Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Dingfriede

Dingfriede

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
erhöhter Friede des Gerichts (und des Gerichtsweges)
  • thit is thiv twilifte liodkest: stherekfretho and husfretho and thingfretho and hirifretho and plochfretho and dikfretho
    1200 Richth. 21
  • 14. Jh. Richth. 168
  • dat nen riuchter nimme den tingferde 
    1404 Richth. 502
  • in apenbaren dingfrede dotgeslagen unde gemordet
    1462 SchleswHUSamml. IV 520
  • 1496 Haltaus 230
  • wenehr einer den andern in dingfrede edder herrenfrede wundet
    1558 Tondern/Mensing
  • wer gebraken hefft husfrede, kerkenfrede oder dingfrede ..., schal misten sin liff und all sin guth
    1558 SchleswHUSamml. III 2 S. 35
  • dingfrede iss so jemand den andern hoffart bewieset, up sinem rechten wege, da he van sinem huse ... tho und van dem dinge gahn will
    1590 Mensing
  • den dingfrieden soll ein jeder haben von und zu dem dinge
    1717 Blüting,Gl. III 22
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):