Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): aufliegen

aufliegen

nl. opliggen 

I lasten, ruhen

I 1 wörtlich
  • ein schiff liegt auf ist aufgefahren 
    oJ. SchweizId. III 1209
I 2 von Grundschulden, Verpflichtungen
  • da ewichleich aufleit jarchleich ... 60 ₰
    1353 MittSalzbLk. 11 (1871) 79
  • ze den gütern da die morgengab aufleit 
    1391 MHungJurHist. V 2 S. 1
II von Gütern: liegen (im Gegensatz zur fahrenden Habe)
III mittellos sein
  • wan man dem ... aufligenden landmann mit ... täxen beschwährlich fallen sollte
    1717 Chorinsky,Mat. I 122
IV Kosten auslegen, aufkommen
  • wie syn 1/2 ℔ ... niet en betaelt, daer sullen die burgermeesters voer opliggen 
    1456 SneekStB. Art. 36
V obliegen
VI anfallen
unter Ausschluss der Schreibform(en):