Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): borgen/Borgen

borgen

par(i)gen, paring, pergen, porg(e)n, poringen, porgchen, bürgen, as. borgian, fries. borgia, burgia, burghin 

I bürgen, entleihen
-- im Rückstand bleiben
  • einen groten schatt wold ick dy besorgen, und wolde mit dy nicht borgen 
    oJ. MndFastnsp. 237
-- übertragen
  • da [im Kampfe] mohte man horen unde sehen michel borgen unde gelten
    oJ. Stricker,Daniel 3519
II leihweise geben

II 1 als Darlehen leihen
II 2 stunden
-- übertragen
-- schonen, Rücksicht üben
II 3 gegen spätere Zahlung verkaufen
III etwas beleihen
  • 1515 DrübeckUB. 171
  • auf das erib ... daz er im an phant geparigt hat
    oJ. WienStRb. Art. 137
IV Bürgschaft, Sicherheit leisten

IV 1 für das Erscheinen vor Gericht
  • swie so ... borget einen man umbe ungerichte vore zů bringene
    1261 BreslUB. 25
  • komt ... die geborde man vor gerichte
    um 1275 Dsp. III 9 § 1
  • ob ein man ... sich borget bi sime erbe, zu gestene zu rechte
    1295 BreslUB. 62
  • 1350 GrW. II 213
  • dat zijse borghen ende bringhen zouden ten naesten claghedaghe
    1413 CoutBruges II 179
  • uß gerichte borgenuf eine genante thageziet
    15. Jh. MdFabeln 22
IV 2 für jemanden
-- für eine Sache
  • daz pfert mac he borgen 
    oJ. FreibergUB. III 149
-- gegen Bürgschaft befreien
IV 3 für eine Geldsumme
  • nach 1358 Rb.n.Dist. III 9 Dist. 8
  • was ich ... wegen solher geltschuld auf mich genommen und geporgt hab
    1454 FRAustr. II 34
  • MagdebBresl. 164
IV 4
für Innehaltung eines Vertrages usw.
V geleiten?
  • auch im [dem Herzog] die burger borgen bis uff die monsterplatz
    1578 BuchWeinsberg III 11
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

Borgen

unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):