Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): 1Diener/2Diener

1Diener


I Dienstmann, Lehensmann, insbesondere auch militärischer Helfer

I 1
Sachhinweis: vgl. Kluckhohn,Min. 45
  • daz wir Fr. von G. unserme diener gesezzet haben unsern zu B. ..., daz er den haben sol zu einem burglehen
    1290 WirtUB. IX 385
  • ist aber daz der herren ainer oder ir dienær ainer fluͤr ein purch
    1293 MGConst. III 616
  • als unser getruwen diener vnd des riches [lat.: iure feodali tamquam alios fideles et ministeriales imperii]
    1300 BernStR. I 4
  • genomen vnde empfangen ... ze ainem diner 
    1316 MZoll. II 331
  • wir grave Fr. von Lyningen ... dun kunt ..., daz wir der stette und burger von W. dyner sin worden
    1325 WormsUB. II 144
  • wir ... han ... under uns und unsern dinern und under in und yren dinern ... eine stete suͤne ... gemacht
    1331 MühlhsnUB. 401
  • das ... her B. ertzebisschof zu Trire mich zu dynere gewunen hait, also das ich yme ... dynen sal wider sine viende
    1347 MGConst. VIII 253
  • 1352 MZoll. III 247
  • uns und dem heiligen reich zu einem diener empfangen
    1363 FriedbergUB. I 232
  • mit haus siczen ... in unsers herren lant ze S. und ... sein dienär sein ein ganz jar
    1372 Mell,SalzbLst. 141
  • edele ritter S. von Baumgarten sin diener [lat.: nobilis S. de pomeriis, miles suus familiaris]
    14. Jh. Augsb. Missivbuch Urk. 201 und 202/StArchAugsburg
  • 1426 GlarusUrkS. I 602
  • myne deyner, de ick ... up myne vyande hadde uthgemaket
    1495 OstfriesUB. II 483
  • dieweil wir nun ... pfalzgravische diener weren
    16. Jh. ZWirtFrk. 4 (1856/58) 421
  • unsern dienern widerkehren wir jhr schaden [lat.: servitoribus resarciamus dampna sua]
    1610 KärntLHdf. 5
I 2 in Formeln
  • alle ir helfär und dienär, die in darzu geholfen habent
    1305 Kurz,Ottok. II 245
  • konig A. ... liz vorkundigen sinen dineren unde sinen vndirtenige [andere Lesart: undirtanen]
    1308 SächsWChr. 311
  • der kunig mit ... andern seinen dieneren helffern vnde ratgeben
    1323 MWirzib. III 218
  • 1330 MGConst. VI 1 S. 590
  • wy ... setten ... vsen leuen, truwen deneren vnde ghesinde D. vnde H. ... de voghedye .. tů der Wismer
    1358 MecklUB. XIV 338 nr. 8508
  • unser herschaft von Oͤsterrich manne purgmanne und diener 
    1359 BaselUB. IV 229
  • alle vnser edelman vnd diner, di in dem lande zu Regnicz siczen
    1360 MZoll. III 369
  • die von Wirtemberg und ire diener und undertanen, die uf ir eigen und erbguten gesessen
    1362 EßlingenUB. II 16
  • mit siner manscap hulpern und denern 
    1363 MansfeldKlUB. 453
  • des biscopes man, dener edder vndersaten
    1366 MecklUB. XVI 119 nr. 9560 A
  • ik ... byn ghewurden truwe man unde denere der ... raedmanne der staed
    1387 BremUB. IV 92
  • 1388 MBoica 25 S. 526
  • unser iglicher sine edelmanne manne burgmanne dienere und underseßen
    1398 RTA. III 37
  • vil unser diner vnd manne
    1411 MittOsterland 6 (1863/66) 255
  • de strenge ritter her E.E., juwer gnade undersate unde denner 
    1419 HildeshUB. III 394
  • voir onsen dyenre ende huysgesinde met 8 peerden ende 7 knechten
    1421 OstfriesUB. I 262
  • manne, burgmanne, diener oder hindersassen
    1422 ArchHessG.2 3 (1904) 205
  • wir ... herre czum N. bekennen mit allen den unsseren dineren und unterthonen
    1435 BrüxStB. 105
  • 1438 SchlettstStR. 139
  • mit C.v.B., seinem diener und stiftsmanne
    1442 ZWirtFrk. 1, 1 (1847) 10
  • des kunigs diener und hofgesinde
    15. Jh. Zycha,BöhmBgr. II 322
II Beamter oder behördlicher Angestellter jeden Ranges

II 1
  • were, daz vnser deheins dyener oder burgere ... pfalburgere worden weren
    1344 MZoll. III 118
  • die amptl ute, vorster und ander ir dyner 
    1347 Nürnberg/MGConst. VIII 351
  • alle diner, di an den rad gehorn
    nach 1358 Rb.n.Dist. V 1 Dist. 5
  • 1361 Wintterlin,BehWürt. I 12
  • allen unsern houbtlute, amptlute, dienere, helfere und undertanen
    1389 Mannheim/RTA. II 151
  • der statschreiber ist ewer dyner, ..., dem muget ir lonen von gnaden
    1395 IglauOberhof 222
  • des ... bischof A.'s freund, rete und diener 
    1410 Vilseck/HohenloheRB. 323
  • zcu eynem buchsenmeister vnde dyner genommen
    1419 DresdUB. 138
  • 1427 JenaUB. II 69
  • unser diner ader amptlute ader ymandes der unsern daz thun lassen
    1443 ArnstadtUB. 276
  • de deners van den dunen [Straßenbeamte im Dünengebiet]
    1454 HanseRez.2 IV 170
  • als ich etlich zeit ... pfleger zu R. und dienar gewesen bin
    1462 Abensberg bei Kelheim/Rockinger [Handschrift]
  • zu einem diener bestelt ..., das er ... unser schultheis zu N. sin [soll]
    1471 WürtVjh.2 4 (1895) 84
  • truwe dener [als Anrede]
    1482 OstfriesUB. II 179
  • ob ... unsere raht, diener oder zugewandten ire lehen auffsagten
    1487 Esslingen/UrkSchwäbBund. I 15
  • unserm rat, diener und lehenman
    1498 Ansbach/UrkSchwäbBund. I 252
  • iglicher obgeschrieben diener [nämlich: stadtschreiber, weinsiegler, salzmesser, fleischschreiber, eicher] hat ein zettel, sins bescheits uss dieser ordenung sich wissen zu richten
    1500 Bruchsal 898
  • unser lieber getrüwer rat, diener und cantzler
    1511 SchrBodensee 8 (1877) 55
  • zu rätt, diener oder versprüch ... annemen
    1511 Esslingen/UrkSchwäbBund. II 45
  • 1531 RevalStR. II 145
  • des ... apts ... kelner, scholteis, meyer oder theiner [1583: thiener]
    1542 LuxembW. 475 bzw. 1583
  • unsere rethe, diener und hofgesinde
    1546 Anhalt/Kern,HofO. II 23
  • pfandherrn und derselbigen amtleut und diener 
    1554 Offenburg/FreibDiözArch. 16 (1883) 203
  • 1565 ArchRefG. 8 (1910/11) 318
  • durch ... hierzu besoldte diener alle ... ewiggelt- und wilbrief ... übersechen
    1572 MünchenStR.(Auer) 243
  • ambtleut unnd stäte diener des lanndtsfürsten in stetten und gerichten
    TirolLO. 1573 Reg. S. 2
  • 1578 Nostitz,Haushaltb. 144
  • die caplön, schaffner, sigrist und andere der stift diener 
    1587 WaldkirchStR. 33
  • wir entbieten ... allen unseren praelaten, landrichtern, ..., castnern, richtern, dienern, burgermeistern, raͤthen, burgern, gemeinden, unterthanen ... unsern gruß
    1599 OPfalzLO. Vorrede
  • BernGS. 1615 Bl. 2
  • jedes orts ambtleuth, keller, vögt, schultheisen und andere diener 
    FrkLGO. 1618 III 27 § 3
  • weil du noch unser bepflichter diener 
    1630 Stuttgart/FreibDiözArch. 23 (1893) 238
  • diener oder befelchshaber
    1732 BeitrEssen 20 (1900) 182
  • [wi] bevelen allen onsen ambachteren ende dieneren 
    oJ. MnlWB. II 163
II 2
Diener von Haus aus Beamter ohne Residenzpflicht, der erst auf besonderes Auffordern Dienst leistet
  • umb die ... 50 fl. er dreu jar ... unser diener von haus aus sein ... solle
    1535 Bamberg/GeöArch. I 3 S. 49
  • das wir ... vnsern rath ... v.E. ... vffs newe zu vnnserm rath und diener von haus aus bestellet und angenommen haben
    1559 DiplIleb. II nr. 253
  • so bald ... der sturmschlag angehet ..., soll ... unsere amt-knecht, voigt, diener von haus aus, auch sonst andere unsere unterthanen ... aufseyn
    1559 Franken/Moser,KreisAbsch. I 113
  • MittPfalz 21 (1897) 76
II 3 Diener auf Gnade Beamter ohne festgesetzte Besoldung
  • V.v.W. ist mins gn. herrn diener worden uff gnad ..., darumb hat min gn. herr in ... in siner gnaden schutz und schirm genommen
    1496 Wintterlin,BehWürt. I 47
II 4 in der Wendung heimlicher Diener 
II 5 Hilfsbeamte eines anderen Beamten
II 6 untere Beamte im Polizei- und Botendienst

II 6 a
  • des scholemesters van Bremen official unde denre entfaen
    1412 OstfriesUB. I 191
  • hueren stedehouders, serganten, dienaers ende colvedraghers
    1419 CoutBruges II 101
  • 1484 OstfriesUB. II 210
  • eim herrn unnd vogt, unnd sinen diennern oder potten zů essen unnd trinckhenn geben
    1502 Schauberg,Z. 2 (1847) 141
  • zu irem diener und soldaten bestelt
    1541 Heilbronn/Knapp,BeitrRWG. 78
  • zu irem raisigen diener und ufsitzer ... bestelt
    1543 Knapp,BeitrRWG. 79
  • 1553 BairFreibf. 226
  • fürstlichen diener vnd ainspenig
    1577 Indersdorf II 305 (nr. 2032)
  • den ... amptman heeft oock seker getal van sergeanten oft ghesworen dienaren tot sijnen keus
    1606 Brüssel/Stallaert I 342
II 6 b insbesondere Gerichtsdiener, Büttel
  • ewer diener, ... di in in guter hut haltten
    14. Jh. RegensbStat. 59
  • heissendt inen euwer diener ynlegen in solliche gefängnis, das bitt ich euch
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) 1
  • von sunderlicher belonung ... des nachrichters, peinleins und des gerichts diener 
    1507 BambHGO. Art. 258
  • soll der richter ... verschaffen, daß es durch seine diener verzeüget werde
    1563 Obersimmenthal 109
  • durch den diener des richters verkundt werden [lat.: per famulum iudicis insinuari]
    16. Jh. Summa legum III 6
  • welcher dieses gerichts bedürftig wäre, und wer bekanter armuts halben nit erscheinen könte, dem soll der diener dienen, die scheffen ein urteil sprechen, dem reichen ums geld, und den armen um gottes willen
    1788 RhW. II 1 S. 268
II 6 c städtische Unterbeamte
  • niemer gerechen ... an die burgermeister, den rat und unser burgere oder an unser dienere 
    1347 SpeyerUB. 496
  • der stat heuptleuthe, vngelder oder dhiener an der stadt geschefft
    1351 ErfurtZuchtbf. 122
  • 1409 JenaUB. II 15
  • to vnsem dener vpgenomen vnd em vnßr stat busse mit dem teken [übertragen]
    1449 Danzig(Hirsch) 221
  • der gemain diener, das sein pader, halter, veldhutter etc., di haben ir freiung in irm stand
    1450 NÖsterr./ÖW. VII 466
  • nachdem er dem rade mit eiden und gelubden verbonden und ein laufender diener were
    1480 FrankfOHof 401
  • 1499 NÖsterr./ÖW. VIII 832
  • 15. Jh. NürnbPolO. 51
  • 1510 GörlitzRatsAnn. I/II 16
  • des rahdes dener 
    1510 Stieda-Mettig 272 (nr. 19, 2)
  • wer der gemain diehner oder halter vertreibt
    1581 ÖW. IX 13
  • 1592 StralsGO. Kap. 11
  • in staͤtten durch die bettelvoͤgt und andre darzu verordnete diener abgewiesen werden
    1599 OPfalzLO. 38
  • kein rathmann, oder schöppe, oder der herren amptsvorweser oder diener 
    16. Jh. BreslStR. 101
  • der herren diener 
    1611 StolpStat. 247
  • kirchenrueger, stattknecht, bütteln, schützen und ander gemeine diener 
    1625 Baden-Baden/FreibDiözArch. 27 (1899) 322
  • die gemaines markts diener, worunter auch die halter verstanden
    1660 NÖsterr./ÖW. VIII 119
  • bestellung des gemeinen dieners, wachter und stundruͤffer
    1679 CAustr. I 586
  • 1681 RevalStR. II 361
  • der burger diener ..., das seint thorwardl, thorhüeter und der halter oder batdiener
    17./18. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 609
  • 1724 MittKönigsberg 2 (1910) 202
  • dieneren, so mit rahts-kleydung versehen
    1740 MünsterPolO. 32
  • ÖW. IX 207
III

III 1 Arbeitsnehmer bzw. Vertreter im Gegensatz zum Herrn, Arbeitsgeber
  • stirbet och der diener e daz er sin lone verdiene
    um 1275 Schwsp.(L.) LR. Art. 25 b
  • geit ein herre einem diener ein hantvest uber ein erbe mit ausgenumen sachen
    um 1330 BrünnRQ. 400
  • dij tjener is nyaer syn arbeidslaen in to wynnen, dan het dij wynner is to onthalden
    1480/81 JurFris. II 22
  • für den diener antworten und haften, es sey den daß sich der herr mit unwissenheit entschuldigen könte
    1583 HadelnLR.(Pufendorf) 24
  • es kan ... kein diener seines herrn gut verspielen
    1586 LübStR. III 6 § 5
  • da ein diener in seines herrn geschäfften verraisete
    1627 CJBohem. V 2 S. 469
-- im Gegensatz zum Arbeiter
III 2 Hilfskraft im Haushalt, Ackerbau usw.
  • niemant lidlon mag behaben, er sei dan ein gedingter diner oder arbeiter eines herren
    um 1330 BrünnRQ. 393
  • alle die by in in der burg ... gesezzen sein und ouch ire gebrotte diener und knecht
    1361 FriedbergUB. I 229
  • über sein täglich dienër, die in seinem prot sind, ... richten
    1435 ÖW. I 52
  • die schifleüt ... haben gewonlich sollich böse leüt zu dienern 
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) 10
  • ey meynen lieben getreuen dyener meyne lieben getreuen knechte [Matth. 25, 21]
    1438 MansfeldKlUB. 56
  • unsers ... herrn dienar und dienarin in seiner gnaden pauhofe ... als wir ... in seiner gn. pauhofe hofmeister pauknecht und dieren ... gewesen sein
    1469 Abensberg f. 38/Rockinger
  • eehalten vnd diener 
    NürnbRef.(1479/84) I 7
  • ider diener und bauwfolgh 1 methwurst
    15. Jh. CTradWestf. I 173
  • ein diener oder ein gesinde in einem hause mag ein genugsamer gezeuge sein der ... dinge, die sich in einem hause begeben
    1541 König,Proz. 83
  • 1550 Walther,Tract. VI Cap. 5
  • durch seine gebröete dienere bawen
    1571 SolmsLR. Tit. 7
  • 1573 NÖLTfl. III 111 § 1
III 3 persönlicher Bedienter, Aufwärter
  • ainen ieglichen austrager di weil si ir herren den si ir wein auf tragent nicht widergeraittet habent, di sol dhein ander burger noch dhein weinschench in nemen zu dienär 
    1320 RegensbStat. 8
  • de dener de dat beer vpdrecht tappen
    1421 Danzig(Hirsch) 289
-- Dienerschaft, Gefolge
  • verhüten die person des thumprobsts und der andern die by im sint als sine diener 
    1450 Burckhardt,Hofr. 99
  • der landschaft abgeordnete mit iren dienern 
    1607 WürtLTA.2 II 544
  • die churfl. köch, welche allesambt dem mehrer theil der diener in der statt ihre quatieren gehört
    1673 SPantaleonUrb. 572
III 4 Handlungsgehilfe, Kommis
Sachhinweis: vgl. DOrdHandelsrechn. p. 9; Steinhausen, Brief I 72; FrankfBerufWB 38
  • allen ... kufluͤten, iren dienern und iren furluͤten
    1322 AugsbUB. I 229
  • 1402 DOrdHandelsrechn. 105
  • dat he yre factoir, diener ind knecht seulde sijn
    1473 HansUB. X 105
  • er sey gesellschaffer oder diener 
    NürnbRef.(1479/84) XXX 5
  • ainer gesellschaft diener, den man ainen factor nennet
    1528 ZeigerLRb. 299
  • mir gaben vur, ich were mines fatters dener und befelchhaber uber die wein gewesen
    1547 BuchWeinsberg I 280
  • forderungen gegen demselben hendler, er sey gesellschaffter, diener oder factor
    NürnbRef. 1564 XVIII 3
  • darzu werden ... unsere gesellen und dienere ... zu hohen summen ... beschatzet
    1600 Rigafahrer 233
  • de gouverneurs, directeurs, en verdere dienaers van de neeringe
    LeidenK. 1658 Art. 11
III 5 Handwerkslehrling, -geselle
  • di ... bogner, alle ir diener und gesinde
    1360 Prag/Peterka,GewR. 94
  • nit me den zwey diener haben uff dem ... beue
    1459 Wissell,Steinmetz 92
  • ein diner ader tuchmacherknecht vnd knapp
    15. Jh. OlmützStB.(Saliger) 70
  • das ain yegklicher lernjunger oder diener die zimblich zeit ... wol lerne
    TirolLO. 1573 VI 30
  • ledigsagung der diener 
    1590 Konstanz/ZGO.2 9 (1894) 201
  • diener off kelreknecht
    16. Jh. KölnAkten I 366
  • all steinmeizzel ... vnd alle ..., die bei in sint, es sein diener oder frey chnecht
    oJ. RegensbStat. 22
-- städtische Handwerker
  • der stede ghezworen knapen ende dienres, als der stede tymmerluden, maetzenaers, smeden, straetmakers, die der stede cleeder pleghen te hebben of der stede ghezworen dienres zijn van eenighen werck
    1401 Fruin,Dordrecht I 66
IV in Kirche und Schule usf.: Geistliche, Lehrer, Verwalter
  • bestellung, verordnung vnd vnderhaltung des kirchenregiments, schulen, hospitalien vnd derselbigen diener 
    1555 Sachsse,MecklUrk. 232
  • von der ... bewisnen vntrew der euangelischen diener 
    1568 Nasus II 197
  • eine grosse allte pfarr ..., dero dienner uss den zächenden gläpt habend
    16. Jh. AnzSchweizG.2 10 (1906/09) 420
  • das jr bestendig ... bey gottes dienern trewlich beharret
    16. Jh. Mathesius I 59
  • so aber ein pfarherr sein ampt nit ... künd aussrichten, sol er an seiner stat einen andern diener halten
    oJ. SiebbWB. II 43
V im Gericht

V 1 Schöffe, Gerichtsperson überhaupt
  • hoe menigerhande maniere van dienres men behoeft in eenre vierscharen
    1400 BrielRb. 2 [vgl. S. 46: een rechter, te minsten iij scepenen, een clagher ende en antwoirder]
  • G. für einen ... richter und gogreven erkennen und haben, auch dergestalt zur gewontlich mahlplatz anderen desselben gerichts dinern und eingesessenen presentiren
    1618 Engelke,GogerichtDesum 81
  • die rathleute alss vnsere beeidigte dienere 
    1652 HelgolGerProt. 39
V 2 Vorsprecher
  • niemandz soll in dies gericht sprechen, dan mit urlaub des herrn schulthesen und durch mund seines gepeten dieners 
    1594 RhW. II 1 S. 208
V 3 Scharfrichter
  • dat wy meester H. ... annemen ende ontfangen onse diener to wesen van den zweerde, om te rechten overal
    1430 Rosa,Mem. 42
  • sondern das er alleyn eyn andelager und diner sy des rechten, darumb gibt im [dem Züchtiger] der rad sinen wochenlon
    15. Jh. Rau,BeitrFrkf. 215
--
  • vergleiche aber: de dienaers met den zwaerde [=Büttel]
    LeidenK. 1658 Art. 19
VI
reisiger Knecht
  • vortmer ... reden ere ghesinde vnde denere ... in vnse land ... vnd scloghen sunder recht doet vnse mann
    1361 MecklUB. XV 83 nr. 8912
  • alle andere vnsere burgraue vnd dienere, die in den steten ader vf dem lande gesessen sein ... den burgern beystendig sein sullen
    1366 BudweisUB. 95
  • iclichen dyner sal man usrichten eynen satil und eynen czovm, synen guten harnasch und eyn gut armbrost
    1404 CDPruss. VI 179
  • der stad to Hildensem truwe knechte unde denere wesen
    1438 HildeshUB. IV 225
  • der stat Aůgspurg söldner vnd diener im vergangen kriege
    1450 Indersdorf I 319 (nr. 786)
  • diener und knecht ... in ihrer gnaden streifend rot
    1502 Nördlingen/UrkSchwäbBund. I 474
  • personen uffm schlos: 80 hern und diener 
    1508 DOrdGrÄmterb. 110
-- Helfer, Spießgeselle
  • H.T. ist ... neben andern seinen darzu erkauften dienern gericht worden
    1541 Einbeck/ZHarz 27 (1894) 558
VII Hörige, Zinsbauern
  • alle pauleut ..., es sein jung oder alt diener 
    1311 BairFreibf. 5
  • under waz herschaft si siczent oder wes diener oder holden si sein
    um 1330 BrünnRQ. 376
  • ain islich her tut wol das recht hincz sinen diener vmb varund gut oder vmb gült
    1350 SteirLl. Art. 85
  • ist daz, daz ein dienstman des selben gotshaus ainen irr diener verderbt, der schol ... einen menschen widerchern
    14. Jh. OÖUB. II 430
  • sein vnd seines gotzhauss aigner, versprochner vnd verhefter diener 
    1432 Indersdorf I 232 (nr. 601)
  • unbefreite inwohner, untersaßen, holden, inleuth, dhiener und untergehörige
    17. Jh. OÖLTfl. I 2 § 72
  • ain knecht und dyener des hofs ... in Tuggen die sind schuldig ze geben die rechte der aygenschaft und dyenstes, genannt ain vall
    oJ. ZSchweizR. 2 (1853) RQ. 19
VIII Diener der Strafe (servus poenae Murner,Inst. I 12 § 3)
  • der ein knecht oder ein ewiger diener der straff worden ist, der hoͤret vff die kinder in gewalt zů hon. es werdent aber diener der penen oder straff, die in arbeit der metall verurteilet werden, vnd mit den thieren zů arbeiten vnderwurfflich werden
    1520 Murner,Inst. 13v
IX Diener sein in Abhängigkeit von jemandem stehen
  • wii keysen unsen richtere in disser wiis, dat hey nicht en sal syn eyn deynre unses oversten richtes
    15. Jh. DortmStat. 171
  • [ein Richter kann nicht richten,] wo er ein diener ist des parths
    1541 König,Proz. 17
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):

2Diener

aus lat. denarius; hebr. dinar 
rotwelsch: Geld