Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Brunnen

Brunnen

bronnen 

I Quelle, Brunnen
  • das wir unser brunnen von ursprung ... dur die zelg leiten soͤllen
    14. Jh. BremgartenStR. 34
  • zweig ℔ ewigs gelt ... an die brunnen geben ... der brunen nutz und notturft damit zu verkommen
    1429 ZürichOffn. I 283
  • H.M. git jerlich 8 ₰ an den brunnen zu B. ab dem acker
    1469 GrW. I 200
  • brunnen und gemaine wasser
    1525 WürzbZ. I 1 S. 247
  • H. ... hat ein behausung ... sambt ... der gerechtigkeit des prunnens in K.W. hofecken ... zu rechtem freien manlehen
    1531 QKulmbach 234
II als Stätte von Rechtshandlungen
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):