Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Fehder

Fehder

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Nebenform feher 

I der die Fehde ansagt, Feind
  • dweder tail dem andern sin vind schediger und veher nit husen, hofen
    1472 FRAustr. II 408
  • keine fehder ohne vorwissen des parts zu vorgleiten
    1593 CDSiles. 27 S. 237
  • ordnen wir, daß hinfuͤro niemands ..., solche bedroher, vehder oder außgetrettene wissentlich fuͤrschieben
    1599 OPfalzLO. 138
II "der Geklagte, jener, der vor Gericht zu antworten hat" Brandl,Gl. 455

unter Ausschluss der Schreibform(en):