Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): eintreiben

eintreiben

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Geld, Forderungen, Steuern
  • das gelt einzetreiben 
    1462 Tirol/ÖW. V 58
  • kain herrschaftssteuer eintreibt 
    1534 Tirol/ÖW. V 64
  • arbeitslohn ... durch pfandungen ... eingetrieben 
    1670 Hackmann Mantissa 95
  • 1717 CAustr. III 888
II Vieh pfänden
  • viech ... zu pfenden und einzutreiben 
    1599 NÖLREntw. V 170 § 1
  • ist, das ainer seins nacharn vich vindt und im schaden tuet, so sol ers eintreiben 
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 45
  • 1627 BöhmLO. Q 32
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):