Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): befesten

befesten

fries. bifesta, ags. befæstan 

I bestätigen, bekräftigen
II befestigen
III dingfest machen
  • wer eynen dip begrifft in sinen vir phelen, der sal en in hanthaftiger tat bevesten mit eynem geschrey
    14. Jh. GlWeichb. 347 Art. 40
  • die solchen frevel begangen hetten ... also zcu halten ader befesten 
    1468 FreibergUB. I 242
IV in Streit einlassen
  • RheinfeldenStR.(1530) 232
  • so der anwaldt ... in krieg trit, vnd den mit der antwort zur clage befestet 
    1541 König,Proz. 21
  • wo der krieg durch die antwort nicht befestet oder contestirt ist
    1561 Rotschitz 16
V anvertrauen (zum Hehlen), unterbringen
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):