Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): aufschreiben

aufschreiben

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
nd. upschriven, nl.opscriven 

I einschreiben, buchen

I 1
I 1 a Sachen: Schulden kreditieren
  • beer vorkopen, to borghe doen, ofte upscriven 
    1426 BremUB. V 301
-- ins Grundbuch eintragen
  • welcher sich aufschreiben last, der sol geben vors aufschreiben 8 d.
    1492 MHungJurHist. V 2 S. 10
-- ins Zunftbuch
  • was beswerung die ... fryen haben, die sollen sy auffschryben laussen
    1497 FürstenbUB. VII 328
  • 1563 Heidelberg/ZGO. 3 (1852) 164
-- Testament
  • ain geschäft ... aufrichten oder aufschreiben 
    1528 ZeigerLRb. 370
  • inventirn ist eins verstorben nachgelassen narung von stucken zu stucken eygentlich uffschreiben 
    1536 Gobler,GerProz. I p. 8 a
I 1 b Personen: jemanden zur Bestrafung
I 1 c reflexiv: sich eintragen
I 2 auf das Kerbholz schneiden
II ankündigen

II 1 Landtag ausschreiben, schriftlich einberufen
  • item da zwischen ain gemain landtag aufgeschriben, damit ain lantschafft gesamet werd
    1458 WienCopeyBuch 107
II 3 schriftlich in Verruf tun
III aufkündigen

III 1 das Bürgerrecht
  • welk burger ... syne burgerschop opsechte of opschreve 
    1473 BeitrEssen 20 (1900) 170
III 2 Güter, Lehen kündigen
  • güter und gülten ... welche er ... aufgeschrieben gehabt
    1489 ZWirtFrk. 6 (1862/64) 130
III 3
Bündnis usw.
III 4 ein Amt
  • nachdem der ... fürst ... das nachgeordnete kriegs-rath-amt aufgeschrieben 
    1563 Moser,KreisAbsch. I 416
IV anrechnen
V
V 1
  • solte denen partheyen ein auff- oder gegenauffschreiben ... zu verfassen ... bewilligt ... werden
    1693 CAustr. I 46
V 2 jemandem etwas schriftlich mitteilen
VI strafweise die Abgaben erhöhen?
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):