Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Dürpel

Dürpel

, Dörpel

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
dirpel, dorpel, turpel
Schwelle, insbesondere der Haustüre; auch: oberer Türbalken
  • in duropelle 
    763/64 LSal.(Eckh./MGH.) 170
  • solen si under in vijren ind neit ussetzen [nämlich: Waren zum Verkauf] over den durpel up die veir hogezijde
    1397 KölnZftUrk. I 37
  • den mißtediger uf den dritten tag uf den dorpel des hofs darstellen und hinausstoßen
    1578 RhW. II 1 S. 184
  • in duropulle, hoc est in limitare stare debet intus in casa aspiciat
    oJ. LSal.(Eckh./MGH.) 170 (Tit. 100 § 2)
  • wanneer een man gepant heft, soe mach hie die vorssche pande vercopen op viertien daghe ende wisen hem duer ende dorpell 
    oJ. MnlWB. II 352
  • DWB. II 1301
  • Hönig,KölnWB. 40
  • SiebbWB. II 49
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):