Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Brand

Brand


I Brandstiftung
  • ih pin sculdic ... in branta, in rouba, in urgewinna
    11./12. Jh. Wessobrunner Beichte/MSD. 297
  • welso de schade gedaen worde an brande und an broeke
    1250? (Hs. 1532) Langewold 1250(R.) 367
  • dief oder notnonft oder prant 
    1289 SeitenstettenUB. 125
  • [wer] gewalt tuot mit ... brande 
    1291 SchaffhRbf. 30
  • nah brant [Nachtbrand?] sol man rihten mit 72 henden
    13. Jh. MGConst. II 607
  • der nachtis barned off deis brand det
    1323 Upstalsb.(Steller) 1
  • wer ... den andern mit brand angriff
    1374 BairFreibf. 27
  • name, brant, angriffe und ... andere sachen
    1382 BudweisUB. 183
  • eines heymlichen prants verdacht
    1507 BambHGO. Art. 50
  • so ... einer seinem nachbarn reben verbrennt aud seinen rain, der ist schuldig des brands 
    1691 NÖsterr./ÖW. XI 196
  • rouben mit dem brande 
    oJ. GrRA.4 II 193
  • sie stiftent roup unde brant 
    oJ. Stricker,Karl 650
-- Brandschatzung
-- Drohzeichen
II Strafe

II 1 Wüstung, Niederbrennen des Hauses
  • doen rechten met breeck of met brande 
    1346 Südholland/His,MA. I 440
  • were ok zake, dat desse ... yement breke an pelegrimen ... dat scholde wy ... uthrichten myt den brande 
    1399 NeuenwaldeUB. 164
  • ballinck leggen met vuir en met brande 
    1425 Zierickzee/His,MA. I 422
II 2 Feuertod
III Feuersbrunst
-- Brandscheit
  • auf einen brenner [soll man pinden] einen erloschen brant 
    2. Hälfte 14. Jh. (Hs.) BambStR. 42
-- Fackel
-- Scheiterhaufen
IV eingebranntes Zeichen

IV 1 zur Brandmarkung
-- Brandwunde
IV 2 städtisches Eichzeichen
-- Eichstempel
  • ein camerer sal alle jar einen nuwen brant lassen machen
    1444 MainzKämmW. 20
-- Brandeisen
IV 3 im Münzwesen
IV 4 Eigentumszeichen
  • der jüngste sohn mag vor allen anderen seinen miterben ... vorausnemmen des vaters brand und zeichen
    1668 FrutigenLR. 72
  • brand, zeichen und alle kennzeichen [des Viehs]
    oJ. Niedersimmental 236
  • Huber,PrivR. IV 561
IV 5 Brand und damit Zulassung der Schweine zur Waldmast
IV 6 "Bezirk, dessen Bewohner früher mit eigenem Brand die Schweine kennzeichneten für ihre Almend, Hirtschaft" (RhWB. I 906)

V in der Waldwirtschaft

V 1 Rodung durch Brand
-- das durch Brand gerodete Stück Ackerland
V 2 Brennholz
  • diejennige, so sich der behölzung, unschädtlichen brant, stock und broch anmassen
    1624 SPantaleonUrb. 510
  • hat dies gottshaus aus selbiger mark den freyen brand, das ist ... alle tage mit 2 exen und 1 handbiele zu hawen
    1689 CTradWestf. VI 174
  • an folgenden nutzungen: der forstmässige brand 
    1744 BremRitterR. 12
  • die ... iren brant und nutzbarkeit darvon [vom Walde] jarlichs haben
    oJ. SPantaleonUrb. 510
  • SchweizId. V 673 [II 1a]
VI
durch Brennen herstellen
  • alle bürgerliche beneficia als: brand, visier, leutgeben, ziegl, kalk, holz usw.
    1668 MHungJurHist. V 2 S. 270
  • ligent ziegelhuͥtten; da giltet je der brant der herrschaft 1000 ziegel
    oJ. HabsbUrb. I 412
  • SchweizId. V 673 [I 3 b]
-- das Läutern des Silbers
-- Produkt der Silberschmelze
  • sollen ... der pligkh und prant durch sy aufgeschrieben unnd ... mit unnsern schillten betzaichent werden
    1517 MaxBO. Art. 174
  • soll auch der sylberprenner ... die prant und prob unserm wechsler ... ansagen
    1532 SalzbBergO. 4r
VII als Fristbestimmung
  • so welc man een erve huijrt to dien naghesten brande oft tot zienen lijve
    14. Jh. KampenStR. § 44
VIII rotwelsch: im brand sein Mangel haben
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):