Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Eisenkuh

Eisenkuh

Kuh, die auf ewige Zeiten in einem Stall stehen muss und im Todesfall vom jeweiligen Inhaber ersetzt werden muss; insb. bei Kühen, die gegen eine ewige Rentenzahlung dauerhaft verpachtet sind oder als Teil des Vermögens einer Pfründe (II) 
  • nota die eysenkhue in die pruderschafft in dy grufft czu C., item des ersten Urspekin 1 eysenkhu davon 4 groschen am kassontag ewiklich
    1410 Kaltern/Stolz,Schwaighöfe 37