Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Beruf

Beruf

hd. Nebenform bruef, nl. beroep 
vgl. Geschrei

I Berufung (an ein höheres Gericht)
II Aufforderung, Bekanntmachung

II 1 Aufgebot (vor das Gericht)
  • 1495 Steier/ZRG. 12 (1876) 69
  • die zedln anslahen unnd ein offen beruef thuen
    15. Jh. GörzSt. 22
  • ain gemainer beruef oder ladung
    1528 ZeigerLRb. 400
  • NÖLGO. 1557 Bl. 9r
  • hab ich die ladung produciert und auf des beclagten aussenbleiben zu dreien malln umb den bruef angerueft; den ersten julii juridica ultima ist der bruef durch den thüerhüeter zu drein mahln beschehn
    1561 EderRel. I 190
  • nach ordnung der recht den beruef thuen
    1562 ÖW. VI 421
  • ein ebenmässiger, offentlicher berueff 
    1596 AktGegenref.2 I 199
  • nach dem letsten beruef 
    16. Jh. StraubingStR. 334
  • vocation oder schriftlichen beruff aushändigen
    1665 Seckendorff,Fürstenstaat 322
  • beruf der grichten
    oJ. Niedersimmental 159
-- zur Lehnsaufbietung
  • berueff der lechen
    1652 SteirGBl. 5 (1884) 41
II 2 Bekanntmachung, Edikt
II 3 Berufung in ein Amt
II 4 Amtsausübung, Beruf (wie neuhochdeutsch)
III Ruf, Leumund
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):