Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): best

best

Superlativ von gut 
vgl. 1Beste

I von Personen

I 1 im Rang vornehmst, reichst
I 2 am meisten berechtigt
  • so vele also de beste erve
    1492 FlensburgStR. Art. 1 (S. 57)
  • dat beste kind dat is welcher am meisten ervet)
    1593 JütLow.3 I 6 § 2
II von Sachen

II 1 wertvollst
II 2 giltigst, maßgebendst
  • di dat in geweren heft, di het dat beste recht
    1224/35 (Hs. 1369) SspLR. III 4 § 1 [Glosse]
  • er gulde der besten phenninge alz suͤ ... zů Erfurte genge ... wern
    1381 MWirzib. IX 379
  • welicher die beste kuͤntschafft hat, der sol ir billich genießen
    1411 Mergentheim 138
II 3
  • toe synen besten willen bruken
    1474 OstfriesUB. II 30
II 4 meist, größt
  • ob di selben schephen nicht alle da mugen sein, so sei doch daz peste tail da
    um 1330 BrünnRQ. 382
II 5 nützlich
  • alz is yn aller beest und nutczlich mag bekomen
    1336 CDPruss. II 208
-- substantiviert
III bestens
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):