Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Feierabend

Feierabend

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Aufhören mit der Tagesarbeit, Zeit der Arbeitsruhe

I 1 besonders in Handwerk und Gewerbe
-- im Bergwesen
  • die arbeiter sollen am feyrabendt am berg bleiben unz auf feyrzeit
    1449 Worms,SchwazBergb. 128
-- Überstunden
  • do ein meister kranck were und nötige arbeit hete und keinen gesellen bekomen könde, soll mit vorwissen des ... ersamen handwercks auß guten willen ... dem andern ein gantzer oder halber tag feier abent zu machen vergünt werden
    1591 EgerZftO. 142
  • es soll kein gesell ... einem andern ... feirabent helffen machen
    1596 BuchgewO. 14
I 2 in ortspolizeilichen Vorschriften
  • wen ein meister ... an gebannen virabent nahtes ... in der gemeinen töhter hus bi einer töhter ligende
    1374 SchlettstStR. 286
  • an ... verbannetten fyraabenden sol niemands nach fyraabend spilen
    1566 Zug/ZSchweizR. 1 (1852) RQ. II 49
  • 1589 Tirol/ÖW. V 73
  • sollen ... die underthonen ... die feuräbent zu gebierlicher zeit feiren
    1671 Raschenberg/GrW. VI 158
  • OSächsWB. I 319
  • SiebbWB. II 332
I 3 im Gerichtswesen
  • soll birßvogt drei gerichtstäg ... nemen ... das weder feürabend noch feurtag ... verhinderen mügen
    1574 Rottweil/GrW. VI 325
II
übertragen
unter Ausschluss der Schreibform(en):