Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Ecker

Ecker

Nbf. echer, echter, äcker 
Eichel-, Buchelernte
vgl. 2Acker
  • wan ecker jn deß byschoffs welde gefellet ... sollent die fogdies lude ir schwin dar uff schlahen
    1302 Sankt Avold/ZBergGesch. 7 (1871) 182
  • so wanneir men dar eckren bernen sal
    1456 WerdenUrb. II 314
  • als eyn echter is, ... dat man die vercken up slayn sall
    1482 GrW. II 785
  • 20 schwein in das eker kaüfen
    1491 WürtLändlRQ. I 292
  • mit gebruchung wunn, waid, holtz, veld, auch deß käs, äckers und annderm
    1544 Hausen/FreibDiözArch. 25 (1896) 319
  • die halbscheit des echers gerechtigkeit auf ... lintorfer gemarcken ... gebrauchen
    1634 BeitrNRh. 9 (1895) 154
  • so ein voller eckern ist, alßo das eichen, buchen, hahepotte, schlehen, haselnüß, holzäpfel und was sich das viehe nehren soll genug ist
    oJ. GrW. VI 490
  • GrW. II 168
  • MschrRhWestfG. 5 (1879) 234
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):