Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): aufsterben

aufsterben

nl. opsterven 

I durch Todesfall (erblich) zukommen
  • 1354 DOrdHessenUB. II nr. 901
  • stirbet demselbigen mann erbe auf von seinen elderen
    14. Jh. EisenachStR. 42
  • 1407 KaufungenUB. I 338
  • wannehr een guit is opgestorven an des bischofs hoff
    1411 NrhAnn. 92 (1912) 118
  • sey ... solich erbfal und gut dem ... gotshuß ... erleddigt und ufgestorben 
    1505 KasselGB. 42
  • auffsterben und ... erblichen anfallen
    oJ. FrkLGO. 1619 III 32 § 5
II aussterben
unter Ausschluss der Schreibform(en):