Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): bärlich

bärlich


I offenbar
  • wer öch das, das hern Peter berlichü notdurft beschehe, die er anders nit möchte verkomen, so sol das ... gotshus in ane widerrede verkoͧfen lan, das er die not verstosse
    1290 BaselUB. II nr. 709a
  • mit mutwillen bekümbert und angelangt und zu grossem, bärlichen schaden braͮht
    1416 Konstanz/SchrBodensee 44 (1915) 84 [und öfter]
II mit barem Geld
unter Ausschluss der Schreibform(en):