Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Bergfreie

Bergfreie

I Mineral, das dem Verfügungsrecht des Grundeigentümers entzogen ist und nur auf Grund bergrechtlicher Verleihung gewonnen werden darf
  • wegen eisenstein ..., so die Ober-Schmiedeberger für eine gemeine frei der gemeinde zum besten, die herrschaft aber für ein bergfrei dem berge zum besten angezogen
    1583 Wutke,SchlesBergb. II 160
II noch unverliehenes und ungemutetes Gebiet
  • unnser berckfreiss schriftlich [so wohl statt: schrifft sich] mit einer mutzettel begern
    1536 WeilmünsterBO. 496
  • ich mute und begehre sr. kurf. zu S. etc. und derer herren grafen von M. etc. bergfreies 
    1695 MansfeldBergbUB. 536
  • 1772 MagdebBO. 1182
unter Ausschluss der Schreibform(en):