Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Beinschrot/beinschrot

Beinschrot

-schröte, -schrat 
Knochenverletzung
unter Ausschluss der Schreibform(en):

beinschrot

  • wer ainen wundet vnd die wund bainschröt ist
    1378 Bayern/GrW. III 644
  • 14. Jh. LeutkirchStR. 25
  • von ainer paynschroten wunden
    15. Jh. Preßburg/MHungJurHist. IV 2 S. 11
  • fließende wunden, die gemeißelt und beinschrot sind
    1511 Schwaben/GrW. VI 291
  • fridbrecht oder bainschrett wunden
    1572 SchrBodensee 21 (1892) 134
unter Ausschluss der Schreibform(en):