. 13
  • daz in ein pein ... aufgelegt werde
    1425 Gaupp,SchlesLR. 204
  • frevel und straufen ... erkennen und ufflegen 
    1493 TübStR. 19
B I 4 ein Amt übertragen
B I 5 Eid
  • daz si der küniginne ir eit vil gerne häten uf geleit 
    1210 GottfrStraßb. 15687
  • deferre iusiurandum, einem einen eydt uplegen 
    oJ. Chytraeus 149
B I 6 Beweisführung (vor Gericht) auferlegen
-- reflexiv
B I 7
  • wilcoer opleggen [iemand doer het vaststellen eener keur binden]
    oJ. UtrechtRBr. Gl. 63
B I 8 Truppenstärke bestimmen
  • das gelt für den halbtail jrer uffgelegten fußknecht
    1489 Esslingen/UrkSchwäbBund. I 71
  • ob ... uff die statt R. kayserlich oder kinigklich hilff uffgelegt [werden soll]
    um 1500 RottweilStR. Art. 507
B I 9 anberaumen
B II errichten

B II 1 Verlegung oder Erhöhung des Deichs
B II 2 gründen, stiften
B III hingeben

B III 1 Geld

B III 1 a bezahlen
-- Strafe zahlen
  • zu eyner pena ... 100 ℔ lotigs goldes uff legen 
    1500 MittOsterland 2 (1845/48) 167
  • 1532 BrschwStR. (1532) 321
-- zum Besten geben, beisteuern, stiften
  • den meistern ... 12 ₰ zuvortrincken auflegenn 
    1497 LeipzInnO. 27
-- zechen
vgl. Auflage
  • dürfen die meistersöhne ... mit den gesellen nicht auflegen 
    1640 Merschel,Rawitsch 22
-- umlegen
  • so man die stüre also ufleite oder teilte
    1450 Burckhardt,Hofr. 67
B III 1 b Gegensatz: Geld sparen
B III 2 (lat. satisfacere)
zur Genugtuung anbieten
-- Schadenersatz leisten, ersetzen
B III 3 (Pfand) herausgeben
  • wen man mir meine phant vflegt, so wil ich gern das selbe gelt richen vnd beczalen
    1416? IglauOberhof 258
B III 4 überliefern
B IV mit persönlichem Objekt: einsperren, festsetzen
B V unterbrechen
  • wente borgherrecht is nu upghelecht [es sind Gerichtsferien]
    1417 NdJb. 46 (1920) 12
B VI 1 Beweis beibringen, beweisen
B VI 2 behaupten, zuschieben, auslegen, beschuldigen
--
  • [es solle Euch] nicht mögen verdacht, oder zu einigem unglimpf oder ungehorsam aufgeleget werden
    1542 Moser,KreisAbsch. I 5 § 4
  • 1561 Rotschitz 36
B VI 3 einen Namen beilegen
B VI 4 planen, sich vornehmen
  • du herevard volging ..., alse siu upgelegt was
    oJ. SächsWChr. 231
B VII widersprechen, sich auflehnen
-- Widerspruch geltend machen
B VIII ankündigen
B IX (Gericht) eröffnen
B X
  • id ne mach och nen schiphere sin schip vor sunte Martines daghe oblegen to winterlaghe sunder der vruchtlude willen
    1270 HambStR. 78
  • Kluge,SeemSpr. 39
B XI
  • das dehain mertzler ... ains ieglichen jares nicht mer schwin ... uff legen [= einlegen] und aͤssen sol, denne acht schwin
    1376/1445 UlmRotB. Art. 288
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):